Frage von Bonneclicks, 53

Kann mir bitte jemand dieses Verhalten erklären - an die Physiker und Elektriker hier?

Ich stand gestern mit meinem Auto auf einem Parkplatz vor einem Haus. Als ich mein Auto per Funkbedienung aufschließen wollte, habe ich gesehen, dass ich eine Lampe IM HAUS!! dadurch ein und ausschalten konnte - mein Auto jedoch nicht, das blieb verschlossen.

Also das Szenario war so: Ich stehe 50 cm! vor der Fahrertür des verschlossenen Autos, die Lampe ist ca. 10 Meter entfernt (Die Eingangstür des Hauses war verglast, deswegen habe ich es sehen können)... Ich drücke auf den Knopf und bei meinem viel näher stehenden Auto tut sich nichts, dafür kann ich eben die Lampe fernbedienen.

Es war GANZ SICHER ich, der sie bedient hat und kein Zufall, da ich das mindestens 20 Mal gemacht hab... dazu sei zu sagen, dass es sich bei der Lampe nicht um eine mit Bewegungsmelder oder so handelt (ich war in dem Haus schon oft drinnen und kenne die Lampe) ... es war eine ganz normale, die man nur über einen Schalter bedienen kann.

Kann mir das bitte jemand erklären? Auch die Tatsache, dass mein unmittelbar vor mir stehendes Auto nicht reagiert hat, dafür aber die Lampe, obwohl diese viel weiter weg war?

Und wieso hat die Lampe überhaupt reagiert, jetzt mal völlig unabhängig vom Auto.

Danke!

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 4

Als die ersten Autos mit vollelektronischer Steuerung und Wegfahrsperre auf den Markt kamen (so anfangs der 1990er Jahre), gab es ein eigenartiges Phänomen. Es gab einzelne Kreuzungen, an denen diese Autos plötzlich ausgingen und sich nicht wieder starten ließen. Man rätselte lange herum, woran das liegt, bis man dahinter kam, dass es an dieser Kreuzung einen Laden gab, dessen Registrierkasse Störimpulse abgab, die die Wegfahrsperre der Autos auffingen und aktivierten. Mit zunehmender Verbreitung von Funksteuerungen traten ähnliche Phänomene immer wieder auf. Daher wurden Normen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) geschaffen, nach denen jede Funkanlage gegen Störimpulse geschützt werden muss.

Das funktioniert auch weitgehend, aber eben nicht immer.

Nun müsste man die Lampe bzw. deren Ansteuerung kennen, um beurteilen zu können, wo sie dein Funksignal einfängt und zu einer Fehlfunktion führt. Selbst einfache Wechselschalter werden nicht mehr fest verdrahtet sondern über Relais realisiert. Oder die Lampe wird über eine Funksteckdose versorgt.

Nun ist es so, dass jede Antenne, die ein Signal auffängt, einen Teil des Signales auch wieder reflektiert. Da könnte ich mir vorstellen, dass sich das eigentliche Signal sowie die Reflexion davon so überlagern, dass das Auto dieses Überlagerungssignal nicht mehr als korrekt erkennt und dementsprechend das Auto auch nicht öffnet.

Antwort
von Nenkrich, 9

Möglicherweise Funken dein Auto und die Lampe auf der gleichen Frequenz. Was er so an sich nicht schlimmes. Wenn allerdings der Schlüssel und das Auto sich auf eine bestimmte Kodierung geeinigt haben die die Lampe auch verwendet, dann könnte es die Lampe schalten. Vermutlich hat sich gleichzeitig auch noch die Funktion aufgehangen die dafür sorgen soll das sich dein Auto und deinen schlüssel auf den nächsten code einigen. Allerdings bin ich kein Fachmann was Autos angeht. Funktioniert der Funk mittlerweile wieder?

Kommentar von Bonneclicks ,

Der Funk funktioniert einwandfrei, solange ich nicht in der Nähe dieser Lampe bin. Und an dem gegebenen Zeitpunkt hab ich mein Auto aufbekommen, indem ich mich auf die andere Seite des Autos gestellt habe (also auf die Beifahrerseite) und es von dort aus probiert habe.

Ich werde es mal filmen, allerdings erst am Dienstag.

Antwort
von 969669, 15

Das kann unter sehr komischen Umständen sein, wenn die Lampe einen Funkempfänger hat und komischerweise auf der gleichen Frequenz und Wellenlänge wie dein Autoschlüssel sendet.

Warum dein Auto nicht mehr aufging kann entweder daran liegen, dass das Licht einen Sender hat und damit dein Auto stört oder der Schlüssel auf eine andere Frequenz verstellt wurde.

Antwort
von Automatik1, 5

Funk ist nichts magisches, nur sehen kann man es halt nicht. Was also passiert, ist dass ein Signalkommando gesendet empfangen de-kodiert und ausgeführt wird. 

Glühbirnen mit Funk sind meist billig gekauft und dementsprechend ebenso konstruiert. Da gibt es kaum Sicherheit an Signalkodierung. Dass der Autosender sehr nahe am Auto nicht funktioniert ist eher auf einen defekten Sender oder Empfänger zurück zu führen. 

Antwort
von hawking42, 20

Das sind zwei Dinge gleichzeitig:

1.) Nennt sich vermutlich leaving home. Deine Autoscheinwerfer gehen an und spiegeln sich in der Lampe.

2.) deine Zentralverriegelung ist defekt und dein Auto geht nicht mehr auf.

Kommentar von Bonneclicks ,

Ok... ich merks schon. Ich bin hier im falschen Forum. Hier treiben sich offensichtlich nur Trolle rum. Naja, dann versuch ich mein Glück mal in einem Elektrikerforum, falls ich sowas finde ^^

Kommentar von hawking42 ,

Nimm das doch einfach mal auf und poste es auf youtube. Wenn das tatsächlich wahr ist, solltest du das ganz schnell wissenschaftlich verifizieren lassen, da so etwas höchst unwahrscheinlich ist und es sich dann wohl um ein seltenes Phänomen handelt.

Kommentar von Bonneclicks ,

Ok, alleine schon, weil ich euch zeigen will, dass ihr hier eure Meinung zu Themen verbreitet, von denen ihr (genauso wie ich) offensichtlich keinen Schimmer habt, werde ich das aufnehmen, jedoch ist mir das erst kommenden Dienstag möglich.

Und dann will ich mal eure Kommentare hier lesen.....

Kommentar von hawking42 ,

Hat sich denn das Problem gelöst? Ich wäre sehr an einer Auflösung interessiert und ggf. an einem Link zu dem Video.

Kommentar von Gluglu ,

Es ist schon reichlich unverschämt, die Leute dieses Forums als "Trolle" zu bezeichnen! Vor allem, wenn man eine Frage stellt, die wohl eher einer Verarschung gleichkommt!

Wird Lampe im Haus, von der jetzt mal (da nicht anders beschrieben) von 230V ausgegangen werden muß, so hast Du keinerlei Möglichkeit, diese mit einem Handsender des Autos ein- und auszuschalten. Das Dein Auto nicht auf den Handsender reagiert, kann auch viele Ursachen haben.

Wenn Dich aber Jemand beobachtet und mit einem 70cm- Handfunkgerät einen Träger stellt, so "überbügelt" er damit das Signal Deines Handsenders und er funktioniert nicht mehr (kleiner Scherz, den man als Amateurfunker am Samstag morgen am Parkplatz eines Supermarkts machen kann... die Leute sind da sehr schnell verzweifelt). Wenn dann noch Jemand gleichzeitig die Lampe ein- und ausgeschaltet hat, wenn Du den Handsender gedrückt hast (manche strecken beim Drücken den Arm aus und man sieht jeden einzelnen Tastendruck), haben sich vielleicht zwei halb totgelacht dabei. 

Wie Du siehst, ist sowas möglich... man muß nur wissen, wie... und eben die Möglichkeit dazu haben. Wenn Jemand diese Möglichkeiten nicht kennt und Dir dann eine ander Möglichkeit des Phänomens versucht, mitzuteilen... dann finde ich das äußert unverschämt, hier aufgrund einer einzigen Antwort alle Anderen als Trolle zu bezeichnen obwohl man selbt vielleicht nicht gemerkt hat, daß man der eigentliche Depp war! Wenn Du auf Communities zurückgreifen willst, dann solltest Du Dich auch entsprechend verhalten... oder Deine seltsamen Fragen selbst lösen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community