Frage von Cosima1978, 61

Kann mich eine Krankenzusatzversicherung nach Aussetzen der Versicherung aufgrund von früherer Erkrankungen im Versicherungszeitraum ablehnen?

Antwort
von DerHans, 41

Du musst die Gesundheitsfragen peinlichst genau beantworten. Außerdem erteilst du mit dem Antrag deinen Ärzten die Befreiung von der Schweigepflicht.

Im Leistungsfall wird das natürlich auch überprüft, ob das mit deinem Antrag überein passt.

Stellt sich heraus, dass du im Antrag falsche Angaben gemacht hast, stehst du ohne Versicherungsschutz da.

Kommentar von Cosima1978 ,

Ja. Da hast du recht. Das ist mir auch klar. Die Frage, die sich mir nur stellt ist, ob ich ggf. eine Aufnahme einklagen kann, falls sie mich ablehnen. Immerhin bezieht sich die Vorerkrankung auf den alten Versicherungszeitraum. Falls nicht, dann könnte ich mich auch jetzt noch den Antrag zurückziehen. In einem Monat bräuchte ich bei einer anderen Versicherung die OP nicht mehr angeben, da sie schon mehr als 5 Jahre zurück liegt. Bei einer Ablehnung komm ich aber dann u.U. auf die "Schwarze Liste" der Versicherer und dann wird es schwer, dass mich jemand nimmt - egal wie lange das schon her ist. Oder liege ich da falsch?

Kommentar von DerHans ,

Jedes Unternehmen kann seine eigenen Annahmerichtlinien erstellen. Da eine Krankenzusatzversicherung nicht lebensnotwendig ist, besteht auch keine Möglichkeit, die Annahme des Antrags einzuklagen.

Antwort
von Apolon, 27

was darf man denn unter Aussetzen der Versicherung verstehen ???

Diesen Begriff gibt es bei der PKV nicht !

Antwort
von kevin1905, 37

Warum denn nicht?

Antwort
von DolphinPB, 20

Was heisst "... nach Aussetzen der Versicherung ... ?" ?

Kommentar von Cosima1978 ,

Ich bin beruflich ins Ausland gegangen. Hatte bei der Versicherung damals nachgefragt,  ob ich in der Zwischenzeit eine Anwartschaft machen könnte oder die Versicherung weiterlaufen lassen könnte. Darauf wurde mir, wie bereits gesagt angeboten, wieder in den gleichen Tarif bei einer Rückkehr einzusteigen, jedoch mit vorheriger Gesundheitsprüfung. Auf meine Anfrage hin war die Versicherung quasi aufgelöst. Formal hatte ich nie selbst gekündigt. Die Vertragsbeendigung kam wohl einfach durch meine Ausreise zustande, da die Versicherung nur Leute mit Wohnsitz in Deutschland versichert.

Kommentar von DerHans ,

Da du wahrscheinlich während des Auslandaufenthalts keine Beiträge entrichtet hast, ist die Versicherung erloschen.

Kommentar von Cosima1978 ,

Ich denke ja. Beziehungsweise ich hatte eine Einzugsermächtigung und es ist nicht mehr von der Versicherung aus abgebucht worden. Das war für die Versicherung dann irgendwie stillschweigend erledigt.

Kommentar von DerHans ,

Ein Auslandaufenthalt ist bei der Krankenversicherung auf 1 Jahr beschränkt. Eine Erneuerung kannst du nur in Deutschland beantragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten