Kann mein Erzeuger immer noch zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das geht für die vergangenheit nicht.

du kannst die vaterschaft feststellen lassen und dann unterhalt für die zukunft fordern. hat er geld muss er dann zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht jetzt nicht mehr. So viel ich weiß hat man bis 2 Jahre nach der Geburt zeit die Vaterschaft abzulehnen, Das hätte dein Stiefvater machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besteht denn ein Unterhaltstitel, der vollstreckt werden kann? Falls ja, warum wurde sich nie darum gekümmert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liv01
13.05.2016, 12:41

Unterhaltstitel ?

0
Kommentar von martinzuhause
13.05.2016, 12:43

wie soll ein titel gegen den biologischen vater bestehen wenn die vaterschaft weder anerkannt noch gerichtlich festgestellt wurde?

0

Ich bin kein Rechtsanwalt oder Ähnliches, aber soweit ich weiß, muss es bis du 18 Jahre alt bist oder voll beruftätig bist, zahlen. Dass es bisher nichts gezahlt hat, dass ist denke ich euer Fehler. So was wie ne Nachzahlung wird er denke ich nicht aufbringen müssen.

Aber wie gesagt, ist nur meine persönliche Einschätzung, bin kein Jurist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückwirkend wird er wohl keine Alimente zahlen müssen, schätze ich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Scheinvater die Vaterschaft anficht UND Dein Erzeuger die Vaterschaft anerkennt, geht die Unterhaltspflicht ab Geburt des Kindes auf den Erzeuger über.  Der kann dann sogar Kindergeld und Steuervorteile nachfordern (was allerdings verrechnet würde), von Deinem Scheinvater könnten Steuervorteile zurückgefordert werden.

Diese Anfechtung ist aber nur möglich bis zu 2 Jahre nachdem er von der Möglichkeit erfahren hat, dass er nicht Dein Vater sein könnte...

hat er es schon immer gewusst, und stillschweigend gezahlt, kann er nur noch hoffen, dass dein Erzeuger freiwillig die Vaterschaft anerkennt und ab dann Unterhalt zahlt.

Der Unterhaltanspruch würde nach 3 Jahren verjähren ab dem Zeitpunkt, an dem die Vaterschaft Deines Erzeugers bekannt wäre. Hätte er es bis jetzt nicht gewusst, wäre der Anspruch auch nicht verjährt.

Ich denke, es wäre am besten, wenn Deine Mutter (stellvertretend für Dich, denn den Anspruch ahst ja Du) sich erst mal ans Jugendamt wenden würde.

Die können sicher darüber beraten, welche rechtlichen Möglichkeiten du hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung