Ob der vermieter mich rausschmeissen kann wegen nicht bezahlten nebenkostenabrechnung? Drohte uns über eine räumungsklage.Frau ist schwanger?Mietbund helfen kan

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn die Forderung mehr als zwei Kaltmieten beträgt, kann er jedenfalls VERSUCHEN, eine Kündigung durchzusetzen. 

Ein Grund für eine ORDENTLICHE Kündigung ist es jedenfalls.

Dass die Frau schwanger ist, ist jedenfalls KEIN Hinderungsgrund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist mit der Abrechnung nicht in Ordnung? Hat sie formelle Fehler? Wenn ja, wäre sie unwirksam und damit nich erfolgt. Dann wäre natürlich auch nix nachzuzahlen.

Bitte stelle die Abrechnung hier als Foto zwecks Prüfung ein.

Auf alle Fälle müsstest du schriftlich per Einwurfeinschreiben Einspruch einlegen, diesen begründen und Einsichtnahme in die zugrundeliegenden Originalrechnungen und -bescheide beantragen. Solang der Einsichtnahme nicht entsprochen wird, wäre eine Nachzahlung auch nicht fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach raus schmeißen nicht. Aber u. U. kündigen.

Die "anderen Umstände" spielen dabei keine Rolle.

Die Räumungsklage kommt lange nach der Kündigung.

Wohnt zufällig mit dem Vermieter im selben Haus welches nur 2 Wohnungen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitahauffe
24.07.2016, 09:58

wir wohnen nicht im selben haus

0

Sicher, dass da nicht mehr hintersteckt, als eine nicht bezahlte NK-Abrechnung? Warum wurde die NK-Abrechnung nicht bezahlt?

Schwangerschaft schützt nicht vor Kündigung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitahauffe
24.07.2016, 09:55

weil wir keine 470 € zahlen können und weil die anscheind verkehrt ist. ich habe im gesetzt gelesen er darf keine schwangere rausschmeissen

0

Schwanger? Dann würden sich viele Vollhonks ja direkt schwängern lassen, wenn das so einfach wäre :D

Und wenn ihr das nicht zahlen könnt, dann sicher auch in Zukunft mit Kind nicht...

Erspart euch Ärger und sucht euch eine kleinere Wohnung, für die ihr zahlen könnt...

Einfach so kommt man nicht an eine Räumungsklage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum habt ihr die offene Rechnung nicht bezahlt? Denn dann wäre ja alles in schönster Ordnung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe ich das richtig (laut deinem Kommentar), dass die NK-Abrechnung deiner Meinung nach falsch ist? Nun, dann kann er euch gar nicht kündigen, geschweige eine Räumungsklage durchführen lassen.

Allerdings sollte ihr schon den Vermieter mitteilen, was an der Abrechnung falsch sein soll und den richtigen Betrag überweisen.

Schwangerschaft ist kein Grund um eine Räumungsklage zu verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange die Forderung nicht mindestens 1 Cent über den Betrag von 2 Monatsmieten hinausgeht, dürfte eine Kündigung für ihn nicht ohne weiteres möglich sein.

Dann stellt sich auch noch die Frage ob die Nebenkostenabrechnung strittige Posten beinhaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?