Frage von Vetoqzes, 50

Kann meine Firma mir den Gehalt wegnehmen?

Hallo hab meinen Gehalt bekommen und es ist ein bisschen mehr als gedacht, kann die Firma das Geld irgendwie zurücknehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Testomatic, 21

Ja, es kommt aber die Verhältnismäßigkeit zum tragen.

Beispiel 1) Du hast 2000 Euro Gehalt und Dir wurden 230 Euro zuviel bezahlt. Die dürfen sie im vollen Umfang zurückbehalten (beim nächsten Gehalt)

Beispiel 2) Du hast 2000 Euro Gehalt und 2000 Euro zuviel bekommen. Du gibst das Geld im guten Glauben aus (Weihnachtsremuration, Bonus bei 25 Jahre Betriebszugehörigkeit, ...), dann darf die Firma das Geld zwar auch zurück verlangen, jedoch nicht alles auf einmal. Sonst würdest Du beim nächsten Gehalt mit 0 dastehen und das darf nicht sein (Rechnungen, Miete, Nahrung, ...)

Antwort
von herakles3000, 21

Wen das ein versehen war kann die Firma das Geld zurückverlangen oder sie  zieht es dir ab frage lieber nach den Es könnte ja zb auch ein Bonus  eine Zulage oder  vielleicht sogar schon weinachtsgeld sein.Sollte das ein versehen gewesen sein gib es zurück bevor das alles   extrem teuer wird durch Anwalt und Gerichte und Gerichtsvollzieher.

Kommentar von Vetoqzes ,

Hatte ich auch vor :)

Antwort
von Wippich, 25

Kann doch alles in Ordnung sein!

Antwort
von Zumverzweifeln, 26

Wenn sie es versehentlich gezahlt hat schon!

Antwort
von wurzlsepp668, 17

selbstverständlich hat die Firma jederzeit das Recht, unberechtigt überwiesenes Geld zurückzufordern ....

Antwort
von DocRough, 27

Na wenn du schreibst es ist ein bisschen mehr als sonst, kann es dann vlt. auch damit zusammenhängen, dass es bei den Lohnnebenkosten Änderungen gab (z.B. reduzierte Krankenkassenbeiträge) oder steuerliche Änderungen, die ab jetzt erst greifen? Will sagen: Kannst du mit 100prozentiger Sicherheit sagen, dass dein Grundgehalt als Berechnungsgrundlage zu hoch war? Und selbst dann wärs ja möglich, dass es Tariferhöhungen gab, die dir entgangen sind.

Antwort
von Showers, 16

Definitiv. Deinem Arbeitgeber steht ein Rückzahlungsanspruch aus § 812 Abs. 1 BGB zu.

Sollte deinem AG es noch nicht aufgefallen sein, bist du in der Pflicht es zu melden, da du dich sonst der unberechtigten Bereicherung schuldig machst. Kann zum sofortigen Arbeitsplatzverlust führen.

Antwort
von AbusiveCookie, 18

Nein, glaub nicht, aber wenn du es nicht zurück gibst kommt das nicht gut^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten