Frage von veronicapaco, 132

Kann mein Hund sich bei mir anstecken?

Hallo, ich bin krank und habe Scharlach. Kann sich mein Hund bei mir anstecken?

Antwort
von wotan0000, 49

Beim Hund:

Streptokokken 

können zu Erkrankungen der Atemwege, Harn- und Geschlechtsorganen, Haut und Milchdrüsen sowie des zentralen Nervensystems führen.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 84

Scharlach wird durch Streptokokken verursacht und die können Hunde auch bekommen.

Ich würde den Hund auf Abstand halten und entweder heute eine Tierklinik oder morgen einen Tierarzt anrufen und fragen.

Gute Besserung!

Kommentar von veronicapaco ,

Ahh Mist. Dann wird das wohl doch nichts mit dem gesund kuscheln😩

Kommentar von Naninja ,

Ruf doch mal in einer Tierklinik an. Vielleicht bekommst Du ja telefonisch Auskunft.

Antwort
von winnivseva, 55

Jetzt mal ehrlich Leute,
ein Hund kann sich praktisch NIE bei einem Menschen anstecken. Nur der Mensch bei dem Hund. Und glaubt mir ich hatte ein Praktikum bei nem Tierarzt gemacht. Also muss es ja stimmen

Kommentar von wotan0000 ,

Praktikum und Medizinstudium = grosser Unterschied.

Bakterien können auch auf den Hund gehen, das bedeutet ja nicht, dass der Hund Scharlach bekommt sondern, dass er krank werden kann.

Kommentar von winnivseva ,

Naja ich denke mal der Tierarzt hat ein Medizinstudium hinter sich.

Kommentar von wotan0000 ,

Und da war gerade in Deinem Praktikum ein Hundehalter mit Scharlach und hat gefragt?

Wow

Kommentar von winnivseva ,

Ne warte..achja ich habe gefragt aber auch egal du schlaumeier

Antwort
von wotan0000, 67

Scharlach ist eine bakterielle Infektionskrankheit (mit Streptokokken) und ich würde den Hund fernhalten.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 62

Nein, Scharlach ist keine Krankheit, die auf einen Hund übertrag wäre. Es gibt durchaus Krankheiten, die gegenseitig übertragen werden können - Scharlach gehört nicht dazu.

Kommentar von veronicapaco ,

Danke dann kann ich mich ja gesund kuscheln. 😬🐾

Kommentar von dsupper ,

Das sollte eben kein Problem darstellen, da Scharlach durch Streptokokken der Gruppe A ausgelöst wird. Wir Menschen sind für diese Gruppe der Streptokokken natürliche Wirte, Hunde und Katzen eher nicht.

Sie können allerdings, ohne selbst subklinisch
klinisch inapparent zu erkranken, Überträger dieser Krankheit für andere Menschen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community