Frage von GuterFrager1999, 86

Kann meine Mutter das alleinige Sorgerecht bekommen?

Ich hab kaum noch Kontakt zu meinem Vater, er ist ziemlich stur und will anscheinend auch keinen. Er antwortet weder auf Nachrichten noch auf Anrufe und wenn man ihn dann erreicht und um etwas bittet, heißt es immer ja ja mach ich bla bla und nichts kommt am Ende dabei raus.

Ich bin jetzt 16 und möchte gerne das meine Mutter das alleinige Sorgerecht bekommt damit ich sowas wie zB ein Konto haben kann. Das ist ein konkretes Beispiel, mein Vater meint immer ja machen wir und dann meldet er sich nie zurück. Ich denke er hat keinesfalls ein Problem damit, dass meine Mutter das Sorgerecht bekommt. Ist es nun eig möglich wenn alle einverstanden sind und auch keine Gründe wie gewalt oder so vorliegen?

Antwort
von blumenkanne, 43

es gibt keinen grund, warum deinem vater das sorgerecht entzogen werden sollte. deine eltern könnten einfach zum gericht gehen, einen antrag stellen und dann wird es auf deine mutter übertragen. deine meinung ist dabei völlig unerheblich, da du kein mitspracherecht hast und auch deine meinung nicht gefragt ist.

dein vater kann auch eine generallvollmacht ausstellen um kontoeröffnungen für deine mutter mgl. zu machen. oder sie lässt die unterschrift deines vaters ersetzen, wenn es lebenswichtig ist, dass du ein konto erhältst. aber für einen sorgerechtsentzug liegt damit noch lange kein grund vor.

es gibt doch nur drei unterschriften in deinem leben, die dein vater leisten musste: nicht-lebenswichtige ops, kontoeröffnung und taufe. mehr ist es nicht. die kontogeschichte könnte deine mutter auch einfach auf ihren namen lösen, indem sie auf sich ein konto eröffnet und dir zugang erlaubt. guthabenkarte in die hand und gut ist.

Kommentar von GuterFrager1999 ,

Also mir hat das Jugendamt immer gesagt das meine Meinung sogar am wichtigsten ist und ich will das meine Mutter alles entscheiden darf da ich meinen Vater aus meinem leben streichen will (andere lange Geschichte).

Und da ist ja das Problem er unterschreibt/ unternimmt nichts, außer er wird vom Gericht oder was auf immer persönlich aufgefordert. Freiwillig ist er wahrscheinlich zu faul um sich um iwas was mich betrifft zu kümmern.

Kommentar von blumenkanne ,

dann hast du das jugendamt falsch verstanden oder sie haben sich missverständlich ausgedrückt. du kannst deinen vater nicht aus deinem leben streichen. auftauchen wird er immer wieder, früher oder später.

wenn du ausbildung machst oder ein studium, dann wird sein einkommen wie auch das deiner mutter in bezug auf unterhalt weiter benötigt. dazu muss man kommunikationswege offen halten. was ist also leichter, als zu vati zu fahren und zu sagen: hi papa, ich möchte mir jetzt ein girokonto eröffnen, weil ich demnächst mehrmals arbeiten gehe und meinen lohn auf dieses konto eingehen lassen möchte. ich habe dir mal den antrag auf kontoeröffnung mitgebracht. der xy von der bank z hat gesagt du möchtest dir alles durchlesen und hier - da u da unterschreiben.

geh auf ihn zu und verbau dir nicht den weg für die zukunft, weil du gerade unter der fuchtel deiner mutter stehst und sie dir solchen quatsch einredet. er muss nicht zu faul sein um etwas zu unterschreiben. es ist sein recht, es nicht zu tun und er muss es deiner mutter nicht mal begründen. ich möchte das nicht - reicht dabei völlig aus. wenn deine eltern also 16 jahre lang nicht in der lage waren eine vernünftige kommunikationsebene zu erreichen, dann geh deinen weg selber zu deinem vater.

er hat sicher seine eigene sichtweise deiner geschichte, die ist sicher spannend für dich zu hören. deine mutter ist kein kommander und er nicht ausführender ihrer befehle. geh auf ihn zu und stell ihm deine fragen. du hast nur einen vater.

Kommentar von Huflattich ,

du kannst deinen vater nicht aus deinem leben streichen. auftauchen wird er immer wieder,

Irrtum ich kenne jemanden der hat sogar seine eigene Mutter aus dem Leben "gestrichen" weil sie sich nie an Abmachungen gehalten und ihr Kind im Stich gelassen hat .......... 

Kommentar von blumenkanne ,

das kann sie ja tun, nur streicht es sich schlecht, wenn die eltern wieder auftauchen im alter, weil kinds einkommen geklärt werden muss um zu schauen wie viel zugezahlt werden muss für pflegeheim kosten etc. es streicht sich nicht die verantwortung füreinander. und geschichten sind immer unterschiedlich.

genau so einen fall wie du kenne ich auch. mutti hat ihren kindern gekündigt, diese haben sie gestrichen und die stiefmutter "adoptiert" für sich im herzen. es ändert nichts daran, dass beide kinder irgendwann rangezogen werden können für kosten ans sozi.

Antwort
von Huflattich, 50

So viel ich weiß kannst Du selbst festlegen lassen (bei Gericht ) dass Du keinen Kontakt mehr haben willst.Dann hast Du klare Verhältnisse geschaffen und hast deine Ruh. Lasse Dich doch dort mal beraten .

Kommentar von blumenkanne ,

was hat das mit dem sorgerecht zu tun?

Kommentar von Huflattich ,

Das ist kein Kommentar - sondern eine Frage.

Kommentar von blumenkanne ,

dann beantworte doch die frage dich ich stellte: was hat dein sinnfreier beitrag mit dem sorgerecht zu tun. warte ich beantworte es dir: garnichts.

auch den umgang kann sie gerichtlich nicht einfach festlegen lassen. sie wird in dem fall um ihre meinung gebeten, aber festlegungen trifft das gericht in verbindung mit den eltern. wenn der vater umgang also verlangen würde, dann könnte er unter umständen diesen bekommen. ob das sinn macht im zweiten weg ist eine andere sache. aber das war hier garnicht die frage, die gestellt wurde. was also soll dein kommentar in bezug auf die frage helfen? warte ich helfe dir noch einmal: garnix.

Kommentar von Huflattich ,

Du bist sowas von un-inforrniert - genau das geht eben - Mutter oder Vater das Sorgerecht mit sich selbst verbieten  ! 

Also bitte erst informieren dann schreiben 

Kommentar von Huflattich ,

sorry Fehler  nicht Sorgerecht  sondern es muss heißen Umgangsrecht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten