Kann mir das jmd so erklären, so das ich es verstehe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

lass einfach mal den Teil 

"auf der Basis von mathematischen Modellen."

weg.

Das mit den mathematischen Modellen soll wissenschaftlich klingen. Ob sich die Autoren solcher Sätze wirklich bewusst sind, was sie da schreiben?

Bei der Wartung sind mathematische Modelle noch verständlich, denn jede Software ist fehlerbehaftet, folglich muss Zeit und Personal zur Beseitigung von Fehlern eingeplant werden. Für die Anzahl der Fehler, wie auch für den Schwierigkeiten bei der Fehlersuche gibt es Werte, die in irgendeiner Weise mit der Anzahl der Codezeilen in Beziehung stehen.

Wenn das bereits beim Entwurf und bei der Umsetzung in Code  ( welche Arbeitsteilung, wie viele Personen, welche Kontrollen,  ..) berücksichtigt wird, dann kann man  durchaus auch da von einem Modell reden.

Ein bestimmter Personenkreis beschäftigt sich gezielt mit solchen Problemen, ohne vielleicht selbst einen einziges Programm-Teil zu entwerfen.

In großen Systemen sollen solche Arbeiten zur Verbesserung der Qualität und zur Senkung der Kosten beitragen. Alle bereits im Labor gefundenen Fehler reduzieren die Kosten ungemein.
Da lohnt es sich Personal für solche Aufgaben einzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Programmierer schreiben Programme und nehmen dabei mathematische Modelle zur Hilfe.

Anschließend sorgen sie dafür, dass die Programme immer fehlerfrei arbeiten und verbessern sie wenn möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

konzipieren = entwerfen, erstellen
warten = reparieren, überprüfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Internetzugriff
06.03.2016, 22:48

und was heißt dann realisieren?

1

"Mathematisch-technische Softwareentwickler/innen konzipieren,
realisieren und warten Software systeme auf der Basis von mathematischen
Modellen."

mathematisch-technische Softwareentwickler/innen =

Berufsbezeichnung

konzipieren = entwickeln

realisieren = setzen als fertiges Programm um

warten = reparieren oder aktualisiern, beheben Probleme

Softwaresystem = in diesem Zusammenhang benutzerbezogen entwickelte

Programme

Auf Basis von mathematischen Modellen: Jeder Software liegen mathematische Modelle zugrunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, bevor Du so eine Ausbildung ins Auge fasst, müsstest Du Deine Allgemeinbildung schon sehr steigern.

Das ist nicht böse gemeint, aber wenn Du diesen einfachen Satz schon nicht verstehst...?

P.S. OK, kommt darauf an, wie alt Du bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guenterhalt
07.03.2016, 19:55

mal ehrlich, verstehst du, welche mathematischen Modelle ein Programmierer für seine Programme benutzt?
In den meisten Fällen stehen doch mehr Vorgaben wie Funktionsumfang, Geschwindigkeit, Speicherplatzbedarf, Einhaltung der Protokolle ... Vordergrund.

Beim Suchen und Sortieren ist schon mehr Mathematik im Einsatz.

Ob man von mathematischen Modellen reden kann, wenn es um die Struktur, die Funktionsverteilung, die Modularisierung ...  großer Projekte  geht.  Die klassische Mathematik ist da recht weit weg.

Da alles soll nach deiner Meinung jemand, der die deutsche Sprache beherrscht, auch inhaltlich verstehen? 

0

Was möchtest Du wissen?