Frage von Forty024, 94

Kann mir einer bei diesem Dreisatz helfen?

Ich sitze jetzt seit 1 Stunde an dieser Aufgabe und hab 0 Plan wie ich das machen sollte.

Hier die Aufgabe:

Zwei Zahnräder mit unterschiedlicher Anzahl an Zähnen greifen ineinander. Das kleine Zahnrad hat 24 Zähne , das große hat 68 Zähne.

a) Das kleine Zahnrad dreht sich in einer Minute 17 mal. Wie oft dreht sich das große Zahnrad?

b) Wie viele Zähne müsste das Zahnrad haben, wenn es sich nur 4-mal drehen soll?

Antwort
von laurer1234, 52

kannst ja erst 17 durch 24 rechnen, dann hast du die Anzahl für einen Zahn, das dann mit 68 multiplizieren...

kannst bei b dann erst 24 durch 17 rechnen, damit du die Anzahl der Zähne für ne Umdrehung hast, und das dann mal 4..

Wieso machst du das nicht selbst, wenn du es nicht kannst, lerne es, wenn du zu faul bist, keine worte....

Kommentar von Forty024 ,

Ehe.... Seit 3 Stunden lerne ich nur dieses eine Dreisatz und hänge seit 1 Stunde an dieser einen und letzten Aufgabe fesst... Okeee voll faul....

Kommentar von laurer1234 ,

Wenn du damit solche schwierigkeiten hast, solltest du vielleicht versuchen jemanden zu finden, der dir das genau erklärt..

Kommentar von gerolsteiner06 ,

zwei schöne rechenwege, die aber beide  falsch sind

Kommentar von laurer1234 ,

Alternative für a wäre: 17 mal 24 = 408, dann 408 durch 68, was 6 ergibt.

Kommentar von Forty024 ,

hää was eine logik dann heißt es das das kleine rad 408 wiederholungen pro minute braucht... dann ist der rechenweg von anfang an falsch

Antwort
von gerolsteiner06, 32

laß es mich mal versuchen:

stelle Dir vor Du markierst z.B. die Stelle an der die beiden Zahnräder genau ineinander greifen (z.B. mit ner Kamera)

bei den 17 Umdrehungen des kleinen Rades kommen wieviele Zähne vorbei ???

Richtig 24 * 17 = 408

Da immer Zahn für Zahn an beiden Rädern identisch sind, laufen an diesem Punkt gleichzeitig auch 408 Zähne vom großen Rad vorbei.

Das große Rad hat 68 Zähne, dreht sich also 408/68 mal

Richtig ??    JA !!

Kommentar von Iwillshowyou ,

Danke. Manchmal sollte man doch nicht ganz so einfach denken

Kommentar von Forty024 ,

Alles schön und gut aber wie kann ich das in Dreisatzform aufschreiben... Das gelingt mir nicht...

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Man muß erkennen, daß es kein "normaler" Dreisatz ist sondern ein umgekehrter Dreisatz.

normaler (oder auch direkter) Dreisatz bei proportionalen Verhältnissen

umgekehrter Dreisatz bei indirekter Proportionalität

indirekte Proportionalität ist es immer, wenn die abhängige Größe kleiner wird sobald die unabhängige Größe größer wird.

Beispiel: 5 Männer schippen einen Sandhaufen in 1 Std weg, wieviel Std brauchen dann 10 Männer. Jedem ist klar: Mehr Männer --> weniger Zeit

So auch hier mehr Zähne --> weniger Umdrehungen

Bei umgekehrtem Dreisatz ist die Regel, daß die Produkte der beiden verglichenen Werte gleich sind: a*b = c*x

Dreisatz aufschreiben:

1. Wenn ein Zahnrad mit 24 Zähnen sich 17 mal dreht.

2. wie oft dreht sich das Zahnrad mit 68 Zähnen ?

3. Umgekehrte Proportionalität: 24*17 = 68*x  ==>  x= 24*17/68 = 6


Kommentar von gerolsteiner06 ,

Nachtrag für die Damen: das Sandhaufenbeispiel funktioniert auch mit Frauen.

Antwort
von Iwillshowyou, 54

24 Zähne sind gleich 17 Umdrehungen also 24=17

68 Zähne sind wieviel umdrehungen also 68=x

Daher: (17*68)/24 = 48,16

Kann das so stimmen?

Kommentar von gerolsteiner06 ,

nein das stimmt nicht, denn das kleine rad dreht grundsätzlich schneller als das große

daher muß eine zahl rauskommen die deutlich kleiner als 17 ist

Kommentar von Iwillshowyou ,

ok. bei laurer1234 kommt aber auch 48,16 raus. wenn ich 17 durch 24 rechne und dann mal 68 nehme

Kommentar von gerolsteiner06 ,

tja laurer gibt zwar freche Antworten, kann aber trotzdem auch nicht rechnen

Übrigens: bei a) kommt 6 raus

Kommentar von Iwillshowyou ,

und wie ist es richtig

Kommentar von gerolsteiner06 ,

schon erklärt !!

Kommentar von Forty024 ,

gerolsteiner06 bruder kooorreeekt 

Antwort
von gerolsteiner06, 17

und jetzt zu b):

408 war die Zahl der ablaufenden Zähne

es ist die gleiche Aufgabe wie bei a) nur anders herum gefragt:

Wie viele Zähne muß das andere Rad haben, damit es 4 mal sich dreht, oder als Rechenweg: durch welche Zahl muß ich 408 teilen, damit 4 raus kommt ??

Na, das werdet ihr doch alle selbst raus bekommen ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten