Frage von notLuckycat, 116

Kann meine Katze noch überleben?

Meine Katze ist schon 14 (menschen)Jahre alt, und das Knochenmark produziert keine neuen Blutzellen. Sie frisst nichts mehr, hat momentan aber noch keine Schmerzen. Der Tierarzt sagt man könnte nichts mehr machen. An alle Tierärzte die dies lesen, ich würde mich sehr freuen wenn sie eine Methode kennen würden. Es wäre auch sehr nett wenn die Leser, ihre Tierärzte fragen könnten. Danke Im Voraus. LG Lucky

Antwort
von elisabetha0000, 70

Es tut mir sehr leid für dich, das deine Katze so krank ist. Wenn man ein Tier so sehr liebt, muß man es auch loslassen, dass es sterben kann, damit es nicht mehr leiden muß.

Jedes Leben hat einmal ein Ende, auch das einer Katze. Sei dankbar für die Zeit die du mit ihr verbringen durftest, und lasse es in Liebe los. Sie wird es dir auf irgend eine Art und Weise danken, indem sie ein anderes Kätzchen zu dir führen wird.

Antwort
von portobella, 49

Das ist immer einer der schlimmsten Momente im Leben eines Tierhalters, wenn sie ihr Tier einschläfern lassen müssen, doch auch das ist Liebe, sie von ihrem Leiden zu erlösen, noch hat sie zwar keine Schmerzen, das kann sich aber sehr schnell ändern. Dein Tierarzt meint es sehr gut, ein anderer würde ihr völlig sinnlose, kostspielige Therapien verordnen, nur um Geld zu verdienen. Es nützt nicht viel, hier um Rat zu fragen, du bist es ihr einfach schuldig sie zu erlösen, alles andere wäre nur Qual und Hinauszögern.

Antwort
von notLuckycat, 33

Danke, für das Mitleid. Ich wollte nur noch fragen, ob ich ihm bei mir zuhause einschläfern soll, oder beim Tierarzt. LG Lucky

Kommentar von portobella ,

Mach es besser beim Tierarzt, dort hast du doch etwas mehr Abstand und in der Wohnung erinnert dich alles an das Einschläfern. In der Praxis sind sie auch in diesen Fällen sehr einfühlsam und sensibel zu dir. Das ist alles sehr schmerzlich für dich aber der letzte Liebesdienst den du deiner Katze erweisen kannst.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 34

klingt nach fiv oder felv. wenn das zutreffend ist, tut es mir sehr leid, aber das ist nicht heilbar :/

lasst sie dann bitte nicht langsam verhungern. das ist ein scheußlicher tod.

Antwort
von Tarsia, 68

Eine Blutzelle hat eine Lebensdauer von ca 120 Tagen. Da kannst du nichts machen. Warum gehst du nicht zu einem anderen Tierarzt, wenn du deinem keinen Glauben schenkst?

Antwort
von Katzenkittis, 7

Ich habe keine genaue Ahnung aber eine Tierärztin des Vertrauens:

Tierarzt Praxis Doris Lüten 

46145 Oberhausen 

( Direkt hinter dem Rewe Supermarkt )

Kommentar von Bitterkraut ,

Hör auf, hier zu spamen! Weiß die Tierärztin, daß du ganz Deutschland aufforderst, sich an sie zu wenden?

Antwort
von 1Woodkid, 51

Bitte erlöse die arme katze. Das hat keinen Sinn mehr uind sie quält sich nur. wenn sie länger als 3 Tage nichts frisst oder trinkt,stirbt sie eh qualvoll an Nierenversagen. Bitte-das bist Du ihr schuldig,den letzten wenn auch sehr schweren Gang mit ihr zu gehen.

Antwort
von notLuckycat, 10

Danke, dass ihr mir damit geholfen habt. Ich hab sie heute einschläfern lassen, und bin zwar traurig, aber freue mich dass sie nun keine Schmerzen mehr hat. Nur um den anderen Kater mache ich mich sorgen, aber ich glaube er wird es verkraften

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten