Kann meine Mutter mich einfach so vor die Tür setzen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deine Mutter kann dich theoretisch tatsächlich vor die Tür setzen - ist dir dann allerdings barunterhaltspflichtig, zumindest bis du die Schule beendet hast (und dann auch während des Studiums und ggf. in einer Übergangszeit zwischen Schulabschluss und Studienbeginn, falls diese max. vier Monate beträgt).

Kannst du nicht mehr bei der Mutter wohnen, so steht dir für deine gesamten Lebenshaltungskosten (Verpflegung, Unterkunft, Kleidung...) ein Betrag von 735 Euro zu (dein "unterhaltsrechtlicher Bedarf").

  • In diesem Betrag sind die Halbwaisenrente und das Kindergeld bereits eingerechnet.
  • Sollte dann noch eine Differenz zu den 735 Euro bestehen, musst du diese als Unterhalt von deiner Mutter einfordern.

Die Halbwaisenrente kannst du an dich auszahlen lassen. 

Das Kindergeld muss deine Mutter an dich weiterleiten.

  • Zahlt sie dir weniger Unterhalt als den Kindergeldbetrag, so kannst du das Kindergeld ebenfalls direkt an dich auszahlen lassen, indem du einen "Abzweigungsantrag" bei der Familienkasse stellst.

Sollte die Mutter dir keinen Unterhalt zahlen können oder weniger, als dir eigentlich zustehen würde, weil sie selbst zu wenig verdient (ihr "Selbstbehalt" liegt dann bei 1300 Euro), so kannst du stattdessen BAföG beanspruchen.

  • Solange du noch Schüler bist, käme für dich "Schüler-BAföG" infrage, wovon später nichts zurückgezahlt werden müsste.
  • Würde die Mutter dir zustehenden Unterhalt verweigern, könntest du eine "Vorausleistung" beantragen, die das BAföG-Amt sich ggf. von der Mutter zurückholen würde....

Und alles was in meinem Zimmer steht Soll ich da lassen weil angeblich alles ihr gehört. 

Die Halbwaisenrente hat den Unterhalt ersetzt, der dir vom Vater zugestanden hätte - und für deine Verpflegung, Kleidung, Mietanteil, Stromkostenanteil, Möbel .....verwendet werden sollte.Je nach Höhe der Halbwaisenrente gehören diese Dinge also dir - die Mutter muss sie dir dann herausgeben...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du schon mal mit dem Jugendamt gesprochen? Die können dir zumindest sagen bis zu welcher Höhe deine Mutter dir gegenüber Unterhaltspflichtig ist. Du bist unter 26 Jahren alt, du besuchst eine Schule. Du hast auch Anspruch auf das Kindergeld. Wenn das alles nicht reicht besteht die Möglichkeit HartzIV zu beantragen, wobei deine Mutter dann ihr Einkommen offen legen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halbwaisenrente und Kindergeld hast Du zur Verfügung. Letzteres kannst Du einen Antrag stellen, dass man es Dir überweist. Eine WG oder ein Zimmer suchen, Nebenjob suchen. BAB oder Wohngeld beantragen und Unterhalt einklagen. Vielleicht hast Du jemanden aus dem Bekanntenkreis, die Dich unterstützen können. Den Kontakt zur Mutter abbrechen, wenn alles geklärt ist. Bin selber eine Mutter und kann so eine Reaktion nicht verstehen. So eine Mutter darf gar nicht den Titel Mutter tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nirakeni
26.02.2016, 08:19

Na, na, na. Es wird schon einen Auslöser gegeben haben, dass sie so reagiert (aus Hilflosigkeit?). Was wirklich war, das verschweigt uns der User.

1
Kommentar von Midoki
26.02.2016, 08:23

Das habe ich schon versucht. Also eine Wohnung zu  finden . Aber die sind so ungleich teuer hier. Die wollen für 16qm 300-400 Euro haben. 

Ich finde solche Leute dürfen garkeine Kinder bekommen. Entschuldigung.

0

Erstaunlich, dass du schon am 20.8.2015 gefragt hast, wie du dir einen Auszug finanzieren kannst und offensichtlich nicht tätig geworden bist. Das wäre durchaus genügend Zeit gewesen, um sich neben der Volkshochschule einen Job zu suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Midoki
26.02.2016, 08:45

Ja und ich habe gesucht. Aber in einem 20 Seelen Dorf und 32 km bis zur nächsten grossen Stadt ist das nicht so einfach. Und das wenn man nicht mobil ist. 

0
Kommentar von maulmau
26.02.2016, 08:56

20 Seelen und eine Volkshochschule in einem Dorf? Für 20 Leute lohnt sich ja nicht mal eine normale Grundschule...

0

im Prinzip schon, sie ist aber trotzdem dir gegenüber Unterhaltsverpflichtet. In ihren Möglichkeiten. Sie wird das Kindergeld von dir bekommen, wer die Halbwaisenrente bekommt? 

Was will Mutti als Kostgeld haben? 

Du gehst zur Schule, such dir für das Wochenende nen Nebenjob; wenn möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich fragen wieviel Miete du deiner Mutter zahlst? Wieviel HW-Rente bekommst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klugerpapa
26.02.2016, 08:27

Ich bin der Papa von zwei Mädchen. Und deine Mama muss,ohne Papa, alles alleine schaffen. Zieh endlich aus!!

0
Kommentar von Midoki
26.02.2016, 08:31

Ich bekomme ca 300 Euro Rente un miete soll ich am besten 450 zahlen. Und meine Lebensmittel muss ich auch noch selbst kaufen. 

0
Kommentar von MonikaDodo
26.02.2016, 08:44

Ok, meine Frage war wieviel du ihr mtl. gibst? Aber egal....ich an deiner Stelle würde mir ein Zimmer in einer WG suchen. Vorher zum Sozialamt gehen und den Sachverhalt schildern und um Auskunft bitten, was du weiter tun kannst! Notfalls kannst du 1x die Woche jobben gehen.

1

Du bekommst vom Job Center keine Hilfe weil deine Mutter dir gegenüber noch unterhaltspflichtig ist. Du solltest dir das vom Job Center bestätigen lassen.

Du kannst auch einmal beim Jugendtelefon "Nummergegenkummer" anrufen. Die sind füe Menschen bis 21 J. zuständig. Die können dich auch rechtlich beraten. Dort wird dir auf jeden Fall weiter geholfen. Die sind wirklich richtig gut.  Ich habe unten die Website eingefügt, dort findest du die Telefonnummer.https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php >

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde Dein Anliegen mal auf dieser Seite posten, die sind mega-fit und geben gute Infos, einfaches Anmelden, klasse sind die Antworten von Erwin Denzler:

www.tacheles-sozialhilfe.de

Viel Glück

🙋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muss dich nicht wohnen lassen bis zum Ende der Schulzeit. Allederings hast du, wie du selbst weißt, Anpruch auf Unterhalt sowie dein Kindergeld. Ich würde dir raten deinen Fall beim Jugendamt zu schildern, und diese nach Rat zu fragen.

Vielleicht reicht es schon wenn du deiner Mutter veranschaulichst, welche Kosten auf Sie zukommen/kein Kindergeld mehr, wenn du ausziehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter muss dich wohnen lassen. Sie kann dich nicht einfach vor fier Tür setzen.

Deine Eltern sind dir gegenüber unterhaltspflichtig bis du eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen hast.

Wovon sollst du denn Miete zahlen ? Hat sie da mal drüber nachgedacht ?

Eventuell kannst du dir ja einen kleinen  Nebenjob suchen um guten Willen zu zeigen. Dann kannst du wenigstens einen kleinen Beitrag leisten.

Was ist denn mit deinem Vater ? Was sagt der denn dazu ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Midoki
26.02.2016, 08:08

Mein Vater ist vor 5 Jahren verstorben. Und meiner Mutter ist das egal. Meine Mutter hat nur Kinder damit sie Geld bekommt und nicht arbeiten gehen muss. Entschuldigung aber es ist leider so. 

Ich habe eigentlich auch schon einen Anwalt eingeschaltet allerdings schafft meine Mutter es immer fleißig alle um den Finger zu wickeln. Und tut jetzt so als wäre ich die böse. Und wäre ja angeblich mit  allem einverstanden. 

0

Irgendwie hört sich das nach Auseinandersetzung an...

Sprich mit ihr, wenn man ärgerlich ist, sagt man Dinge, die unlogisch sind. Gibt es sonstige Familie? Geschwister? Hat sie finanzielle Probleme?

Was ist der Hintergrund? Warum gab es den Streit?

Such dir einen Mediator - Oma, tante, freundin der Mutter und sprecht noch einmal in Ruhe. Ich bin überzeugt, dass ihr die rechtlichen Punkte schon klar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Midoki
26.02.2016, 08:43

Ich kenne den Rest meiner Familie nicht weil meine Mutter uns damals den Kontakt verboten hat. Weil meine Großeltern der Meinung waren das meine Mutter krank ist. 

Das ganze geht seit Jahren so...Seit 2010 will sie immer Geld haben und macht mich fertig und will mich auf die Strasse setzen. Sie hat mehr als genug Geld ohne das sie arbeiten geht. Und wenn nicht konnte sie arbeiten gehen meiner Meinung nach und nicht seine Kinder ausnutzen. 

0