Frage von 8Honey8, 85

Kann mein Vermieter mir kündigen ,wenn ich meine gelben Säcke in meinem Gang stehen lasse?

Ich habe weder einen Dachboden bockbeinig Keller wo ich meine gelbensäcke hin tun kann. Habe zu ihm gemeint ob es da ne Möglichkeit gibt und er meinte nein dann muss Mann es halt da lassen bis sie raus gestellt werden. Jetzt schreibt er mir einen Brief ich soll sie da nicht stehen lassen! Ja Lol soll ich sie mir in ... Scheiben!!! 😡sorry für den Ausdruck 😕 bin so sauer

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 82

Den Müll in deiner Wohnung lagern bis zur Abholung musst du nicht. Dann käme er bald, du würdest deine Wohnung vermüllen, Schädlinge züchten und es stinkt ... .

Er muss einen Platz zuweisen, wie auch für die anderen Mülltonnen. Schlag ihm vor, er soll eine gelbe Tonne aufstellen lassen. Die ist kostenlos und das Problem ist gelöst

Kommentar von snatchington ,

Aber wo soll denn der Müll sonst gelagert werden, wenn nicht in der eigenen Wohnung?

Im Normalfall ist es doch so (zumindest bei mir): Ich habe einen Mülleimer in der Wohnung, und wenn der voll ist, bringe ich den Müll nach draußen in die Mülltonne. Somit ist das Problem gelöst.

Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie manche Leute säckeweise Müll ansammeln können, dass sie schon nicht mehr wissen wohin damit (außer man renoviert gerade, da fällt schon ordentlich was an. Aber das macht man ja auch nicht wirklich jede Woche...).

Also ich bleibe dabei: Der Müll des Mieters ist das Problem des Mieters.

Kommentar von albatros ,

 Der Müll des Mieters ist das Problem des Mieters.

Nur dann, wenn er einen eigenen Vertrag mit dem Entsorger hat. Ansonsten ist für die Organisation der V. verantwortlich, und das unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsprinzips.

Hier geht es um den gelben Sack für Wertstoffe. Der ist kostenfrei. Als Alternative gibt es die gelbe Tonne in welche jederzeit bis zur Leerung die wieder verwertbaren Dinge eingeworfen werden. Auch diese ist kostenlos.

Kommentar von chvoyage ,

Der Mieter hat sich selbst den gelben Sack zu beorgen, der Vermieter hat damit nichts zu tun. Nenne doch mal die Stelle des Gesetzes aus dem Du Deine Bahauptung ableitest. Da bin ich ja richtig gespannt.

Kommentar von albatros ,

Es geht nicht um die Beschaffung der gelben Säcke sondern darum, wo sie bis zur turnusgemäßen Abholung gelagert werden können. Dafür ist die Wohnung ganz sicher nicht geeignet, da unzumutbar. Wenn im Mietvertrag bei Betriebskosten vereinbart ist, dass Mieter dessen Entsorgung bezahlen sollen, ist der Vermieter verpflichtet, die entsprechenden Behältnisse (Tonnen) zu beschaffen und an einem geeigneten Platz aufzustellen. Wenn n das nicht erfolgt, darf der Mieter sogar die Miete mindern.   Die Grundlage dafür ist in der örtlichen Abfallentsorgungssatzung festgeschrieben. In einem Mehrfamilienhaus ist es garantiert sinnvoll, gelbe Tonnen anzufordern und nicht die vielen  Säcke unter unzumutbaren Bedingungen aufzubewahren.

Kommentar von 8Honey8 ,

Es geht um gelbe Säcke !! Und nicht um Bio !

Kommentar von 8Honey8 ,

Wie sieht das den aus wenn ich Gäste bekomme!? Habe eine offene Küche und in meinem Schlafzimmer Lager ich das sicher nicht Die 1-2 Säcke bis sie abgeholt werden! Habe keinen Abstellraum !!! Dachgeschoss Wohnung! Im Flur auf meine Treppen will ich es auch nicht lassen den meine Gäste sehen das auch wieder !!!

Antwort
von sozialtusi, 85

Wo stehen sie denn bisher?

Du musst, wenn es keinen offiziellen Ort bei Euch dafür gibt, den Müll in deinen eigenen Räumen lagern, ja.

Wenn Du dir unsicher bist, wende Dich mal an den Mieterbund, die sind gut!

Kommentar von 8Honey8 ,

Wo finde ich das ?

Antwort
von chvoyage, 61

Ob Du es verstehen kannst oder nicht, es ist nun einmal das Recht des Vermieters zu entscheiden dass im Flur nichts gelagert werden darf. Bei mir dürfen die Mieter noch nichteinmal die Schuhe im Flur lassen.

Den gelben Sack kannst Du doch genauso gut in Deiner Wohnung lagern wie auf dem Flur.

Und wo steht geschrieben, dass der Vermieter einen Platz für gelbe Säcke vorhalten muss?

Kommentar von albatros ,

Den gelben Sack kannst Du doch genauso gut in Deiner Wohnung lagern

Wo hast du den Unsinn her? Da dürfte es schnell anfangen zu stinken und mit Ungeziefer wäre auch zu rechnen. Also Hygienemängel en mass. Machst du das so in deiner Wohnung? Der Vermieter ist verpflichtet, für die Entsorgung mit dem Entsorger vertraglich die Abholung zu vereinbaren und das so günstig wie möglich. Auch muss er einen Standort für die Müllbehältnisse ausweisen. Dort stünden dann blaue, gelbe, braune sowie graue Tonnen.

Kommentar von chvoyage ,

Wo hast du den Unsinn her? Da dürfte es schnell anfangen zu stinken und mit Ungeziefer wäre auch zu rechnen. Also Hygienemängel en mass.

Ich kenne Leute, die waschen ihren "gelben Müll", was darf denn eigentlich in den gelben Sack?

Der Vermieter ist verpflichtet, für die Entsorgung mit dem Entsorger vertraglich die Abholung zu vereinbaren und das so günstig wie möglich. Auch muss er einen Standort für die Müllbehältnisse ausweisen. Dort stünden dann blaue, gelbe, braune sowie graue Tonnen.

Wo steht das denn geschrieben?  Ist das wieder so ein "Schlausprech" von Dir?

Kommentar von albatros ,

Wo steht das denn geschrieben?  Ist das wieder so ein "Schlausprech" von Dir?

Da bist du wohl ein Dummsprech? Du hast nämlich keine Ahnung. Solltest dir mal die kommunale Abfallsatzung zu Gemüte führen. Danach weist du, was rechtens ist oder nicht.

Kommentar von chvoyage ,

Wenn Du Dich in der kommunalen Satzung sogenau auskennst, dann zeige doch hier mal den Passus auf dem so herumreitest.

Aber Du lässt hier ja immer nur heisse Luft ab und lieferst leider keine Fakten obwohl ich Dich dazu nicht zum erstem male auffordere. Ich ziehe den Faktencheck immer dem Stammtischgeschwätz vor, und dieses Forum ist kein Stammtisch.

Kommentar von albatros ,

Ob Du es verstehen kannst oder nicht, es ist nun einmal das Recht des Vermieters zu entscheiden dass im Flur nichts gelagert werden darf. Bei mir dürfen die Mieter noch nichteinmal die Schuhe im Flur lassen.

Und das Recht des Mieters ist es, dass der Vermieter geeignete Maßnahmen zu treffen hat, dass die Entsorgung des Mülls nach den gesetzlichen bzw. kommunalen Vorschriften unter Einhaltung der Grundsätze der Hygiene erfolgt. Da kannst du seitenweise Anderes aufschreiben, es stimmt nicht.

Kommentar von chvoyage ,

@albatros

Bei Dir ist Hopfen und Malz verlohren, denn Du missbrauchst dieses Forum als Deinen persönlichen Stammtisch durch die Verbreitung Deiner unsachlichen und nicht von Dir belegten Äusserungen. Mehrfach habe ich Dich gebeten, Deinen Standpunkt durch die Nennung der entsprechenden gesetzlichen Regelungen zu belegen, was Du bisher nicht getan hast. Du kannst es ja auch nicht, weil es diese Regelungen nicht gibt. Vielleicht gibt Dir ja der folgende Link einen Anstoss zum Nachdenken und zur Einleitung eines Veränderungsprozesses.

http://www.helpster.de/gelbe-saecke-lagern-bis-zur-abholung-das-sollten-sie-als-...

Ich jedenfalls hätte kein Problem damit meinen Standpunkt zu ändern wenn Du mir und den anderen Lesern dieses Forums die entsprechende gesetzliche Stelle nennen würdest die Deine Behauptung zu einer Tatsache machen könnte.

Ich warte gespannt auf das Ergebnis Deiner Suche nach eben dieser gestzlichen Regelung.

Im Übrigen handelt es sich bei diesem Thema nicht um die "Entsorgung" von gelben Säcken und deren Inhalt, das wird ja bereits vom dualen System besorgt, wir beide streiten uns über einen Punkt zum Thema "Lagerung" und für Lagerung von gelben Säcken auf privatem Grund ist der Mieter verantwortlich und nicht der Vermieter.

Antwort
von 1006sabine, 62

bin der Meinung, das der Vermieter schon einen Platz stellen muss wo ihr so was ablagern könnt , wie machen es denn die anderen Mieter , notfalls mal den Mieterschutzbund anrufen .

Kommentar von 8Honey8 ,

Das ist im dritten Stock und ganz oben kommt niemand hin außer ich. Da läuft niemand durch mitnichten und meine Gäste

Antwort
von KaeteK, 63

Da muß ich deinem Vermieter zustimmen. Man kann den Müll nicht einfach irgendwo in den Gang stellen. Mach weniger Müll, dann sammeln sich auch nicht so viele gelbe Säcke an. Du kannst im Discounter schon die Verpackung entsorgen. lg

Kommentar von 8Honey8 ,

Ich wohne umstritten Stock und die letzen rund Stufen gehören mir also keinen stört es ich habe ihm auch gefragt und er meinte dann muss ich sie da halt stehen lassen und jetzt schreibt er mir einen Brief !!

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Du kannst im Discounter schon die Verpackung entsorgen. lg

Mag das ja z. B. bei Toilettenpapier oder Batterien noch problemlos möglich sein, so wirds bei verpackten Waren, wie Wurst, Käse, Joghurt, Wasch-Spülmittelmittel, Konserven, etc. wohl doch etwas schwieriger.

Vor allem das Umklatschen von Joghurt im Supermarkt in Gläser stell ich mir da schon sehr lustig vor. :D

Mal davon abgesehen, dass ein derartiges Umpacken die Haltbarkeit derer drastisch einschränken würde. ;)

Antwort
von webya, 44

Wo stellen denn die anderen Mieter ihre gelben Säcke hin?

Kommentar von 8Honey8 ,

Das weis ich nicht ich denke die haben einen abstellen Raum

Antwort
von snatchington, 50

Was meinst du mit "in deinem Gang"?

Wenn du die Diele/Flur in deiner Wohnung meinst: Er kann dir nicht vorschreiben, was du in deine Wohnung stellst. Wenn der allgemein genutzte Hausflur gemeint ist: Hier kann er sehr wohl verbieten, dass du dort deinen Müll abstellst

Kommentar von 8Honey8 ,

Das ist im dritten Stock und ganz oben kommt niemand hin außer ich. Da läuft niemand durch mitnichten und meine Gäste

Kommentar von snatchington ,

Trotzdem kann der Vermieter verlangen, dass du deinen Müll nicht im Treppenhaus lagerst. Bring das Zeugs zur Mülltonne, notfalls daneben stellen. Das ist immer noch besser als es im Treppenhaus stehen zu lassen. Du kannst es auch zum Recyclinghof bringen. Gelbe Säcke kann man meines Wissens kostenlos dort entsorgen.

Außer dir kommt da ja sonst niemand hin, und du scheinst das ja eher locker zu sehen. Dann könnten die anderen Mieter ja ihren Müll auch dazu stellen. Da wirst du ja sicher nichts gegen haben.

Kommentar von albatros ,

Der Mieter kann verlangen, dass eine gelbe Tonne aufgestellt wird. Damit ist das Problem der Lagerung der gelben Säcke bis zur Abfuhr aus der Welt. Wenn der V. das nicht macht, sollte der Mieter bei dem kommunalen Entsorger vorstellig werden und das einfordern.

Kommentar von 8Honey8 ,

Hey bis zu diesem Hof sind es mindestens 2km und ich bin ohne Auto!! Ich seh mich im Recht! Er muss eine Lösung finden!!

Kommentar von snatchington ,

ja gut, wenn du dich im Recht siehst, kannst du ja den Rechtsweg gehen. Dann hast du demnächst schwarz auf weiß, wie du deinen Müll handhaben musst.

Antwort
von lieblingsmam, 39

Darüber musst Du nicht sauer sein! Es geht einfach nicht, daß jeder seine gelben Säcke in den Flur oder Gang stellt.

Kommentar von 8Honey8 ,

Aber er sagte er hat keinen Platz für die Säcke dann soll ich es einfach vor meiner Türe stehen lassen.. Gut es stört niemand weil nur ich da hoch komme in den dritten Stock das ist mein Bereich. Nur jetzt schreibt er mir ein Brief

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community