Kann mir bitte jemand helfen- Nullstellen berechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1) f(x)=0
2) durch t teilen, also:
x^4-12x^2+20=0
3) Substitution:
z^2-12z+20
4) pq-Formel
5) aus den Ergebnissen/ dem Ergebnis für z die Wurzel ziehen (positives und negatives Ergebnis!!!!) und du hast alle Ergebnisse für x

Bei der nächsten Aufgabe entweder genauso wie oben beschrieben oder du suchst im Internet nach einem Funktionsplotter, bzw. gibt es dafür auch sehr gute apps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Y=m·x+t
Y zu Null setzen
0=m·x+t
Dann bekommst Du den Schnittpunkt mit der X-Achse (also den Null-Punkt)
Wenn Du X zu Null setzt, bekommst du den Schnittpunkt mit der Y-Achse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrsingrid
02.02.2016, 20:56

hier kommt dir Funktion:

tx^4-12tx^2+20t=f (x)

und stimmt es, das diese Funktion keine Nullstellen hat? 

f (x)=(1:7)x^4-2x^2+8

0

Genauer?

Aber ganz grob würde ich erstmal vorschlagen: Mitternachtsformel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrsingrid
02.02.2016, 20:56

hier kommt dir Funktion:

tx^4-12tx^2+20t=f (x)

und stimmt es, das diese Funktion keine Nullstellen hat? 

f (x)=(1:7)x^4-2x^2+8

0