Kann mich mein Vermieter fristlos kündigen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Vermieter hat das Recht fristlos zukündigen, wenn 2 Mieten in Rückstand sind. Allerdings räumt auch der Gesetzgeber dir noch eine Gnadenfrist ein: Auf der fristlosen Kündigung folgt die Räumungsklage und wenn du vollständig 2 Monate nach Zustellung den Rückstand bezahlst, ist die fristlose Kündigung hinfällig.

Dieses "Spielchen" darfst du aber nicht ständig machen, sondern 2 Jahre muss Ruhe herrschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt nun ganz genau auf das Kündgungsschreiben an. Wenn hilfsweise fristgerecht gekündigt wurde, ist Dein Mietverhältnis Ende Februar beendet, auch wenn Du jetzt noch schnell nachzahlst, was Du auf jeden Fall tun solltest.

Dann hilft nur noch eines: Zum Vermieter gehen und erklären, warum es zum Versäumnis kam und warum er zukünftig nicht mehr damit rechnen muss, dass Du in Rückstand kommst. Schließlich sorge dafür, dass Du am 1. immer genug Geld auf dem Konto hast, damit spätestens am 3. Werktag die Miete auf dem Konto des Vermieters hast.

Vielleicht kannst Du so erreichen, dass er das Mietverhältnis mit Dir fortsetzt. Vergiss auf jeden Fall den 15. als Zahlungstermin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann mein Vermieter mich kündigen weil ich 2 Monatsmieten im rückstand war hab die erste gestern überwiesen

Trotzdem bist Du ab dem 05.11.15   mit 2 MM im Rückstand. Fristlose Kündigung also gerechtfertigt.

War eigentlich mit denen mündlich abgesprochen das wir die Miete jeden Monat zum 15. Zahlen

Was mündlich abgemacht war ist Schall und Rauch.

Hat der Vermieter auch gleichzeitig (hilfsweise) fristgerecht gekündigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soraya2334
06.11.2015, 18:08

Wir sollen ihn 2 Wochen draußen sein eine neue Wohnung haben usw

0
Kommentar von soraya2334
25.11.2015, 22:46

ne wurde uns nicht haben beide sofort bezahlt

0

Ja , das kann er . Zwei Monats Mitte in Rückstand geben in das Recht da zu . Deine Chance ist ihn anrufen und sagen das deine Überweisung hat sich mit dem Kündigung überkreuzt und das du gleich die zweite fällige Mitte zahlst . Nur einigen und bitten um Verständnis sonst bis du aus dem Wohnung raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soraya2334
06.11.2015, 17:43

okei danke

0

Ich hab hier mal was von Focus.de
Die Mietzahlung ist die wichtigste Vertragspflicht des Mieters. Deshalb hat es der Gesetzgeber grundsätzlich ermöglicht, einen säumigen Mieter schnell vor die Tür zu setzen. Der Vermieter hat nach Paragraf 543 BGB (Absatz 2 Nr. 3) das „Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund“, und zwar wenn der Mieter...

... für zwei aufeinander folgende Termine die Miete nicht zahlt oder mit einem nicht unerheblichen Teil der Miete (mehr als eine Monatsmiete) in Verzug ist
... oder in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, dem Vermieter eine Summe schuldet, die der Miete für zwei Monate entspricht.

Wenn die Miete, wie meist, monatlich zu zahlen ist, droht also bei zwei Monaten Mietrückstand der sofortige Rausschmiss. „Eine vorherige Abmahnung ist nicht erforderlich, wie der Gesetzgeber ausdrücklich festgelegt hat“, sagt die Düsseldorfer Rechtsanwältin Annette Mertens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mündliche Absprachen hat man nur unter schlechten Freunden .

Im Mietvertrag gilt nur schriftliches  , dann eben auch für die Erben des Vermietenden , im Falle des Ablebens.   Also schnell Knete besorgen und zahlen . Dann den 15. in beiden Mietverträgen schriftlich nachsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soraya2334
06.11.2015, 19:13

Die fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzuges kann durch Zahlung innerhalb der Schonfrist – bis zu zwei Monat nach Zugang der Räumungsklage – abgewendet werden, wenn nicht bereits innerhalb der letzten zwei Jahre wegen Zahlungsverzugs gekündigt wurde (§ 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB habe ich gerade gefunden

0

Das kann er...  So wie ich das lese,  hast du erst eine bezahlt... Und selbst wenn du beide bezahlt hättest dann könnte er dich trotzdem kündigen.. Das ist sein gutes Recht. Er muss nicht auf sein Geld warten oder hinterher laufen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sectom1
06.11.2015, 17:39

Aber nicht fristlos

0
Kommentar von soraya2334
06.11.2015, 17:39

aber irgendwie kann ich ja vorgehen gegen ihn oder ? Er kann mich ja nicht einfach Rauswerfen ich habe ja keine andere bleibe wo ich hin könnte

0
Kommentar von soraya2334
06.11.2015, 17:39

sectom1 hast fu weitere Infos?

0
Kommentar von derbas
06.11.2015, 17:51

Doch fristlos. Siehe Par. 543 BGB

1

Was möchtest Du wissen?