Frage von JiwiStoran, 158

Kann meine Mutter mich einfach einweisen lassen?

Ich hab in den letzten Monaten angefangen mich gesund zu ernähren, regelmäßig Sport zu machen und so weiter. Dadurch hab ich dann auch (gewollt) abgenommen. Bald fahre ich für 2 Wochen ohne meine Mutter nach Holland und sie meint, wenn ich weiter abgenommen habe, wenn ich wiederkomme, lässt sie mich in eine Kinder- und Jugendpsychiatrie einweisen, weil sie denkt ich hätte Magersucht. Ich meine ich esse wirklich im Vergleich zu anderen relativ wenig und komme am Tag nicht über 600 kalorien (bitte sagt mir jetzt nicht, dass das ungesund ist. das weiß ich.) aber nicht beabsichtigt sondern weil ich viel salat und so esse und der mich einfach schneller satt macht. ich habe aber kein untergewicht oder so. ich wiege bei einer Größe von 1.70m ca 58kg. (bin 13) kann meine mutter mich dann einfach einweisen lassen?

Antwort
von putzfee1, 38

Noch hast du Normalgewicht, aber dein Essverhalten gibt Grund zur Sorge. Du brauchst und solltest nicht abnehmen und 600 kcal sind extrem zu wenig, auch wenn du viel "Salat und so" isst. Dann iss einfach mal nicht so viel "Salat und so", sondern mal was Handfestes mit mehr Kalorien, damit du auf die 2000 kcal kommst, die du in deinem Alter dringend für eine normale Entwicklung deines Körpers brauchst.

Wenn du so weiter machst, wirst du in nicht allzu ferner Zukunft wirklich untergewichtig. Und dann ist tatsächlich der Zeitpunkt gekommen, wo eine Klinikeinweisung (aufgrund deines Alters auch gegen deinen Willen) möglich und gerechtfertigt ist.

Warum meinst du, du müsstest abnehmen, obwohl du ein völlig normales, sogar recht niedriges Normalgewicht hast?

Antwort
von HalloMerida0815, 102

Ich glaube das, wenn Deine Mutter mit Dir in eine Klinik geht und der Arzt/Ärztin dich untersucht, wird er/sie entscheiden, ob Du bleiben musst oder nicht!

Ich habe einen Magenbypass und kann sehr wenig essen, doch ich komme auf durchschnittlich 1400 kcal pro Tag (mal mehr mal weniger)!

Antwort
von Meleg, 47

Wie bereits hier mehrfach geschrieben, würde da mindestens eine gründliche Untersuchung mit ärztlicher Diagnose vorausgehen. Bei dem von Dir angegebenen Gewicht würde die vermutlich aber kein Arzt stellen. Also ganz so einfach wird wohl keine Zwangstherapie erfolgen.

Dennoch, Du verwechselst bei Deiner Ernährung etwas, denn gesund ist nur Salat und ähnliches zu sich zu nehmen nicht, sondern eine gesunde Ernährung besteht darin, den Körper das zuzuführen, was er benötigt.

Antwort
von extrapilot350, 64

Einweisen kann Dich nur ein Arzt. Deine Mutter nicht. Kann es sein dass außer Deiner Gewichtsabnahme noch andere Dinge vorliegen können die Deine Mutter dazu veranlassen so etwas auszudrücken? Dazu zähle ich Depressionen, Ritzen, Konzentrationsschwäche, Ein- und Durchschlafstörungen.

Auch wenn solche Auffälligkeiten vorhanden sind, ist es noch kein Grund für eine stationäre Behandlung. Viele solcher Auffälligkeiten lassen sich ambulant bei Psychologen behandeln ohne Klinikaufenthalt.

Antwort
von Schuhu, 42

Deine Mutter macht sich berechtigte Sorgen. Sie kann selbstverständlich deinen Gesundheitszustand überprüfen lassen. Wenn dies nur in der Klinik geht, wird sie dich in eine Klinik bringen - und zwaqr nicht, um dich zu ärgern, sondern um dich zu retten.

Wenn du das nicht willst, dann hör doch auf, dich mit Salat zu kasteien. Warum nicht mal ein Eis, ein Stück Kuchen, ein paar Chips, leckere Spaghetti oder woaruf immer du Lust hast? Dann nimmst du nicht weiter ab - aber längst noch nicht zu. Und Mama ist beruhigt.

Kommentar von JiwiStoran ,

das problem ist dass ich übeehaupt keine lust mehr auf chips, kuchen und so weiter habe xD

Kommentar von Schuhu ,

Dann iss die Sachen nicht aus Lust, sondern aus Vernunft. Es müssen ja nicht unbedingt die leeren Kalorien sein, die ich aufgeführt habe. Aber ein gutes Vollkornbrot mit Butter oder Vollfettkäse, ein Salat mit einer gehaltvollen Sauce auf Olivenölbasis oder Parmaschinken zur Melone - das sollte doch machbar sein.

Antwort
von onyva, 20

ja sie wird dich einweisen können und das ist gut so. ich weiß genau, dass du in holland weiter hungerst. 600kcal... dann is halt mal was. salat ist kein essen! 

dann kommst du als skelett zurück und dann gehts erstmal in ne klinik! 

Antwort
von Pahana, 32

wenn du das rigoros ablehnst, dann wird das kein Arzt zulassen, weil das nichts bringt. Es sei denn, bei dir bestünden erhebliche gesundheitliche Probleme, die unbedingt stationär behandelt werden müssten. Gegen deinen Willen kann man dich nur per Gerichtsbeschluss, also durch die Anordnung eines Richters, zwangsweise einweisen.

Kommentar von JiwiStoran ,

okay, danke :)

Kommentar von Coza0310 ,

Der Kommentar von Pahana ist falsch. Es reichen Arzt plus Zustimmung der Eltern aus, um Dich mit 13 in eine Klinik einzuweisen, dafür ist kein richterlicher Beschluss erforderlich. Vor einer Klinikeinweisung wird, solange keine Lebensgefahr besteht, in der Regel versucht, dass Problem durch ambulante Psychotherapie in den Griff zu bekommen.

Kommentar von Coza0310 ,

Die Fragestellerin ist 13. Da reicht eine ärztliche Einweisung und eine Zustimmung der Eltern. Ein Gerichtsbeschluss ist da nicht erforderlich.

Antwort
von beangato, 84

Deine Mutter sollte Dich mit Hife des Kinderarztes sogar einweisen lassen, wenn Du weiterhin abnimmst.

Du gefährdest Dich selbst. Du rutscht in die Magersucht. Iss vernünftig und ca. 1200 Kcal täglich.

Antwort
von jennywonfer, 11

Ohne Diagnose kann sie dich nicht einweisen lassen.

Antwort
von feirefiz, 39

Wenn ein Kind (sic) in der Pubertät Essstörungen entwickelt, sind die Eltern aufgefordert, dem entgegenzuwirken. Das ist Teil ihrer Erziehungspflicht. Ein leicht untergewichtiges Mädchen, das sich nur von Salat ernährt und sich mitten in der Entwicklung befindet, ist ein Problem. Da geht es nicht nur um das Gewicht, sondern um die Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen Nährstoffen, die Salat nun einmal kaum enthält.

Zudem kann sich aus so einer einseitigen Ernährung das Problem ergeben, dass bei Langzeitanwendung der Körper Schwierigkeiten bekommt, andere Nährstoffe zu verdauen, auch innere Organe und Hirnentwicklung/Knochentwicklung können gestört sein. Dann leidest du mit Mitte 20 an Osteoporose - alt wird man damit nicht.

Deine Mutter ist im Zugzwang durch dein Essverhalten und wird sich Rat und Hilfe holen. Jeder Kinderarzt wird einer Einweisung zustimmen, wenn dein Verhalten anhält, auch wenn das Gewicht noch kein Untergewicht ist.

Wie wäre es mit einem schönen Brot mit Kräuterquark, etwas Caprese oder einem Stück Hühnerfleisch, lecker mariniert und gegrillt? Mhhhmm? ich muss jetzt Schluss machen, habe Hunger bekommen.

Antwort
von sojosa, 11

Also erst mal, du warst doch Anfang des Jahres in ner Klinik, hat die denn nix gebracht?

Antwort
von 1900minga, 16

Und wenn schon?
Wenn du das richtige Gewicht hast, wird der Arzt dir das bestätigen

Antwort
von dielauraweber, 52

du bist krank, richtig krank. deine mutter sollte dich mit der magersucht nicht erst in drei wochen sondern sofort einweisen lassen. du hungerst dich regelrecht kaputt. dein gewicht zur größe sind momentan noch leicht im normbereich. dein kalorienbedarf ist viel zu niedrig deinerseits angesetzt. du sollst 4-5 mahlzeiten zu dir nehmen und dich gesund ernähren u. nicht dich zu tode hungern. was bringt dir das, willst du wie ne hässliche bohnenstange rum rennen?

sie kann dich natürlich einweisen lassen.

Kommentar von JiwiStoran ,

wie gesagt, ich hungere mich nicht zu tode. wenn ich hunger habe esse ich. nur halt hauptsächlich salat. deswegen die wenigen kalorien

Kommentar von danino29 ,

Ich glaube nicht, dass Du in der Position bist, zu beurteilen, ob JiwiStoran krank ist!!!!!

Antwort
von DerMenschFrga, 30

ich glaube dass deine mutter generell das recht hat dich einzuweisen, da sie ja dein sorgerecht übernimmt, damit verpflichtet sie sich ja für dein wohlergehen die verantwortung zu übernehmen

Antwort
von armabergesund, 40

viele, sehr viele Menschen leiden unter Wahrnehmungsstörungen, vielleicht gehört Ihr beide auch dazu...oder auch Nur eine von Euch...

Deine Mutter ist der Meinung, du hast eine Störung und sucht Hilfe für Dich....

Sie kann nur nach Ihren Möglichkeiten gehen und wird Dieses auch durchsetzen, wenn Du Sie nicht anderweitig überzeugen kannst...

Mit 13 bist Du Deinen Eltern zwar nicht ausgeliefert, Du behälst Deinen eigenen Willen und den wird Dir auch Niemand nehmen, aber Du musst Dir schon einiges gefallen lassen, wenn auch nur für kurze Zeit....

Antwort
von fusselchen70, 32

Nein, nur ein Arzt kann dich einweisen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community