Frage von Wolkensiedler, 130

Kann mir bitte jemand diesen Traum deuten?

Also, an den Anfang meines Traumes kann ich mich nicht so recht erinnern...

Ich (m/15) war spazieren (wieso auch immer), da kam mir plötzlich ein Mann entgegen, nebenher ging ein kleines Mädchen (vielleicht 3 Jahre oder so). Ich weiß nicht woher, aber ich erkannte sie irgendwie... An das Gesicht kann ich mich auch jetzt noch sehr gut erinnern... Der Mann wollte mich unter vier Augen sprechen. Wie und wo wir das taten, weiß ich nicht mehr. Aber er sagte, dass das meine Tochter sei, sie hieße Roudge (kleiner Tipp, der Name wird französisch ausgesprochen). Dann ging er und ließ mich, mit meiner Tochter "zurück". Sie und ich verstanden uns echt gut, aber da endete auch der Traum, weil ich aufgestanden bin...

Vielleicht noch etwas eventuell wichtiges zu meiner aktuellen "Lage". Ich hab erst vor ein paar Tagen jemanden verloren... Also meine Liebe hat einfach den Kontakt zu mir abgebrochen. Komplett... Sie kennt meine Gefühle zu ihr, aber sie erwidert sie nicht... Sie hasst mich.

Es ist ein ganz eigenartiges Gefühl, als wäre ich so... leer. Naja, auf jeden Fall kann ich sie nicht einfach vergessen, wie ich es gern wöllte... Ich weiß nicht mal richtig, ob ich wütend bin oder traurig... Jetzt fuhl ich mich so... allein.

Ich weiß, die Bedeutung des Traums liegt ja fast klar auf der Hand, jedoch verstehe ich den Traum nicht so ganz...

Noch ein kleiner Tipp: Ich vermute, dass "sie" (13) die Mutter, weil sie mit zweiter Sprache als Französisch aufgewachsen ist.

Ich danke sehr für Antworten 

Grüße Wolkensiedler

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChloeSLaurent, 20

Hallo "Wolkensiedler"

Es ist nicht möglich, Dir diesen Traum hier zu deuten. Auch wenn Du Dir das wünschst. Bedenke bitte auch also, daß Du zwar speziell neben der Frage auch den Hintergrund mit dargelegt hast, aber was dein Unterbewußtsein während des Schlafs verarbeitet, kann Dir hier bei "gutefrage" keiner mal so fix in eine für dich sinnvolle Erklärung packen. Das geht leider echt nicht.

Du hast diesen Traum gehabt und kannst Dich, bis auf gewisse Kleinigkeiten, an alle möglichen und auch unmöglichen Details erinnern und warst nur deshalb in der Lage, diesen Traum hier so detailgetreu wie möglich, in deine Frage/ Fragetext einzubringen.

Das mit der Sprache "Französisch" hat sich auf jeden Fall bei Dir verankert. Das beschäftigt dich. Dann lerne die Sprache doch einfach, wenn diese Dich so fasziniert.

Weiterhin wäre ich an deiner Stelle mit dem Wort oder Begriff: "Hass" oder "hassen", sehr vorsichtig. Gib diesem Wort selbst besser eine andere Überschrift oder Bedeutung: meinetwegen " momentanes Unverständnis" oder "Sehnsucht" oder auch "Leere" (nicht "Lehre" )

Träume sind dazu da, gewisse Dinge und Begebenheiten abzuarbeiten - während Du schläfst - dafür ist das Unterbewußtsein zuständig und Du hast keinerlei Einfluß darauf. Das ist auch gut so. Logischerweise kommen einem Dinge völlig suspekt vor, die man träumen kann  - ergeben für Dich nach dem Aufwachen keinen wirklichen Sinn.

Aktiv zu träumen hat mehrere Hintergründe, wir vergessen aber an dieser Stelle nicht, daß Du grad erst 15 Jahre alt bist. Das fällt also volle Kanne in die Pubertät rein. Da würd ich mir schon erstmal überlegen, ob es sich nicht lohnt, die möglicherweise folgenden Träume mit ähnlichen Ansätzen abzuwarten, und sich daraus dann selbst puzzle-artig gewisse einzelne Bilder zusammen setzen zu können.

Der von Dir geträumte (Frauen)Mädchenname, auch ich hab geschaut - den Begriff "googlen" mag ich nicht - konnte ich nicht finden, womöglich ist das ein Wort oder Begriff oder Name, was sich dein Traum, verursacht durchs Unterbewußtsein, selbst zusammengeschustert hat, bis Du irgendwann mal über diesen Begriff, dieses Wort wieder stolperst. Und es muß nicht mal unbedingt etwas mit französischer Sprache zu tun haben, sondern vielleicht was aus deiner Kindheit, als Du noch gar nicht schreiben/sprechen konntest.

Egal wieviel Liebeskummer Du gerade hast, vielleicht schützt Dich dein Unterbewußtsein, indem es Dir durch Träume splitterhaft Fragen zutage bringt, die Du garnicht beantworten können sollst. Vielleicht auch um dich im Schlaf vom Kummer abzulenken, daß Du friedlich schlafen kannst und erholt aufwachst.

Und somit bleiben Träume wieder Träume.

.....ein klein wenig hilfreich, obwohl es Dir deine Frage nicht beantwortet????

Kommentar von Wolkensiedler ,

Ja, es war hilfreich. Danke. Das alles wusste ich noch nicht. Aber eines noch zum Namen: Ich denke Französisch deshalb, weil "Sie" Französisch spricht... 

Antwort
von XanyOdin, 67

Im Traum verarbeitet du deinen Alltag.  Sicherlich hat es mit deiner "Freundin" zu tun. Vielleicht verarbeitet du ja , dass sie nichts von dir wissen will und sie dich zusammen alleine mein dein "Kind" vlt. Probleme oder andere Dingen alleine lässt.  Ich bin kein Träumedeuter.  Sicherlich gibt es auch noch andere/verschiedene Varianten, aber das ist im Moment die einzige die mir einfällt. 

Kommentar von Wolkensiedler ,

Danke, hilft mir schon weiter. 

Antwort
von Wolkensiedler, 28

Hier nochmal eine kleine Ergänzung vom "Fragesteller"... Ich weiß auch nicht, wie das zu deuten ist, mit dem Alter... Oder hat das gar keine richtige Bedeutung... Ich meine, wenn die kleine 3 Jahre alt ist, musste "sie" bei der Geburt ja 10 gewesen sein... Und ich 12. Aber ich denke eher, dass hat keine Bedeutung oder? 

Kommentar von Wolkensiedler ,

Also, dass es nicht um das Alter ging... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community