Frage von Tamiihatfragen, 153

Kann meine Frauenärztin mir die Spirale verbieten?

Auf Grund meines alters (20) und da ich noch keine Kinder auf die Welt gebracht habe, will meine Frauenärztin mir keine Spirale einsetzen. Kann sie das einfach so entscheiden?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NanuNana98, 53

Hallo :)

Ja na klar, sie kann sagen, dass sie dich in diesem Fall nicht behandelt. (Sofern es nicht medizinisch gesehen zwingend notwendig ist.)

Zwingen kannst du sie ja auch nicht dazu.

Finde die Ansicht deiner Frauenärztin nur sehr komisch. Das ist schon etwas her, dass man gesagt hat soetwas wird nur Frauen eingesetzt, die schon Kinder haben.

Du kannst dich ja mal über die Gynefix/Kupferkette informieren. Die soll beispielsweise sehr gut gerade für junge Frauen sein.

Ich würde einfach den Frauenarzt wechseln. Ein guter Frauenarzt sollte dir deine Möglichkeiten aufzeigen können.

LG Nana

Kommentar von Seefuchs ,

Das Problem bei allem was in die Gebärmutter soll das es erstmal da hin muss. Bei Frauen die schon ein Kind bekommen haben ist der Muttermund schon mal geweitet worden und deswegen kommt man da einfacher rein. Ohne Schwangerschaft ist teilweise ein ziemlicher hormoneller Aufwand zu treiben um den Muttermund entsprechend weich zu bekommen.

Antwort
von peterobm, 70

Sie wird dich sicher über ihre Gründe ausreichend informiert haben

du hättest nämlich Fragen müssen WARUM?

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Ich war mit der Situation überfordert und habe deswegen keine weiteren Fragen gestellt

Antwort
von Manja1707, 67

Ich weiß nicht ob die Spirale erst ab einem bestimmten Alter und nach der Geburt von Kindern eingesetzt werden kann. Anscheinend hat dich deine Ärztin aber nicht gut genug informiert und ist einfach über dich "drübergefahren". Das wäre für mich alleine schon ein Grund den Arzt zu wechseln.

Antwort
von Belladonna1971, 40

Deine Frauenärztin muss das Einsetzen einer Spirale verantworten können. Wenn sie es nicht will, dann werden Sie es akzeptieren müssen. Vielleicht zu Ihrem Wohle. Sie haben dennoch die Wahl, einen anderen Frauenarzt aufzusuchen. Seien Sie dann nicht erstaunt, wenn er die Verantwortung ebenfalls ablehnt.

Antwort
von MaraMiez, 41

Ja, sie kann das entscheiden. Sie muss dich nicht behandeln, wenn es medizinisch nicht notwendig ist. Wenn du damit dann nicht zufrieden bist, kannst du zu einem anderen Frauenarzt gehen und schauen, ob der das macht.

Es wird von vielen Ärzten davon abgeraten, einer Frau, die noch keine Kinder hat, die Spirale einzusetzen. Das hat nichts damit zu tun, dass sie noch jung ist und vielleicht ja noch Kinder will, sondern damit, dass eine Gebärmutter, die bereits ein Kind getragen hat, die Spirale mit geringerer Wahrscheinlichkeit wieder abstößt (und eine Gebärmutter die noch kein Kind getargen hat, ist manchmal auch einfach zu klein dafür...dann ginge das eh nicht).

Kommentar von Pangaea ,

Es gibt aber auch extra-kleine Spiralen, zum Beispiel die Jaydess.

Antwort
von lilawolke777, 11

Ich habe mir mit 19 die Jaydess einsetzen lassen, die ist extra für Junge Frauen die den Kinderwunsch noch vor sich haben.

Antwort
von Pangaea, 36

Du kannst sie ja nun schlecht dazu zwingen.

Aber du könntest sie ja mal nach der "kleinen" Hormonspirale Jaydess fragen, die ist auch für junge Mädchen geeignet. www.hormon-spirale.info

Falls sie das auch nicht will: Du findest bestimmt eine andere, die dir eine Spirale legt.

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Nein ich wollte ja runter von den Hormone. trotzdem danke

Kommentar von Pangaea ,

Die Hormone der Hormonspirale wirken praktisch nur in der Gebärmuttter, im Blut kommt fast nichts an.

Das bedeutet, du hast weiterhin deine eigene Hormonproduktion, aber du hast alle Vorteile der hormonellen Verhütung: Schwächere Blutungen (oder wenn du Glück hast, gar keine) und eine Sicherheit, die mindestens so gut ist wie bei völlig korrekt eingenommener Pille.

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Ja aber sie wird durch den Hormonen bestimmt dann auch wieder Nebenwirkungen mit sich bringen

Kommentar von Pangaea ,

Alles, was wirkt, wirkt auch neben. Wenn ich eine Spirale legen lassen müsste, würde ich immer die Hormonspirale wählen, weil ich die Nebenwirkungen der normalen Spirale nicht akzeptieren könnte.

Antwort
von Alex92fromHell, 38

Sie kann es verweigern wenn es dir gesundheitlich schaden würde. (Wenn du einem Arzt sagst er soll deine Hand abschneiden wird er es auch nicht tun, ohne grund)
Sie hat dir wohl hoffentlich einen Grund für Ihre entscheidung gesagt oder?

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Wie geschrieben wegen meinem Alter und weil ich noch nicht entbunden habe

Antwort
von Pusteblume8146, 39

Frag doch mal nach der Kupferkette. Ich hab gehört dass die eher für junge Frauen geeignet ist, die noch nicht entbunden haben. Und die Spirale für die, die schon Kinder haben...aber ich bin natürlich auch keine Ärztin ;)

Kommentar von Pangaea ,

Ich würde die Kupferkette nur für Frauen mit abgeschlossener Familienplanung empfehlen, niemals für Frauen, die später noch Kinder haben wollen.

Wenn man die Kette wieder herausreißt (nur so kann man sie entfernen), dann entsteht eine Wunde in der Gebärmutterwand, und zwar im Muskel selbst - genau an der Stelle, wo bei einer Schwangerschaft die Placenta sitzen soll. Das könnte zu Fehlgeburten führen, und mir sind keine Studien bekannt, die diese Bedenken ausräumen.

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Ok, danke für deine Information, das wusste ich nicht.

Antwort
von pritsche05, 20

Es ist dein Körper !! Du entscheidest was damit gemacht wird und was nicht ! Wenn du unbedingt die Spirale willst, wechsle den Arzt. Sollte allerdings der neue Arzt die Spirale ebenfalls verweigern, würde ich ins grübeln kommen. Dann würde ich nach Alternativen suchen.

Antwort
von beangato, 24

Natürlich kann sie das einfach so entscheiden.

Antwort
von Schnoofy, 34

Kein Arzt ist verpflichtet den Wünschen eines Patienten nachzukommen, wenn es aus medizinischer Sicht Gründe gibt, die gegen diesen Patientenwunsch sprechen.

Antwort
von Midgarden, 37

Sie verbietet es ja nicht, sie tut es nur nicht und das aus guten Gründen.

Du kannst auch Ärzten nicht vorschreiben, was sie zu tun haben

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Aber ist mein Alter, und nur weil ich noch nie entbunden habe ein guter Grund?

Antwort
von Steffile, 44

Ja, sie kann entscheiden. 

Antwort
von Lissy984, 51

Verbieten kann sie sie dir vermutlich nicht. Sich weigern, sie dir einzusetzen kann sie...

Kommentar von Tamiihatfragen ,

Aber ich habe schon deutlich jüngere gesehen die eine Spirale haben, deswegen versteh ich das nicht bzw. was daran so schlimm sein soll wenn ich eine haben möchte

Kommentar von Lissy984 ,

Das wiederum kann dir nur deine Ärztin erklären. Sie wird ihre Gründe haben denke ich. Im Zweifelsfall, und falls dir ihre Erklärungen nicht zusagen steht es dir ja frei, einen anderen Arzt zu konsultieren bzw. zu fragen, ob er das machen würde.

Antwort
von amiliii, 11

ja natürlich kann sie das xD
sie weiß am besten, was für dich individuell gut ist und die spirale ist nunmal nicht für junge, kinderlose frauen gemacht.. ich mein, du könntest auf die zwar trotzdem bestehen aber wenn du dann mega die probleme damit hast bist du selbst schuld..
aber hast dich schon mal über die kupferkette informiert? die is sicherer und auch für junge frauen geeignet :)

Antwort
von Everklever, 28

Ja, das kann und darf sie. Und sie wird auch ihre Gründe haben.

da ich noch keine Kinder auf die Welt gebracht habe

Das ist sicherlich nicht der Grund für die Weigerung.

Kommentar von Pangaea ,

Doch, natürlich. Erstens ist die Spirale ein Fremdkörper, und der ist besser verträglich, wenn die Gebärmutter durch eine vorausgehende Schwangerschaft schon ein bisschen gelockert ist, und zweitens besteht mit der Spirale ein zumindest theoretisch erhöhtes Risiko für aufsteigende Infektionen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community