Frage von atomrofffl, 64

Kann mir bitte jmd mit dieser mathe aufgabe helfen?

Ich habe die funktionsterme [die teile die in klammern sind und ein ÷haben, sind brüche] f(x)=(1÷x-2)+3÷2 und g(x)=(-2÷x+1)+3

Man soll bei beiden die nullstellen der funktion berechenen.

Bei f(x) ist die lösung x=(4÷3) Bei g(x) ist sie x=(-1÷3)

Ich sitze jz schon ca 3 std an der azfgabe aber ich komme nie auf diese lösung.

Kann mir bitte jmd den lösungsweg zeigen.

Vien vielen vielen dank an alle die helfen!!!! LG atomrofffl

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe, 18

Hallo, f(x) sollte wohl 1/(x-2)+3/2 lauten.

1/(x-2)+3/2=0

1/(x-2)=-3/2

1=(-3/2)*(x-2)

1/(-3/2)=x-2

-2/3=x-2

-2/3+2=x

x=4/3

g(x): -2/(x+1)+3=0

3=2/(x+1)

3*(x+1)=2

x+1=2/3

x=2/3-1

x=-1/3

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von atomrofffl ,

du bist ein schatz! vielen lieben dank!!:)♥

Antwort
von TalvinEx, 20

Hallo atomrofffl,

ich habe dir als Bild die Rechung für f(x) angehängt, frage gerne nach, wenn du bei einem Schritt Schwierigkeiten hast.

Versuche doch g(x) dann nocheinmal selbst, wenn du meine Rechnung für f(x) verstanden hat.

Mit freundlichen Grüßen,

TalvinEx


Kommentar von atomrofffl ,

vielen lieben dank!!:)♥

Expertenantwort
von MeRoXas, Community-Experte für Mathe, 29

f(x)=(1/x-2)+3/2

f(x) soll 0 sein, also gilt:

0=(1/x-2)+3/2 | -3/2

-3/2=1/(x-2) | *(x-2)

-3/2*(x-2)=1 | :(-3/2)

x-2=-2/3 | +2

x=4/3


g(x)=(-2/x+1)+3

g(x) soll 0 sein, also gilt:

0=(-2/x+1)+3 | -3

-3=(-2/x+1) | *(x+1)

-3*(x+1)=-2 | :(-3)

x+1=2/3 | -1

x=-1/3

Kommentar von atomrofffl ,

oh mein gott vielen lieben dank!!! :)♥

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community