Kann meine Fahrschule mich zu extrastunden Verpflichten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also in Österreich war es zu meiner Zeit so, dass 12 Fahrstunden vor der Prüfung vorgeschrieben waren, danach kannst du zur Prüfung antreten. Der Lehrer oder das Auto sind dabei nicht relevant, lediglich die Anzahl der Fahrstunden. 
Der Fahrlehrer kann dir empfehlen noch mehr Stunden zu machen, falls er merkt das du unsicher fährst, aber im Normalfall kann er es dir nicht "aufzwingen".
Rede vielleicht einmal mit dem Sekretariat von deiner Fahrschule, die können dir sicher weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe auch alles durcheinander gemacht aber das solltest du mit den Lehrern absprechen. Also wie viel sie meinen dass du brauchst und ob du es auch so machen könntest, dass du nur pflichtstunden nimmst. Ich hab zu viel gemacht aber mein Fahrlehrer wollte auch dass man sicher besteht und fahren kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst entscheiden es könnte nur sein dass du dann niht mehr fahren darfst wenn du sagst wos langgeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach nötigem Wechsel an.

Eine Freundin von mir hatte nach 20 Fahrstunden noch nie rückwärts eingeparkt. Als ich das hörte, riet ich auch zu Wechsel, nach weitern 5 Std. war der Führerschein perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?