Frage von saeculumdana, 124

Kann mich mein Vater wirklich mit 16 vor die Tür setzen?

Alsoo...ich erklär euch die Lage mal! Ich finde ja blaue Strähnen oder nur so blau gefärbte Spitzen toll. Als ich meinen Vater gefragt habe ob ich das machen darf hat er natürlich prompt Nein gesagt. Und weil ich ja so ein blöde Kuh bin hab ich natürlich angefangen zu diskutieren. Schlussendlich lief das ganze darauf hinaus das ich über Google herausgefunden habe das ich mit 16 (also in einem Jahr) über soetwas selbst entscheiden kann woraufhin mein Vater prompt antwortete das er mich dann gleich vor die Tür setzen wird.

Nun meine Frage: Kann er das? Ich meine, die Begründung wäre nur das ich meine Haare blau gefärbt hätte (gegen natürliche Haarfarben hat er nichts, aber das wäre mir halt zu langweilig). Er sagte auch sowas das ich gehorchen soll und sowas...aber darauf habe ich einfach keine Lust mehr, schließlich geht es nur nach seiner Nase. Meine Stiefmutter hat einfach nichts zu melden und das macht mich einfach mega agressiv.

Naja, also was kann er tatsächlich machen? Und was würdet ihr mir raten? Mein Vater sagte auch er würde zur Not auch vors Jugendamt gehen...finde ich dann etwas übertrieben. Bitte um baldige Antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiaFan77, 55

Ja, SEHR übertrieben..

Mit 16 kann der dir das doch nicht so sagen.. Bin 13 und durfte mir blaue Strähnen machen lassen...

Und nein, das darf er nicht, erst ab 18.

Ich würde dir raten, mit deiner Mutter zu reden, und deinen Vater zu fragen, WARUM denn nicht...?

Ich hab damals gesagt, ich finde meine Frisur langweilig und möchte mal was neues haben :D Außerdem heißt es ja dann nicht, ich werde sie noch 100 Mal färben ...

LG und viel Glück ;)

Kommentar von saeculumdana ,

Naja ich hab ihn durchaus gefragt warum nicht, er meinte das sei nur was für kaputte Familien...aber mal ehrlich! Meine Familie ist durchaus sehr kaputt...da gibt es nicht viel zu sagen. Viel lustiger ist ja die Tatsache das sich meine Stiefschwester mit 17 die Haare dunkelrot gefärbt hat...aber das scheint für ihn eine dieser natürlichen Haarfarben zu sein...aber färben ist doch färben...verstehe einer die Männer.

Was das mit meiner Mutter angeht! Meine Mutter hätte (glaube ich) tatsächlich nichts dagegen nur, wie gesagt, eine heile Familie ist was anderes. Auf meine Mutter hört er dann genauso wenig wie sie auf ihn. 

Dummerweise ist auch meine Stiefmutter nicht leicht einzuschätzen, das heißt ich habe keine Ahnung was sie dazu sagt. Wenn sie auf meiner Seite ist kann sie ihn vllt überreden, wenn nicht kann ich mit zweien diskutieren.

Das er mich nicht rauswerfen kann hab ich mir übrigens schon fast gedacht...nur, wenn ich mir mit 16 tatsächlich blaue Haare färbe gibt's mit hoher Wahrscheinlichkeit einen riesen Krach...den ich nicht schon wieder gebrauchen kann.

Eine reichlich komplizierte Angelegenheit. Ich rede ja auch nicht von komplett blauen Haaren, das würde nicht zu mir passen. Aber ein paar Strähnen oder eben nur die Spitzen...wo ist das Problem? Wie würdest du reagieren?

Danke übrigens für deine schnelle Antwort.

PS: Ich bin erst 15 ;)

Kommentar von SiaFan77 ,

Also, ich würde mit der Stiefmutter sprechen..

Sag ihr, du hast heute eine mit halbblau gefärbten Haaren gesehen, und wie findet sie das?

Viel Glück!

Ich meine, wenn deine Mutter es erlaubt hat, dann darfst es machen, schließlich ist sie deine leibliche Mutter.

Und WIE ZERSTÖREN BITTESCHÖN BLAUE HAARE DIE FAMILIE??? Also, okay, das kapiere ich nicht ... :'D

Sonst geh zu Friseur und erkunde dich da... Ich drück dir die Daumen.. :)

Kommentar von saeculumdana ,

Naja er meinte eher das sich nur Menschen aus kaputten Familien so knallbunte Haare färben. So ne Punk Szene halt. Ich hab ihm echt tausend mal gesagt das ich bestimmt nicht an solche Igelhaare denke sondern mir ja nur die Haare färben möchte...war ihm egal, für ihn ist das automatisch Punk. 


Danke für den Rat, ich werde es mal versuchen :)

Antwort
von Dahika, 35

Nein, das darf er nicht. Und das Jugendamt würde wegen so einer Lappalie nur genervt reagieren. Na ja, mein Vater hat mir damals auch jeden 2.Tag mit Rauswurf gedroht...

Antwort
von autmsen, 12

Lass Deinen Vater mal getrost zum Jugendamt gehen. Das wird ihm absolut nicht schaden. 

Du liest erst mal bei Wikipedia den Artikel über Jugendamt und öffnest auch alle Links im Text. Auf diese Weise erfährst Du welche Aufgaben dieses Amt zu erfüllen hat. 

Weiter schaust Du online nach Grundgesetz. Öffne die Seite des Deutschen Bundestages. Dort schaue nach wie ein kostenloses Exemplar bestellt werden kann. Das machst Du auf den Namen Deines Vaters. Und wenn das Teil da ist lese darin bestenfalls wenn die ganze Familie zusammen sitzt. Laut und gut verständlich. 

Frage Deinen Vater welche Bedeutung dieses Werk für unsere Gesellschaft hat. 

Bestelle auf keinen Fall auf Deinen Namen. Denn da wird gerne dran verändert. 

Antwort
von sojosa, 46

Wenn er das wirklich versuchen würde, könntest eher du das Jungendamt einschalten. Also, mach dir darüber erst mal keine Gedanken.

Antwort
von turnmami, 45

Rauswerfen kann er dich theoretisch schon. Allerdings kommst du dann über das Jugendamt in ein betreutes Wohnen und er darf es bezahlen.

Allerdings ...willst du wirklich so viel Stress wegen blauen Strähnen??

Kommentar von saeculumdana ,

Ich bin schon immer mit dem Kopf durch die Wand und deshalb denkt die Birne bei mir eher: Will ER so viel Stress wegen den Strähnchen?

Ich fühle mich ungerecht behandelt, schließlich ist das ja schlussendlich meine Sache...und das er mir ständig sagen will was ich zu tun habe macht es nicht besser.

Ich weiß noch den Tag als ich verkündet hatte das ich bezweifle das Abitur zu schaffen und mich deshalb lieber auf den Realschulabschluss konzentriere da ich damit schon zufrieden wäre...ich werde nie vergessen wie angefressen er mich angeschaut hat und sagte: "Mir aber nicht!" Da war ich echt baff...denn schließlich habe ich bereits einen Job plus ein Ziel vor Augen für das ich das Abitur nicht brauche...warum muss er sich da reinhängen?

Natürlich kann ich verstehen das er das gerne möchte aber ist das nicht immer noch meine Sache?

Kommentar von turnmami ,

Nein. Bis du 18 bist ist es auch noch seine Sache. Du bist minderjährig und darfst eben nicht alles bestimmen!

Kommentar von saeculumdana ,

Achje, nicht mal welche Farbe meine Haare haben? :|

Kommentar von turnmami ,

Nein, nicht mal das, da er es den ganzen Tag ansehen muss/darf. Sind dir blaue Strähnen oder das Durchsetzen deines Dickkopfes das wert??

Da ich selber 3 Teenager habe, kenne ich die lieben Diskussionen, was Eltern etwas angeht oder nicht nur zu gut....

Antwort
von Stormer, 54

Darf er natürlich nicht der is dein vater und der muss sich um dich kümmern. Wenn es doch eskaliert geh zum Jugend amt oder zur Caritas die vermitteln dich oder können euch zu einer Familien beratung schicken oder ganz Simpel dir zu einem Neuen zuhause helfen

Kommentar von turnmami ,

na so ganz simpel bekommt man auch vom Jugendamt kein neues zuhause!!

Kommentar von Stormer ,

Klar isses nich so simpel falsch ausgedrückt es ist "simpler" als ewig langer Familienstreit oder gericht.

Kommentar von turnmami ,

wenn alle Teenager zwecks pubertärem Gezänke eine Wohnung bekommen würden, dann würde keiner mehr ab 16 zuhause wohnen!!!

Kommentar von Stormer ,

ich hab ihr auch andere Möglichkeiten gennant. Und seinem Kind zu drohen wegen Strähnen aus dem Haus zu werfen und vors Gericht zu gehen würde Ich jetzt nicht als Pupertäres gezänker abtun. Das klingt mir eher als habe sich der Vater nicht ganz unter kontrolle

Antwort
von Marcoooooo, 54

ich glaube erst mit 18.

Aber vorher geht bestimmt irgendsowas mit dem Heim.

Aber das sagen Eltern immer so. Die Lügen dich nur an. Sie setzen dich nicht vor die Tür.

Antwort
von Fox1013b, 55

Nein, dein Vater kann dich nicht vor die Tür setzen. Bis du 18 bist, hat er als Erziehungsberechtigter Aufsichtspflicht.

Antwort
von kaufi, 26

Er darf dich nicht vor die Tür setzen. Auch wenn es Einige hier behaupten, er kann dich nicht mal wenn du 18 bist vor die Tür setzen. Meine Oma hatte damals versucht ihren faulen arbeitslosen 40-jährigen Sohn aus der Wohnung zu bekommen.War auf sämtlichen Ämtern. Keine Chance, sie MUSS ihm zumindest Obdach gewähren.

Antwort
von CreativeBlog, 43

Guten Abend,

machen kannst du es. Nur wie gesagt stress tun wird er. Aber einfach vor die Türe setzen ist nicht möglich. Kann er zwar tun, ist aber nicht im Vorteil. Da Jugendamt auch noch eine rolle mitzureden hat.

Am besten lässt du es und machst so etwas, wenn du volljährig bist. 

Mfg

Antwort
von Knide, 42

Nein kann er nicht, da er Sorgerechtverpflichtet ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community