Frage von wizard32167, 74

Kann mich meine Mutter zur Nachhilfe zwingen?

Ich hab folgende Frage: Ich bin 15 und gehe in die 10 Klasse. Wohlbemerkt G8. Meine Klausur Note in Mathe war eine 5. Ich hatte noch nie gute Noten in Mathe. Meine Epo aber ist eine glatte zwei. Bald schreiben wir auch noch eine Hü bei der ich mich wirklich anstrenge. Ich hatte schon oft Mathe Nachhilfe (gezwungender Maße und ich rede nicht von "geh doch bitte") und im Endeffekt macht es mir noch mehr Druck und ich verkack alles noch mehr. Nur das versteht meine Mutter nicht. Sie hat mich schon oft gezwungen da hin zu gehen, war ihr egal ob ich geheult hab oder nicht. Es gibt einfach immer rießen Krach. Die Note hab ich ihr noch nicht früher erzählt, weil es ihr selber nicht so gut ging Meinem Dad erzählt sie davon nie was, der hält eher auch nix davon. Ich gebe mir wirklich immer größte Mühe mein bestes zu geben und momentan verstehe ich das Thema auch gut. Mathe haben wir vor ca. 3 Wochen wiederbekommen nur nächste Woche sind Elternsprechtage und dann erfährt es meine Mutter so oder so. Nur das Problem ist, meine Mutter versteht es einfach nicht. Es ist mein Leben und es sind meine Noten. Ich stehe in jedem anderen Fach auf 1-2-3. Naja nur mit meiner Mutter kann man nicht diskutieren die schickt mich einfach sofort zur Nachhilfe und prügelt mich notfalls hin. Mein Dad würde ihr das so oder so erzählen. Ich will einfach nur meine Ruhe und das selber hinbekommen. Ich lerne jetzt auch oft mit Freunden zusammen und die Thematik fällt mir leichter. Nur wirklich zwingen darf sie mich nicht oder? Vorallem ich habe schon so oft versucht ihr ruhig zu erklären dass das nix bringt aber die juckt das einfach nicht. Ich will nur nicht das irgendwer davon Wind bekommt, ich will einfach nur mein Leben leben und auch meine Noten verbessern. Ich hab extremen Klausurendruck und auch fast keine Freizeit mehr, ich hoffe der Elternsprechtag wird nicht arg zu.. Was soll ich eurer Meinung nach machen? Bin für alles dankbar...

Antwort
von Dahika, 71

Zwingen wird sie dich können, aber es wird kaum etwas bringen, außer Geldverschwendung. Von daher würde ich es als Mutter nicht machen.

Ich finde es aber schade, dass du die Chance, die eine Nachhilfe bringen kann, nicht nutzen willst. Im allgemeinen kann man sich nämlich nicht selbst aus dem Sumpf herausziehen.

Es ist dein Leben und es sind deine Noten. Stimmt schon irgendwie. Aber trag dann auch die Konsequenzen und heul hinterher nicht rum: Hätte ich doch nur...

Vielleicht will dich deine Mutter einfach nur vor den Konsequenzen, die das leben selbst setzt, behüten.

Antwort
von FooBar1, 60

Ja nie kann dich zu allem zwingen was deiner Erziehung dient

Antwort
von SL1213, 38

Rede einmal mit deinen Eltern!

Antwort
von 11inchClock, 50

1. Tipp, erzähl deinen Eltern nichts vom Elternsprechtag oder sag, dass der Mathelehrer keine Termine mehr frei hat. Hab ich immer so gemacht in Chemie.

2. Mathe ist das wichtigste Fach & daran ist nichts zu rütteln.

3. Nachhilfe tut dir sicher gut. Geh hin un bearbeite dort den Stoff aus dem Unterricht, brauchst du Hilfe, helfen sie dir. Nachhilfe hat noch niemanden geschadet. Ist ja quasi wie zu Hause alleine lernen, nur dass du dir einzelne Aufgaben nochmal erklären lassen kannst.

Kommentar von SL1213 ,

Mathe ist nicht das wichtigste Fach! Wer sagt das?

Kommentar von 11inchClock ,

Mathe ist das Fach Nummer eins. Allein schon deshalb, weil Mathematik Logik ist. Wer das sagt? So ziemlich jeder Arbeitgeber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community