Kann mich der Fahrlehrer anzeigen,wenn ich ihm sage dass ich schon mal Auto gefahren bin?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

In der Regel wird kein Fahrlerer dich deswegen anzeigen. Wäre ja auch keine gute Werbung für die Fahrschule^^.

Vor allem: die fragen meist nur, ob du schon mal gefahren bist (das WO interessiert die eher nicht), damit sie wissen, ob du schon gewisse Erfahrung hast (oder evtl. auch was falsches beigebracht bekommen haben könntest^^).

Dann kannste entweder ja oder nein sagen (irgendwie ja logisch :P).

Und wenn doch einer nachfragt: Sag einfach, du bist auf einem Verkehrsübungsplatz gefahren. ;))

Oder: "Pappi wollte nen neuen Rasen im Garten, da hab ich den Alten mit dem Auto umgepflügt." :DD *zwinker* (dürfteste wiederum aber auch nur, wenn der Garten komplett umzäunt ist.)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
25.12.2015, 01:39

Vielen Dank für den Stern. ;)

0

Klar kann er das, aber er wird es im Leben nicht tun, weil das geschäftsschädigend wäre.

Wieder andererseits gibt es exakt gar keinen Grund, ihm das zu erzählen. Ist für deine Fahrausbildung vollkommen unerheblich. Interessiert den auch gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja er kann dich anzeigen, allerdings hat er ja keine Beweise. Du brauchst also nichts zu befürchten. 

Nichts desto weniger würde ich das an deiner stelle nicht erzählen, du kannst daraus ja ein "auf privatem gelände" gefahren machen, das ist wieder legal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Klappe halten und höchstens sagen, dass Du schon mal auf einem Übungsplatz warst. Schwarzfahren kommt bei einer Fahrschule nie gut an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal nicht, das er darüber erbost sein wird und Dich anzeigt.

Was hat er davon und wer soll es ahnden ?

Ich gehe mal davon aus, das es die meisten Fahrlehrer eher begrüßen, wenn Schüler schon mal etwas Fahrpraxis mitbringen.

Bedeutet für sie weniger Stress und ist somit auch leicht verdientes Geld.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, da er keine Beweise hat. Du könntest dann ja einfach zur Polizei sagen, dass es ein Witz war. Die können dir gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was und ob der Fahrlehrer reagiert,solche Bemerkungen sind immer unklug und sollten unterbleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fahrlehrer ist kein Polizist, ich hatte einen Fahrlehrer der mir selbst erzählt hat wie er als Jugendlicher ohne Fahrerlaubnis immer wieder das Auto seines älteren Bruders manipuliert hat damit es nicht richtig läuft und er es zum Durchchecken bekam um damit rumfahren zu können.

Ein Bekannter von mir machte den Motorradführerschein und sollte zur Fahrstunde erscheinen. Sein Auto um hinzufahren streikte, daher nahm er sein Motorrad. Der Fahrlehrer sah ihn im öffentlichen Verkehr mit dem Motorrad ankommen, wusste ja dass er gar keine Fahrerlaubnis dafür hat und hat auch Nichts gemacht. Der bot sogar an ihn als Fahrschule zu begleiten damit die Heimfahrt nicht erneut Fahren ohne Fahrerlaubnis ist.

Ich glaube kaum dass irgendein Fahrlehrer seinen Fahrschüler deshalb anzeigen würde, was hätte er auch davon? Zunächst wäre dies extrem Rufschädigend und sollte dieser Fahrschüler tatsächlich dessen belangt werden hätte er selbst dafür gesorgt einen sicheren Kunden zu verlieren.

Selbst Fahrprüfer gehen sowas nicht nach, nach meiner Fahrprüfung fürs Auto sagte der Prüfer: "Sie haben bestanden,.....alter Schwarzfahrer!". Der war der Meinung dass ich bereits seit Jahren ohne Fahrerlaubnis am Strassenverkehr teilnehme, hat dies geäussert aber das war auch Alles.

Der Fahrlehrer wird sicherlich fragen ob Du schon gefahren bist, aber nur weil er wissen möchte wo er Deine Ausbildung ansetzen muss, nicht um Vergehen nachzugehen. Hast Du eine gewisse Erfahrung sagst Du eben bereits einige Male auf Verkehrsübungsplätzen gefahren zu sein und ggf auf Privatgrundstücken (eingezäunt) gelernt hast zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
17.12.2015, 01:46

"Sie haben bestanden,.....alter Schwarzfahrer!"

:'D :'D

0

nein und es hätte sowieso keinen Sinn weil er nichts beweisen kann!

Im Notfall sag einfach mit deinen Eltern auf eurem Privatgelände

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll er das denn machen ? Damit würde er einen Kunden verlieren. Außerdem wird es ihn überhaupt nicht interessieren. Beweisen kann er auch nichts, egal was du ihm erzählst. Mach dir darüber keine weiteren Gedanken. Wir sind fast alle schon mal in jungen Jahren auf öffentlichen Strassen gefahren. Ich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, ich denke dann sage ich , dass ich auf privaten grund gefahren bin. Sicher ist sicher , danke für die antworten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habs ihm auch gesagt, bzw. er hat mich danach gefragt. Ich denke das machen viele um schon vorbereitet zu sein. Eine Anzeige würde seinen Ruf bzw, den der Fahrschule stark schädigen und außerdem würde er so einen Fahrschüler also Geld verlieren. Und selbst wenn er dich Anzeigt kann er nicht beweisen dass du wirklich schonmal gefahren bist.

Hier gilt die Regel: Im Zweifel für den Angeklagten

Soweit kommt es aber sicher nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihm sagen das du auf privaten  Grund auto gefahren bist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung