Frage von broeckie, 73

Kann mir der Arbeitnehmer meinen Urlaub und die Überstunden aus 14 Monaten Krankheit in der Zeit der Einarbeitung, mit Zuschuss der Rentenversicherung nehmen?

Hallo ! Ich war in der Zeit von Jan 2015 bis einschl.Februar 2016 im Krankenstand. Von der Rentenversicherung bekam ich die Zusage auf meinen Antrag (nach drängen der KV) zur "Teilhabe am Arbeitsleben". Durch Gespräche einer Mitarbeiterin des Integrationsfachdienstes mit der Geschäftsleitung meiner Firma, wurde eine neuer Arbeitsplatz für mich geschaffen, da ich die vorherige Tätigkeit nicht mehr ausüben kann. Zur langsamen Einarbeitung aus dem Krankenstand in das Berufsleben übe ich die jetzige Tätigkeit mit ca. 50 % Arbeitszeit bei vollem Gehalt aus. Diese Maßnahme stützt die RV mit einer Zahlung von 50 % des Bruttogehaltes für 6 Monate. Da ich jetzt ca. 4,5 Std, statt 8,5 Std am Tag arbeite (also ca.50%), wird die Differenz von meinen Urlaubstagen und Überstunden abgezogen, um diese abzubauen. Jetzt bin ich mir nicht sicher: - ist diese Zuwendung der RV für die Schaffung des Arbeitsplatzes mit minderer Arbeitsleistung, oder der Ausgleich zur verminderten Arbeitsleistung. Im letzteren Fall dürften mir dann die ÜS und der Urlaub nicht abgezogen werden. Kennt sich da jemand genau aus (vielleicht selbst schon den Fall hatte) ? Freue mich auf eine verwertbare Antwort !

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von emily2001, 52

Hallo,

es wäre am besten, wenn du deine Rentenversicherungsstelle anrufen könntest.

Es kann auch wohl sein, daß du deine Frage auch per Internet stellen kannst.

Ich fürchte, die Frage ist zu komplex, als man sie hier antworten könnte.

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community