Frage von 030345, 339

Kann mein Chef mich zum Urlaub nehmen zwingen?

Ich bin Azubi und ich hatte noch 5 Urlaubstage für dieses Jahr, jetzt sehe ich an meinem Dienstplan paar mal Urlaub eingetragen, das heißt mein Chef zwingt mich an bestimmten Tagen wo wenig los ist meine restlichen Urlaubstage für dieses Jahr zu verballern, darf er das oder kann ich mich weigern diese Urlaubstage anzunehmen? Ich mein ich will keinen montag frei haben, leiber einen Freitag und Donnerstag.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von 2dave, 320

Grundsätzlich geht es unter bestimmten Bedingungen. Wenn z.B. allgemeine Betriebsferien sind (z.B. Weihnachten), kannst Du nicht einfach sagen, dass Du trotzdem arbeiten willst. Das muss aber imo am Anfang des Jahres festgelegt werden.

Auch bei bestimmten dringenden betrieblichen Belangen kann der Arbeitgeber da Einfluss nehmen. So gibt es bei Autoherstellern im Sommer oft Zwangsurlaub. Ansonsten sind Urlaubswünsche vom Arbeitgeber erstmal grundsätzlich zu berücksichtigen.

Ob das jetzt bei Dir der Fall ist, kann man schlecht sagen. Daher mein Tipp: Rede mit ihm und frag nach, warum das der Fall ist.

Antwort
von PeterSchu, 248

Beim Urlaub sind deine Wünsche zu berücksichtigen, sofern keine betrieblichen Gründe dagegen stehen. Da du offenbar noch keine Wünsche genannt hast, und das Jahr sich dem Ende zuneigt, hat dein Chef deinen Urlaub eben verplant. Er kann dich zwar nicht dazu zwingen, aber die Alternative wäre nur, dass du ihm einen Gegenvorschlag machst und er prüft, ob es betrieblich so geht. Oder dein Urlaub verfällt.

Urlaub kann ins nächste Jahr verschoben werden, wenn es betriebliche oder persönliche Gründe dafür gibt. Betriebliche Gründe gibt es wohl keine, denn man gewährt dir den Urlaub ja. Persönliche Gründe wie Krankheit gibt es wohl ebenfalls nicht, so dass eine Übertragung ins neue Jahr wohl auch ausscheidet.

Antwort
von Kirschkerze, 238

"oder kann ich mich weigern diese Urlaubstage anzunehmen"

Dein Chef segnet deinen Urlaub ab - das heißt du kannst ihm noch vortragen wann du denn gerne Urlaub hättest - wenn er dir die Tage nicht genehmigt (weil dort einfach viel los ist) dann hast du da Pech gehabt und musst die Tage nehmen, die noch zur Verfügung stehen. Du solltest deinen Urlaub auch eigentlich schon im Vorfeld so planen dass du nicht erst im Dezember darauf kommst dass 5 Tage noch nicht festgelegt sind ;)

Kommentar von 030345 ,

Habe vor paar Monaten erst angefangen.

Antwort
von Rockuser, 220

Ja, das darf er machen. Man hat kein Recht, den Urlaub mit ins neue Jahr zu nehmen.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 182

Der Jahresurlaub muss nach dem Bundesurlaubsgesetz § 7 Abs.:3 im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden.


Antwort
von ThommyHilfiger, 170

Resturlaub muß oft im selben Jahr genommen werden oder spätestens bis Ende Januar. Wenn dir die Tage nicht passen, frage den Chef halt freundlich. Besser, als gleich mit der Keule zu kommen...

Kommentar von PeterSchu ,

"...oder spätestens bis Ende Januar."

Wenn schon eine Übertragung ins neue Jahr, dann bis Ende März. Bundesurlabsgesetz §7.

Antwort
von howelljenkins, 182

darf er

er kann nicht deinen jahresurlaub komplett bestimmen, aber einzelne tage schon. im uebrigen gebietet eine gewisse kollegialitaet, dass man sich nicht gerade dann frei nimmt, wenn am meisten los ist.

Antwort
von pilot350, 176

Er kann von Dir verlangen deinen Resturlaub dieses jahres in diesem Jahr zu nehmen.

Kommentar von 030345 ,

Ich weiß, aber mir ging es eher um die Tage an denen ich ihn nehmen soll.

Kommentar von pilot350 ,

auch da hat der Chef ein Mitspracherecht denn er bestimmt wann Du den Urlaub nehmen kannst oder nicht bzw. wann es der Arbeitsaufwand seiner Firma verkraften kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community