Frage von DonkeyPunchIAIA, 64

Kann mir bitte jemand einen Rat geben, wo ich eine Flotte Sprühflugzeuge mieten kann?

Antwort
von Luftkutscher, 38

Ja, bei mir. Allerdings sind die Flugstunden nicht ganz billig. Vor Aufnahme der Vertragsverhandlungen benötige ich deshalb einen Bonitätsnachweis. 

Kommentar von Dave0000 ,

Er kann bei dir eine ganze Flotte mieten????

Wofür braucht er selbst dann Flugstunden?

Kommentar von Luftkutscher ,

Die Maschinen darf er leider aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht selbst fliegen, selbst wenn er die erforderlichen Lizenzen hätte. Wir bieten die Maschinen immer mit der notwendigen Besatzung an. 

Kommentar von TightLP ,

Was ist dein Job Luftkutscher🤔?

Kommentar von Luftkutscher ,

Luftfahrtunternehmer und Berufspilot

Kommentar von iTzXypo ,

LuftKutscher da du BerufsPilot bist habe ich eine Frage: Bei welcher Airline habe ich zurzeit die höchsten einstiegschancen und wo ist die Ausbildung am günstigsten?

Kommentar von ramay1418 ,

Infos gibt es auf den Bewerberseiten der jeweiligen Airline - und Du bist ja nicht auf Deutschland beschränkt, sondern kannst die Lizenz in allen EASA-Staaten erwerben. 

Die Ausbildung an einer freien Flugschule lohnt sich nicht, denn Dir fehlen dann vor allem die nötigen Flugstunden. Besser ist es, bei einer Airline die Ausbildung zu starten. 

Die Konditionen herauszufinden, ist reine Fleißarbeit, sollte aber für jeden ernsthaft Interessierten in endlicher Zeit zu schaffen sein. 

Kommentar von AnyBody345 ,

Die Ausbildung ist am günstigsten wenn du sie eigenfinanziert bei einer privaten Flugschule machst. Allerdings hast du dann noch kein Type Rating , aber wenn du Glück hast stellen sie dich mit einer ATPL ein und spendieren ein Type Rating.

Kommentar von ramay1418 ,

Hi, ein paar Korrekturen: 

1. Die Ausbildung an einer freien Schule lohnt sich nicht, denn es fehlen ja meistens die erforderlichen Flugstunden, die für RE's immer mehrere Hundert - und oft auf einem bestimmten Typ betragen müssen, um überhaupt in die Auswahl zu kommen. 

2. Natürlich hat man nach Ende der Ausbildung ein Class-, besser ein Typerating, denn ohne Rating gibt es keine Lizenz von der Luftfahrtbehörde, einfach, weil sie keinen Sinn macht. 

3. Eine ATPL gibt es für "Rookies" grundsätzlich nicht; entweder eine CPL (mit oder ohne IR) oder eine MPL. 

4. Keine Airline stellt einen "Piloten" mit Lizenz, aber ohne irgendein Rating ein (s. Punkt 2). Der dürfte ja gar nichts fliegen, hätte also keinerlei praktische Erfahrung, noch nicht einmal auf z. B. einer 2-Mot! Was also wäre der Sinn einer Ausbildung, die einen Bewerber dahin führt, ein Flugzeug NICHT fliegen zu dürfen? 

5. Airlines "spendieren" kein Typerating. Sie bieten eine Umschulung an, wenn der Bewerber z. B. einen Learjet geflogen hat, jetzt aber A320 fliegen soll. Ob ein Unternehmen dies nur für eigene Leute macht oder gegen Cash auch für Fremde, ist wieder eine andere Sache. 

Antwort
von Jaysonik, 55

War das zu der anderen Frage zum "ausradieren"?:-P

Kommentar von DonkeyPunchIAIA ,

Die wurde aus unerfindlichen Gründen gelöscht -.-

Kommentar von Jaysonik ,

kriegsstrategien sind wohl gegen die Regeln;-)

Kommentar von DonkeyPunchIAIA ,

Steht aber nirgends :D

Kommentar von Jaysonik ,

jetzt weist du s :-)

Antwort
von Dave0000, 35

Du vermutlich garnicht
Wegen diverser Auflagen

Kommentar von DonkeyPunchIAIA ,

Mit Geld geht alles.

Kommentar von Dave0000 ,

Soviel Geld wirst du nicht haben

Sonst müsstest du nicht hier nach sowas fragen

Kommentar von DonkeyPunchIAIA ,

Siehe Luftkutschers Antwort. Scheinbar braucht man doch nicht so viele Auflagen ^^

Kommentar von Dave0000 ,

Auch mit Flugstunden kannst du alleine keine Flotte fliegen....

Kommentar von DonkeyPunchIAIA ,

Und was hat das mit deiner anderen Aussage zu tun?

Kommentar von Luftkutscher ,

Wieso gar nicht? Wir bieten solche Dienstleistungen tagtäglich an. Die luftrechtlichen Genehmigungen sind für uns Tagesgeschäft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten