Kann mein Chef mich kündigen weil ich in meiner Freizeit mit Freunden ein Parodievideo über meinen Beruf drehe (es werden dabei übrigens keine Namen erwähnt)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gegen ungerechtfertigte Kündigungen gibt es Rechtsanwälte und Kündigungsschutzklagen.

Leider gilt auch hier der Spruch: Die Schlauheit des Fuchses besteht zu 50 Prozent aus der Dummheit der Gänse. Soll heissen, Chefs erzählen gerne viel, wenn der Tag lang ist, in der Hoffnung,  der Arbeitnehmer glaubt das auch. Und was Du in Deiner Freizeit machst, geht ihn einen Feuchten an. Er darf Dir nur Anweisungen erteilen, die in seiner Firma und Deinem Arbeitsbereich in seiner Firma gelten. Und auch die dürfen nicht gegen die Arbeitsplatzschutzgesetze und die Persönlichkeitsrechte verstossen. Das gilt auch in kleinsten Betrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest mal in deinem Arbeitsvertrag nachschauen und/oder deinen Chef fragen was daran falsch ist. Wenn er dir keine anständige Antwort gibt würde ich an deiner Stelle mit einer Kündigungsschutzklage drohen. (mit deinem Anwalt) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Kündigungsgrund. Es gibt den Begriff der künstlerischen Freiheit. Soweit in diesem Video keine verbotenen politischen Inhalte oder sonstige verbotene Inhalte vorkommen und keine Rechter dritter Personen (z. B. Musikrechte) verletzt werden, kann dein Chef dir nicht rechtmäßig kündigen. Du solltest dir in Zukunft überlegen was du deinem Chef so erzählst und was nicht. Es erweckt den Eindruck als suche dein Chef einen Kündigungsgrund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lavendelelf
28.12.2015, 18:43

In kleinen Betrieben hast du dann schlechte Karten.

0

Wenn nicht sonderlich alles schlecht gemacht wird und dein chef spass versteht dann nicht. Hängt aber auch von dir ab ist es lebensnotwendig eine parodie zu drehen oder geld fürs leben zu verdienen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weiß denn Dein Chef das überhaupt, wenn Du das nur in Deiner Freizeit machst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Chef kann machen, was er will. Tja, dumm gelaufen nächstes mal zuerst nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonas1807
28.12.2015, 18:39

Er kann nicht machen was er will. Wenn die Person in der Probezeit ist und so etwas passiert dann vielleicht aber nicht wenn man schon fest angestellt ist.

0

Das kommt natürlich stark darauf an, wem du diesen Unsinn anschließend zeigen willst.

In einem kleineren Betrieb gibt es sowieso keinen Kündigungsschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?