Frage von Unika, 27

Kann mich Deutschland,ausbürgern, weil ich mit hier erwirtschaftetem Geld im Ausland (zb Konkurenz Land) eine Immobilie kaufe?

Deutschland ist eine Wirtschaftsmacht und hat viele Konkurrenz Länder. Die Schwellenländer locken mit guten Preisen die deutschen Investoren.

Ein Beispiel: Ich habe 15!Jahre lang in Deutschland gearbeitet und habe ca. 70.000€ gespart. Jetzt will ich mit diesem Geld im Ausland (egal wo) eine Wohnung kaufen.

Kann der deutsche Staat meinen Reisepass für Ungültig erklären, da das Geld nicht in Deutschland investiert wird? Bzw kann der Staat mich boykottieren? Oder Ausreise Verbot einhängen?

Die Investition im Ausland ist ein Nachteil für Deutschland da Geld aus dem Land flüchtet.

Was denkt ihr darüber? Danke

Antwort
von archibaldesel, 4

Das ist überhaupt kein Problem. Was glaubst du, wie viele Deutsche Immobilien und/oder Vermögen im Ausland haben. Das ist weder verboten noch unerwünscht. Es gibt nämlich auch jede Menge Ausländer, die umgekehrt Immobilien in Deutschland besitzen bzw. Vermögen angelegt haben.

Antwort
von stertz, 11

Du darfst dein eigenes Geld ausgeben wo du möchtest. Nach deiner Logik dürfte man sonst auch nicht nach Malle in Urlaub fahren und da ne Pizza kaufen.

Antwort
von PatrickLassan, 8

Anscheinend ist dir entgangen, dass deutsche Unternehmen ständig in anderen Staaten investieren, und zwar wesentlich höhere Beträge als dein 70.000 €. Vor einer Ausbürgerung schützt dich übrigens Artikel 16 GG:

Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der
Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und
gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene
dadurch nicht staatenlos wird.

https://dejure.org/gesetze/GG/16.html

Antwort
von Barolo88, 13

du kannst dein Geld ausgeben wo immer du willst, wir sind ein freies Land

Antwort
von lesterb42, 4

Erich Honecker ist tot. Hier wird niemand ausgebürgert.

Antwort
von Lukei, 2

Nein in Deutschland wird man deswegen nicht ausgebürgert. Man wird ja auch nicht ausgebürgert wenn man ins Ausland zieht und dort seine gesamte Rente in dem anderen Land ausgibt.

Antwort
von schelm1, 3

Deutschland ist ein freies Land! Es gibt keinerlei Beschränkungen für hier lebende Menschen bei Investitionen im Ausland!

Die Liberalität kennt nicht einmal Grenzen für den Ausverkauf des eigenen Landes, seiner Immobilien, seines "Know How" und seiner Produktionsstätten an auslädische Investoren!

So gesehen tun Sie nur etwas zum Ausgleich, wenn Sie dabei die Bestimmungen der Außenwirtschaftsverordnung hinsichtlich des Geldtransfers von mehr als € 10.000 je Vorgang beachten!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community