Frage von Salest, 71

Kann mir bitte jemand sagen welche Rasse dieser Hund ist bitte will mir so ein anlegen,P.S. Falls ihr ein kleinen Player sucht ist Lesast für euch der richtige?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 71

Das ist ein Parson Russell Terrier.

Ich habe gerade eine Antwort geschrieben, die auf den Jack und den Parson Russell zutrifft und kopiere sie Dir mal. Die Rasse sieht niedlich aus, aber hat es in sich:

Wenn Du hundeerfahren bist und weißt, wie Du den Hund erziehen und führen musst, kann es funktionieren. Andererseits: würde beides zutreffen, würdest Du hier nicht fragen (ist nicht böse gemeint). Deshalb rate ich Dir ab.

Du musst Dir darüber klar sein, dass ein JRT eine Arbeitsrasse ist, die darauf gezüchtet wird, selbstständig zu arbeiten und zu entscheiden. Das bedeutet auf der einen Seite, dass Du einen JRT körperlich und geistig vernünftig auslasten musst, auf der anderen Seite brauchst Du sehr viel Ruhe, Hintergrundwissen, Geduld und liebevolle Konsequenz, weil ein JRT jedes Kommando hinterfragt, jede Führungsschwäche erkennt und selbst entscheidet, wenn Du unentschlossen oder nicht schnell genug bist.

Zudem drehen JRT sehr schnell auf. Ebenso wichtig wie das erlernen des Grundgehorsams ist das Erlernen von Ruhe und Entspannung.

Wenn Du dazu bereit bist, mit dem Hund jeden Tag mindestens zwei Stunden zu laufen und mit ihm zu arbeiten (Dummyarbeit, Anti Jagdtraining, Jagility, Discdogging etc.), wenn Du mit "Gassi gehen" nicht Bürgersteig und Großstadt, sondern Wald und Feld bei Wind und Wetter verbindest und kein Problem damit hast, wenn Du nach einer solchen Runde aussiehst wie ein Ferkel, wenn Du Hunde magst, die Dich ständig fordern und die positiv wie negativ sehr schnell lernen, wenn Du es magst, Dich draußen voll auf Deinen Hund zu konzentrieren und mit ihm zu arbeiten, wenn Du jedes Problem als Herausforderung betrachtest und Spaß daran hast, mit viel Geduld an einer Alternative zu arbeiten, dann liegst Du mit einem JRT richtig. Falls nicht, lass lieber die Finger von dieser Rasse.

Kommentar von Salest ,

Welchen Hund (der nicht so groß ist) könntest du mir dann empfehlen Naninja?

Kommentar von Naninja ,

Das kommt darauf an, was Du von einem Hund erwartest. Wie soll denn Dein Alltag mit dem Hund aussehen? Was möchtest Du mit ihm machen?

Kommentar von Naninja ,

Schau mal bei den Gesellschafts- und Begleithunderassen, Salest. Hier ist ein link: http://www.royal-canin.de/hund/hunderassen/hunde-nach-fci-klasse/gesellschafts-u...

Der Kromfohrländer sieht dem Parson sehr ähnlich. Aber: 1. sind alle Kromfohrländer, die ich kenne, entgegen der Rassebeschreibung ziemliche Jagdschweine (was hinsichtlich der eingekreuzten Rassen nicht weiter verwundert) und 2. ist die Rasse noch sehr jung, hat einen entsprechend geringen Genpool und mit Erbkrankheiten (Epilepsie, Autoimmunerkrankung etc.) zu kämpfen. In den einschlägigen Foren zur Rasse findest Du leider sehr viele Beispiele dafür.

Wenn Du sportlich unterwegs bist, würde ich auf Rassen mit kurzer Schnauze (Mops etc.) verzichten. Wenn für Dich ein Welpe keine Bedingung ist, würde ich mal auf den Seiten der von Dir bevorzugten Rasse unter "xy in Not" oder im Tierheim schauen.

Ich finde es übrigens klasse, dass Du Dich nicht allein von der Optik verleiten lässt und im Vorfeld darüber nachdenkst, welcher Hund zu Dir passen könnte!

Antwort
von DCKLFMBL, 40

Parson Russel Terrier.

Antwort
von juliakraemer022, 40

Parson Russel Terrier

Antwort
von wotan0000, 51

Parson Russel Terrier

Antwort
von Viowow, 13

fragen stellen, damit man werbung für sich selbst macht, ist auch nicht so gerne gesehen...

Antwort
von mirimi22, 18

Muss doch keine rasse sein schau mal im tierheim

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten