Frage von olejole, 129

kann mein Vermieter einfach kündigen?

Ich habe eine Frage... ich habe schimmelbefall in der Wohnung,aber der Vermieter tut nichts dagegen. Ich wohne seit 3 Jahren hier und weise ihn immer wieder darauf hin. Ich habe einen kleinen Mietrückstand über 2 Monatsmieten. Nun droht der Vermieter mir zu kündigen. Ich zahle allerdings seit dem Rückstand immer meine Miete regelmäßig. Weil ich Arbeitslos bin, kann ich den Rückstand nicht zahlen. Kann der Mieter mich kündigen? Folgendes habe ich ihm geschrieben,aber noch nicht abgeschickt: Sehr geehrter Herr .... erneut fordere ich Sie dazu auf, den mehrfach von mir erwähnten Schimmelbefall im Schlafzimmer zu beseitigen. Dazu gebe ich ihnen zwei Wochen, bis zum 27.01.2016 Zeit, den Befall Fachmännisch zu beseitigen. Ich weise Sie darauf hin, dass ich die unter Vorbehalt weitergezahlte Miete notfalls auf dem Klageweg, verbunden mit einer Klage auf Instandsetzung und Feststellung einer Minderungsquote, zurückholen werde. Auch bin ich dazu bereit, über einen Erlass des bestehendes Rückstandes zu verhandeln. Fotos und Zeugen des Schimmelbefalles über den gesamten Zeitraum des Mietverhältnisses, sind vorhanden. Mit freundlichen Grüßen,

PS: der Vermieter hat auch eine Monatsmiete Kaution beim Bezug von mir erhalten

Antwort
von anitari, 19

Ich habe einen kleinen Mietrückstand über 2 Monatsmieten.

Du beliebst zu scherzen.

Deswegen kann Dir der Vermieter mal einfach so fristlos kündigen.

Also halte den Ball mal schön flach.

PS: der Vermieter hat auch eine Monatsmiete Kaution beim Bezug von mir erhalten

Die kann und darf er während des laufenden Mietverhältnisses nicht antasten.

Antwort
von Ceres52, 56

War der Schimmel schon da als du eingezogen bist? Wenn ja dann kannst du nichts machen, gekauft wie gesehen. Und wenn der Schimmel erst danach kam und du vor Gericht gehst musst du beweisen, dass er nicht von deinem falschen Lüftungsverhalten kommt sondern vom Bau. Dafür braucht man ein Gutachten. Das muss der Kläger erstmal bezahlen. Sowas kann bis zu 800 Euro kosten. Wenn du vor Gericht gewinnst muss es der Vermieter zahlen ansonsten bleibst auf den Kosten plus den Kosten des Verfahrens sitzen, aber das wär mir zu heikel. Mir wärs der Stress nicht wert. Ich würd einfach ausziehen, meiner Gesundheit zuliebe. Außerdem wenns einmal nen Rechtsstreit gab ist das Mietverhältnis so zerrüttet, dass es danach nur noch mehr Ärger gibt. Und Miete mindern kann man versuchen, geht aber eher nach hinten los, denn verzögerte Zahlung ist ein Kündigungsgrund. 

Kommentar von olejole ,

der war schon da als ich eingezogen bin,aber er wurde verdeckt und ist mir erst spääter aufgefallen.

Kommentar von Ceres52 ,

Wie gesagt, du kannst klagen, aber ohne Gutachten keine Chance und ein gutes Gutachten kostet gutes Geld was du im Moment nicht hast. 

Antwort
von albatros, 24

Primär für deine eventuelle fristlose Kündigung ist, dass du für zwei Monate Miete schuldest. Die Mängel (Schimmel etc.) haben dazu keinen Bezug.

Die Kaution dient der Absicherung des Vermieters nach Beendigung des Mietverhältnisses, eine Verrechnung mit Mietschulden davor ist nicht möglich.

Antwort
von lohne, 47

Die große Frage ist, wer den Schimmelbefall zu verantworten hat. Du oder der VM? Durch mangelhaftes, falsches Lüften entsteht leicht Schimmel. Das kann also für dich nach hinten losgehen. Die Miete ist immer! pünktlich zu bezahlen, es sein denn es gibt Mängel in der Wohnung. Deine Miete ist aber offensichtlich schon lange überfällig. Und so klein ist dein Mietrückstand nicht. Er kann dir natürlich kündigen. Wenn du das Schreiben so abschickst, ist es sicher, dass du eine Räumungsklage bekommen wirst.

Kommentar von olejole ,

Ich kann natürlich den Rückstand in eher kleinen Raten zurückzahlen. Wenn ich das tue,dann kann er mir doch nichts???

Kommentar von olejole ,

in den anderen Wohnungen ist der Schimmelbefall noch viel größer,als in meiner. In der Wohnung nebendran,ists richtig schlimm. Ich  würde sagen,in allen 4 Wohnungen ist Schimmel und das liegt sicher am Bau

Kommentar von Ceres52 ,

Verzögerte Zahlung ist ein Kündigungsgrund wenn du es mit deinem Vermieter nicht so abgemacht hast, dass du später bezahlst. 

Kommentar von olejole ,

er war mit einer Ratenzahlung einverstanden. Ich habe auch schon einen Teil davon gezahlt. Konnte dann aber micht weiter zahlen,weil ich Arbeitslos wurde.Also muss ich die Raten kleiner machen,es geht nicht anders

Kommentar von Ceres52 ,

wenn diese Vereinbarung schriftlich hast, kann er dich deswegen nicht kündigen

Kommentar von olejole ,

schriftlich hab ichs nicht. Ich habe ja schon 7 mal 50 Euro gezahlt. Jetzt bin ich arbeitslos und kann nur noch 20 :-(

Antwort
von PainFlow, 60

Nein du hast ein Kündigungsschutz, außer er macht den Eigenbedarf gültig. Aber würde das so abschicken und auch melden. Ohne die 2 Wochen.

Kommentar von lonne110 ,

Wenn es im Mietvertrag festgestellt ist,(was manchmal der fall ist) kann der vermieter einen deswegen fristlos kündigen!

Kommentar von olejole ,

wenn der Schimmelbefall im Mietvertrag festgehalten ist? Ist er nicht

Kommentar von casala ,

kündigungsschutz bei 2 mieten rückstand ???

Kommentar von olejole ,

der Vermieter hat eine Monatsmiete Kaution von mir

Kommentar von anitari ,

Die ist aber nicht zum "abwohnen" da, sondern für Ansprüche des Vermieters nach Ende des Mietverhältnisses.

Antwort
von troublemaker200, 12

Das sind 2 paar Schuhe.

Der Schimmel und Deinen nicht gezahlten Mieten.

Bring das nicht zusammen.

Zahle SOFORT Deine Mietschulden und kümmere Dich dann direkt um den Schimmel.

Antwort
von casala, 37

sieht schlecht aus und mit dem allerdings berechtigten brief, könntest du die kündigung evtl. sogar forcieren.  :(

Antwort
von kenibora, 36

"Mietrückstand, Arbeitslos" und willst klagen...? (Erkläre wie?) Natürlich kann er fristgerecht lt. Mietvertrag kündigen!

Antwort
von lonne110, 32

Was steht denn im Mietvertrag? 

Du kannst ihn wegen dem Schimmelbefall anzeigen, sollte es im Vertrag stehen, dass er sich um Mängel kümmern muss, steht es nicht drin bedeutet das automatisch, dass er es ist. 

Schimmelbefall kann ein gesundheitsrisiko darstellen und fällt deshalb unter Körperverletzung

Kommentar von olejole ,

Im Mietvertrag ist nichts aufgeführt.

Kommentar von lonne110 ,

Dann würde ich, sollte er nochmal drohen, wegen dem Befall auf jeden Fall die Polizei rufen, die kann das mit dem Schimmel protokollieren, dann ist es in einem möglichen Prozess leichter, und der prozess ist kürzer!

Kommentar von lonne110 ,

und das spart anwaltskosten, außerdem kannst du beantragen, dass er dir wegen dem mängel einen teil der miete zurückgibt für den zeitraum, sollte er zugeben, dass der schimmel ihm schon länger bekannt ist

Kommentar von olejole ,

in allen Nachbarswohnungen ist Schimmel. In der Wohnung neben mir,sogar sehr heftig. Also das es ihm nicht bekannt ist,kann er nicht behaupten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten