Kann mir die Bank das Geld von meinem harz 4 wirklich entnehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn dein Konto aufgelöst ist, wird keine Buchung mehr getätigt werden können. Richte ein P-Konto ein, dann kann dein ALG2-Geld nicht einbehalten oder gepfändet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
03.03.2016, 13:32

Banken lösen Konten nicht auf, nur weil sie im Minus sind. Die Bank hat wahrscheinlich nur den Vertrag gekündigt, das Konto wird immer noch bestehen.

1

Wenn dein Konto aufgelöst wurde, kann dir das Amt deine ausstehenden Zahlungen nicht überweisen, weil ja kein Konto mehr da ist.

sollte dein Konto nur gesperrt worden sein, sieht es anders aus, die Bank kann dir ein Teil des Geldes nehmen, muss dir aber soviel lassen das du Menschenwürdig leben kannst, was im etwa dem Harz 4 Satz entspricht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
03.03.2016, 13:31

Die Bank kann das Konto ausgleichen. Von selber nimmt die keine Rücksicht auf den Lebensunterhalt des Kunden. Um vor Pfändungen geschützt zu sein, braucht man ein P-Konto.

1
Kommentar von FachRechtAnwalt
03.03.2016, 23:04

Von Pfändungen steht weder etwas in der Frage noch in dessen Themen.

0

Dein Konto wurde mit Sicherheit nicht aufgelöst, sondern nur gesperrt.

Du solltest jetzt den Weg zur Bank auf dich nehmen und bei denen vorstellig werden. Natürlich mit der Leistungszusage des Jobcenters.

Dann solltest du dein Girokonto pfändungssicher machen, also in ein P-Konto umwandeln lassen.

Das alles erklärt dir aber dein Bankberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FachRechtAnwalt
03.03.2016, 23:04

In der Frage und auch in dessen Themen steht nichts von Pfändungen.

0

Ja kann sie leider unds sogar deine miete seit ein paar jahren ist das so deswegen braucht man ein Pfändungskonnto aber alles kann sie auch nicht auf einmal behalten den du must ja wovon leben mache lieber einen ratenplan mit deiner bank aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FachRechtAnwalt
03.03.2016, 22:04

Das Eine ist von dem anderen zu unterscheiden.

Dispo Schulden sind keine Pfändungen.

0
Kommentar von EstherNele
04.03.2016, 14:43

@herakles3000

Das Ding heißt Pfändungsschutzkonto, es soll ja gerade davor schützen, dass dein gesamtes Geld gepfändet werden kann ...

0

Mal zusammenfassend:

Du hast vor ca. 3 Monaten Hartz 4 beantragt und heute die Bewilligung dazu erhalten? Das ist an sich normal, dass dies 3 Monate dauert, sollte aber maximal die Hälfte davon in Anspruch nehmen.

Du bekamst also 3 Monate Hartz 4 nachgezahlt? Vorher war dein Konto mit bereits ca. 2.000 € im Minus und wurde daher aufgelöst.

Auch wenn du mit 2.000 € im Minus bist, darf dir deine Bank nur unter Beachtung der gesetzlichen Fristen dein Konto kündigen. Die Bank kann dir jederzeit dein Konto kündigen, muss dabei aber eine 2 monatige Kündigungsfrist einhalten. ( § 675h, Absatz 2 BGB )

Hat die Bank diese Frist nicht eingehalten, dann ist die Kündigung unwirksam.

Nun muss man zwischen 2 Dingen unterscheiden:  Dispo Kredit und Überziehung.

Hast du die ca. 2.000 € Schulden durch einen Dispo angehäuft, dann müssen diese seperat vom sonstigen Guthaben abgerechnet werden. Insofern muss man dir dein komplettes Hartz 4 sofort auszahlen.

Gebühren für eine Kontoauflösung oder Kontokündigung darf eine Bank grundsätzlich nicht verlangen.

Ist dein Bankkonto gar nicht mehr aktiv, dann geht dein Hartz 4 an das Jobcenter zurück. Das wäre nicht weiter problematisch.

Dein Hartz 4 stünde dir in diesem Fall weiter in vollem Umfang zu. Das Jobcenter muss dir dieses dann auf ein von dir benanntes, anderes Konto überweisen.

Oder in bar auszahlen. Per Barscheck oder per Jobcenter Geldkarte am Geldautomaten der Arbeitsagentur.

Wenn du nur in einer Kleinstadt wohnst, dann wird es da nur Barschecks geben.

Wenn du 2.000 € Schulden hast, weil du die geduldete Überziehung deiner Bank genutzt hast, wird es komplizierter.

Hier stünden deiner Bank eigentlich alle Beträge zur Deckung der Schulden zu. Hartz 4 ist aber das Existenzminimum und dem Grunde nach unverfügbar.

Sollte deine Bank also dein Hartz 4 einbehalten haben, solltest du umgehend zu deinem Amtsgericht und dort zur Vollstreckungsabteilung ( Vollstreckungsgericht ) gehen.

Nimm dabei unbedingt deinen Personalausweis, Girokontovertrag, deinen aktuellen Hartz 4 Bescheid und falls vorhanden Kontoauszüge ab 1.01.2016 mit.

Falls du keinen Kontoauszug mit der Hartz 4 Nachzahlung hast, so lass dir vom Jobcenter bescheinigen, dass, wann und in welcher Höhe dieses es explizit auf dein Konto überwiesen hat.

Diese Bescheinigung legst du zusammen mit den anderen Nachweisen dem Gericht vor und beantragst die Freigabe deines Hartz 4 .

Dem Jobcenter musst du noch mitteilen, dass dein Bankkonto aufgelöst wurde und somit nicht mehr aktuell ist.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__675h.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was über dem Pfändungsfreibetrag liegt, kann natürlich gepfändet werden. Das ist auch bei einer Nachzahlung der Sozialleistung möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FachRechtAnwalt
03.03.2016, 22:06

Möglich.

Jedoch kann man Nachzahlungen von Alg 2, Sozialgeld oder Kindergeld immer vom Vollstreckungsgericht freigeben lassen, wenn ein oder mehrere Pfändungen vorliegen.

0

Hallo

dein Nicht-arbeiten Geld kann dir per Scheck ausgezahlt werden. Auf dein Konto geht wohl nichts mehr. 

Geschlossen wurde dein Konto sicher nicht denn du hast ja noch Schulden zurück zu zahlen, mit Zinsen versteht sich. 

°LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FachRechtAnwalt
03.03.2016, 22:56

Das Konto kann trotz Schulden geschlossen werden. Die Schulden werden dann auf ein bankinternes Referenzkonto geparkt.

0