Frage von guteantwort1993, 69

Kann meine leibliche Mutter mein Kind zur Pflege bei sich aufnehmen?

oder wie könnte man sie finanzielö unterstützen dass man das machen könnte ? lg und danke

Antwort
von Turbomann, 35

@ guteantwort1993

Du bist 22 und dein Sohn 5. Da solltest du mal mit dem Jugendamt darüber sprechen.

Die werden dir sicher weiterhelfen können, ob deine Mutter tagsüber deinen Sohn betreuen kann (ihm auch gewachsen ist) und wie es mit den finanziellen Zuwendungen für deine Mutter aussieht.

Antwort
von NicoleU, 9

Dafür müsste es ja so sein dass du nicht in der Lage bist dein Kind selber zu versorgen. Das würde das Jugendamt prüfen. Ist es so und sie entscheiden dass dein Kind zu Pflegeeltern muss, kann natürlich deine mutter anbieten das Kind zu sich zu nehmen. Dann würde sie Pflegegeld vom Jugendamt bekommen.

Ansonsten müsstest du deiner Mutter selber etwas Geld geben.

Antwort
von TreudoofeTomate, 22

Kommt drauf an. Hast du beispielsweise das Sorgerecht und darfst so etwas überhaupt entscheiden?

http://www.aktive-rentner.de/enkel-als-pflegekind-aufnehmen-geht-das.html

Antwort
von Hexe121967, 33

na in dem du ihr eben etwas für ihre mühe bezahlst. du kannst ihr ja zum beispiel das kindergeld überlassen.

Antwort
von Centario, 31

Normal eigentlich ja, wird aber zu prüfen sein ob seitens der Pflege Ansprüche entstehen.

Antwort
von Strolchi2014, 37

Deine Mutter kann die Pflegschaft für dein Kind beantragen.

Kommentar von guteantwort1993 ,

Muss ich dann auch das Sorgerecht abgeben oder bleibt das bei mir und wird sie dann finanziell unterstützt oder wie sieht das dann aus .lg

Antwort
von Farridio, 37

ob das geht, entscheidet im zweifelsfalle das jugendamt oder sogar ein gericht. informiert euch vor ort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community