Kann mir bitte jemand wichtige und interessante Fakten (für ein Referat) über den Gott des Islams - Allah - nennen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn es regnet, die Sonne scheint oder zum Beispiel jetzt aktuell die Blâtter in den Bâumen blühen, ist da nicht eine unsichtbare Hand? Der alles perfekt kontroliert? Es heißt, eine unsichtbare "Gardine" bzw. eine Macht ist da. Mit der unsichtbaren Gardine :) meine ich. Wir können nicht sehen was da hinter steckt. Das ist genau wie unsere inneren Organe, man sieht nicht wie alles perfekt arbeitet. Aber man glaubt fest dran, dass sie arbeiten.. Das ist ein Beispiel für warum sehen wir nicht Gott, wobei ihr sagt, es gibt ihn..

Wer alles in der Substanz sucht versteht alles nur mit seinem Sehen. Das Auge ist aber "seelisch/geistig" blind.

İch empfehle dir die "Risale-i Nur" im Netz zu lesen. Es gibt extra eine deutsche Seite dazu. Stehen viele interessante Fakten über Gott. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,
also zunächst mal Gilt das die Ehwigkeit nicht ausreichend ist Allah zu beschreiben .
Wer Allah einmal erlebt hat weiß wovon ich spreche was wir versuchen könnne ist zu versuchen ihn dir zu beschreiben .
Er ist DER Barmherzige d.h er ist in der absoluten Form der Barmherzigkeit gegenüber den Menschen .
Nicht nur gegenüber den Muslimen nein auch gegenüber den Nichtmuslimen .
Dies ist so erstaunlich weil er Allah ist er braucht uns nicht er hat es nicht nötig Barmherzig gegenüber uns zu sein , er muss uns nicht helfen selbst wenn wir alle zu grunde gehen wird ihm das in seiner Erhabenheit und seine Macht keineswegs verringern und dennoch hilft er uns und ist Barmherzig zu uns .
Wenn du dir einmal bewusst diese Welt anschaust wie sie erschaffen wurde das ganze System dahinter und das alles aus dem nichts begreifst du wie Erhaben und weise Allah ist .
Alles ist bis aufs letzte detail perfekt alles spielt perfekt zusammen einfach alles .
Allah hat uns Früchte gegeben , gutes Essen damit wir darin Freude haben .
Allah sagt im Koran "nicht ein Blatt fällt ohne das er das weiß "
Allah weiß wieviele Regentropfen auf die Erde fallen zu jeder sekunde , Allah weiß aus wievielen Sandkörnern die Wüste besteht Allah weiß was passiert ist was passieren wird und was passieren würde wenn ( in jedem möglichen Szenario )
Er sagt zu einer sache "Sei ! " und sie ist .
Er kennt uns besser als wir uns selber und gibt uns im Leben stehts das das am besten für uns ist bsp . Wenn du Arrogant werden würdest wenn du Reich bist und dich das von Allah entfernen würde dann lässt er dich nicht Reich sein .
Er gewährt uns in seiner Weisheit stehts das beste .
Den Menschen die schlecht sind gibt er das was sie wollen damit sie weiterhin auf ihrem schlechten weg bleiben ( nur zur verständnis ) .
Er liebt seine Diener 70 mal mehr als eine Mutter ihr Kind liebt .
Fakt ist das wir Allah niemals genug anbeten können so wie es ihm gebührt niemals ihm genug danken können niemals ihn genug loben können und dennoch sieht er darüber hinweg in seiner Erhabenheit .
Er denkt an uns wenn wir an ihn denken .
Er denkt an uns selbst wenn wir nicht an ihn denken .
Er vergibt seinen Dienern zwischen den Gebeten die Sünden , bei Reue ihre Sünden , bei der Gebetswaschung fallen Sünden von einem Menschen ab .
So oft wird einem Vergeben wenn man sich mal mit dem Islam beschäftigt dann wird man sehen um wieviel es leichter ist in den Himmel zu kommen als in die Hölle .
Er rechtleitet Menschen selbst wenn sie nicht dannach fragen .
Les dir seine 99 Namen durch die ihn beschreiben und denke tiefgründig über diese nach .
Ich möchte anmerken das mein kleiner text seiner Erhabenheit nichtmal annähernd nahe kommt es ist lediglich ein Versuch ihn zu beschreiben möge er mir dafür verzeihen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Gott ist einer - nicht viele und nicht keiner.
2. Gott hat die Menschen und die Dschinnen ausschliesslich dazu geschaffen, dass sie ihm dienen.
3. Gott ist Gesetzgeber, Richter und Vollstrecker, gegen den es keine Einspruchsmöglichkeiten gibt. Was immer Gott tut oder verhängt, hast du hinzunehmen, auch und vor allem wenn es völlig unlogisch oder ungerecht erscheint.
4. Gott verlangt völlige Unterwerfung und bedingungslosen Glauben. Unglauben wird mit bestialischen Höllenstrafen bedroht. Allerdings bestimmt Gott, wen er rechtleitet und wen er irreleitet, und somit bestimmt er auch wen er belohnt und wen er bestraft.

5. Gott hat 99 Namen, die seine Eigenschaften ausdrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Imam Ali (Friede sei mit ihm) der Cousin und Schwiegersohn des Propheten Muhammad (Allahs Segen und Friede sei mit ihm und seiner Familie) sagte: Die Augen sehen (erreichen) Ihn nicht durch direkte physische Sicht. Doch die Herzen koennen ihn durch den wahren Glauben wahrnehmen. Er ist bekannt durch die Beweise. Er wird beschrieben durch die Zeichen. Er kann nicht verglichen werden mit den Menschen. Und er kann nicht erreicht werden durch die Sinne. Mein Herr ist allen Dingen nah, ohne sie physisch zu beruehren. Er ist von ihnen entfernt, ohne Sich abzutrennen. Er spricht ohne nachdenken zu muessen. Er ist offensichtlich aber nicht physisch. Er hat Sich Selbst offenkundig gemacht. Er ist abgegrenzt aber nicht durch Distanz. Er ist nahe aber ohne Opfern Seiner Erhabenheit. (...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sefevi1
23.03.2016, 19:28

Wenn nicht der Prophet , dann kann Imam Ali am schönsten Gott beschreiben <3

1

fakten im schnelldurchlauf:

religionen = erfindungen der menschen

götter = nachfolge-wesen, die die geister der ersten menschen/naturreligionen ablösten, götter waren mit der geistigen entwicklung des menschen dann ein begriff für eine art "überwesen", dem man alles andichten konnte, was man nicht verstanden hat........

monotheistischer gott = erfindung von abraham, da er die tausenden götter der ägyptischen mythologie in einen einzigen gott "zusammenfasste".........

sämtliche drei religionen, judentum/christentum/islam sind also nur eine neue erfindung von älteren, bestehenden religionen, die dann angepasst und als wahr verkauft wurden.............wahr ist jedoch, dass eben alle religionen und götter nur von menschen erfunden wurden und dass kann selbst jeder muslime nachprüfen...........ach neeeeeee, geht ja nicht, ihr dürft euren islam ja nicht hinterfragen, nicht infragestellen und schon gar nicht kritisieren........ist ja echt blöd für euch, da könnt ihr ja nie die wahrheit erfahren und müsst schön weiter die märchen glauben..................:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott ist nicht dreieinig. Er hat die Welt in 7 Tagen erschaffen ohne zu ruhen. Er schickt jeden der nicht dem Islam angehören will ins ewige Höllenfeuer. Er liebt nur die Gläubigen und nicht die Ungläubigen.

Das ist eine kurze Beschreibung des islamischen Gottes.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm wie wäre es mit, dass es der selbe ist den die Juden und die Christen anbeten?
Super interessant und interessanter Weise recht unbekannt O.o

Geh doch einfach mal die Wikipediaseite durch und schreib n paar Fakten raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach deine Hausaufgaben selbst. Googlen wirst du ja können 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung