Kann mein Chef mich wegen Krankheit kündigen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn er dich rauswerfen hätte wollen, hätte er dir einfach eine Kündigung zukommen lassen. - So schnell geht das aber auch nicht, also keine Sorge.

Es klann durchaus sein, das er dich auf die Krankheitstage anspricht, aber auch deshalb mußt du dir noch keine Sorgen machen. evtl. will er dich auch nur auf den neusten Stand bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du ein ärztliches Attest (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) vorlegst, kann er Dir nicht kündigen. Als Auszubildenden (außerhalb der Probezeit, die bei Dir schon längst beendet sein dürfte), kann er Dir ohnehin nur bei extremen Verstößen (Diebstahl, Beleidigungen oder Gewalt gegen Kollegen oder Vorgesetzte, Arbeitsverweigerung usw.) kündigen. "Kankgeschrieben" mußt Du im Prinzip nicht mal den Termin wahrnehmen, den Dir die Sekretärin (im übrigen sehr, sehr kurzfristig und unter Missachtung Deines derzeitigen Status`) beiläufig mitgeteilt hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während Deiner Ausbildung kann Dich Dein Chef wegen Krankheit nur dann kündigen, wenn Du dadurch überdurchschnittlich hohe Fehlzeiten hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Ausbildung bist du unkündbar nach 4 Monaten Probezeit am Anfang.Sie können dir nicht kündigen. FAlls es in dem Betrieb weiter zu Reibereien kommt geh zur IHK und lass dir einen anderen Betrieb zuweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, der AG kann Dir wegen der Krankheit nicht kündigen.

Der AG kann schon "normale" AN nicht so einfach wegen Krankheit kündigen und Kündigungen von Auszubildenden nach der Probezeit gehen sowieso nur in Ausnahmen.

Mach Dir keinen Kopf und schau dass Du gesund wirst. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
31.08.2016, 12:13

Stimmt schon, nur ist der Azubi hier im 3. Jahr und möchte wohl gerne übernommen werden.

Spätestens wenn diese Entscheidung ansteht, kommt die Krankenakte auf den Tisch. Wie umfangreich diese tatsächlich ist, wissen wir nicht. Wir haben hier nur diesen Einzelfall. Üblicherweise werden Azubis aber nicht zum Chef gebeten, wenn sie nur mal ausnahmsweise 2 Tage krank sind.

0

Nun, wir kennen die Vorgeschichte nicht. Dass ein Mitarbeiter mal krank ist, kommt in jedem Betrieb vor.

Ist der Mitarbeiter regelmässig krank, werden in der Regel Gespräche geführt, wo das Problem sei, ob es etwas mit der Arbeitsbelastung oder dem Arbeitsplatz zu tun hat.

Eine krankheitsbedingte Kündigung kommt nur in absoluten Ausnahmefällen in Betracht, etwa bei normalen Arbeitnehmern, wenn absehbar ist, dass sie auf Dauer ihre Arbeitsleistung nicht mehr bringen können oder bei Auszubildenden, wenn klar ist, dass sie das Ausbildungsziel nicht mehr erreichen können.

Ich denke, über Kündigung brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Da du im 3. Lehrjahr bist, wäre es aber durchaus möglich, dass er dich, wenn deine Krankengeschichte sehr umfangreich ist, nach der Ausbildung nicht übernehmen wird. Ich denke mal, der Chef will wissen, was wirklich los ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Ablauf der Probezeit kann man einem Azubi faktisch überhaupt nicht mehr kündigen.

Es sei denn, er haut dem Chef eine runter oder greift in die Kasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
31.08.2016, 12:16

Oder es ist absehbar, dass der Azubi aufgrund massiver Fehlzeiten das Ausbildungsziel nicht erreichen wird.

Nun wissen wir auch nicht, ob der Azubi nach der Lehre dort übernommen werden möchte.

0

Ja, grundsätzlich kann er wegen Krankheit kündigen - auch wenn das nicht ganz so einfach ist. Als Auszubildender hast Du da zwar wenig zu befürchten - aber da es in Deinem Fall doch mehr "schwänzen" als tatsächlich "krank sein" war, kann es durchaus sein, dass sie Dich nach der Ausbildung nicht übernehmen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kanen
31.08.2016, 12:03

ist doch kein Schwänzen, ich bin wirklich krank, und warum kann er mich wegen Krankheit Kündigen

0

ach er will nur fragen was los ist, falls er dir auf i-eine art dumm kommt wegeh der krankheit, darf er nicht!!!

und kündigen sowieso nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung einer Auszubildenden ist nicht so einfach: http://www.hannover.ihk.de/ausbildung-weiterbildung/ausbildung/ausbildungsinfos/konflikte0/kuendigung-von-ausbildungsverhaeltnissen.html

Es sei denn, du hast schon einige Abmahnungen einkassiert, dann könnte eine Kündigung anstehen. Deine Frage suggeriert, dass du in diese Richtung eine Vermutung hast.

Aber es soll ja auch ganz andere und durchaus positive Gründe für ein Gespräch geben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung