Frage von frenky61, 54

Kann mein Freund sofort hier in Deutschland bleiben. kriegt er seine Aufenthaltsgenehmigung?

Antwort
von Naviduchiha, 34

Soweit ich es weiß müsst ihr heiraten damit er hier bleiben kann ... Solltest du aber noch mal beim Anwalt nachfragen. 

Solltest aber mehr Infos reinstellen als das 

Kommentar von frenky61 ,

Er möchte raus aus Russland, weil dort haben sie nicht die Freiheit als schwule, sind verfolgt . Wir können schon seit mehre Monaten, wir kommunizieren, ich helfe ihn finanziell. Er möchte mich besuchen als private Besucher mit Visum eins oder zwei Monaten lang  und hier wollen wir heiratet, das er kriegt als Ehepartner seine rechte hier bei mir zu bleiben. Er ist gerade 23. Jahre alt, ohne Eltern - gestorben - Unfall. Er will aber, das ich Ihn nicht besuche; Er hat angst, das wenn das jemand erfährt, wird er verfolgt, (Polizei, Schläge). er hat angst. Die einzige Vorschlag war Ihn zu heiraten. So ist der Beitrag von mir.  

Kommentar von Naviduchiha ,

Die beste Option ist das er nach Deutschland kommt und politisches Asyl fordert ! Er darf dann so lange hier bleiben bis der Antrag geklärt ist ... Wenn er eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt , könnt ihr heiraten und er hat uneingeschränkten Aufenthalt 

Kommentar von Andreas Starke ,

Ich bin für Asylrecht für Schwule (Verfolgung wegen sexueller Orientierung) nicht auf dem Laufenden, weiß aber, dass Homosexualität als Verfolgungstatbestand rechtlich möglich ist.

Dennoch scheint mir der Asylantrag nicht die beste Lösung zu sein, sondern die Heirat (sog. gleichgeschlechtliche Eheschließung). Die muss grundsätzlich möglich sein, weil im deutschen Familienrecht mir keine Bestimmung bekannt ist, durch eine Eheschließung (hier: eine gleichgeschlechtliche) von der Staatsangehörigkeit eines oder beider Partner abhängig ist. Der "Weg über das Standesamt" mag schwieriger sein, sollte aber rechtlich sicherer sein.

Die Erfolgsaussichten eines Asylantrages sind grundsätzlich unsicher. Der Verfolgungstatbestand muss glaubwürdig dargestellt werden, und zwar ein Vorgang, der den russischen Partner selbst betroffen hat. Die Schilderung eines Vorganges, den ein anderer Mensch in Russland erlebt hat, mag er auch noch so absurd und grausam sein, reicht nicht aus! Der Schlüsselbegriff ist hier: "glaubwürdig", d.h. der Anhörungsausschuss muss den Tatbestand auch glauben. Das kann man erreichen durch gute Beweismittel, aber eine Restunsicherheit bleibt. Dann kann man natürlich versuchen, den Asylantrag gerichtlich beurteilen zu lassen, aber ... Richter sind auch nur Menschen. "Auf hoher See und vor einem Gericht (auch einem deutschen) ist man in Gottes Hand", sagt der Volksmund.

Standesämter handeln nach dem Gesetz, da gibt es keine großen Spielräume. Also: Macht Euch kundig, was die Voraussetzungen für eine Eheschließung mit einem gleichgeschlechtlichen Ausländer betrifft.

Antwort
von Mojoi, 36

Bei den vielen Details... nein!

Antwort
von Akecheta, 32

Wenn du dafür auswanderst bestimmt.

Antwort
von Almalexian, 42

Woher sollen wir das wissen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community