Frage von Knoedelkopf123, 61

Kann mein Chef mich frostlos kündigen, obwophl ich schon gekündigt habe?

Hallo, ich habe fristgerecht zum 31.8 gekündigt. Mein Chef ist wohl sauer auf mich, weil er mich jetzt ignoriert und mit keine Arbeit gibt um mich zu ärgern. Nach einem nicht so freundlichen Gespräch mit ihm, habe ich erwähnt, dass ich mir ja auch ein Krankenschein nehmen könnte, bevor ich mir hier weiter in der Nase bohre. In der Hoffnung das ich meine Arbeit weiter fortführen kann bis zum 31.8. (Ich weiß, hätte ich nicht sagen sollen :-( ) Daraufhin sagte er dann, ja mach das, aber du weißt ja dann was das heißt ( fristlose Kündigung, wg AU mit Ansage) Das Gespräch war am Dienstag (Mi+ Fr. habe ich immer frei) und Donnerstag bin ich normal zur Arbeit gegangen.

Meine Frage jetzt: Wenn ich ab Monatg eine AU einreiche, kann er mich fristlos kündigen????

Antwort
von gschyd, 34

Dass einem in einem Gespräch mal was rausrutscht, was man später lieber nicht gesagt hätte kann vorkommen und ist menschlich.

Jetzt aber eine AU einzureichen wäre wirklich dämlich.

Geh diese 5 (!) Tage arbeiten und wenn Du nichts zu tun hast sagst Du es Deinem Chef und  dass Du jetzt private emails erledigen oder surfen oder ein Buch lesen würdest, etc und dann machst Du das.

Antwort
von grisu2101, 35

Naaa, also das war eine ziemlich unüberlegte, wenn nicht sogar dumme Ansage von Dir. Allein diese Aussage kann zu einer fristlosen Kündigung
(wenn Du es dann auch noch wahr machst) führen, da bin ich mir aber sicher dass dafür schon Leute im hohen Bogen rausgeflogen sind, alleine schon wegen der Androhung.

Es ist nämlich so, daß dann das Vertrauensverhältnis zwischen AN und AG empfindlich gestört ist.

Und ich bin mir auch sicher, dass Du beim Arbeitsgericht bezüglich Kündigungsschutzklage dann auch alt aussehen würdest.

Denn: So etwas macht man einfach nicht !!

Antwort
von bartman76, 42

Klar kann er. Aber ob das zulässig ist, müsste ggfs. das Arbeitsgericht entscheiden. 

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeitsrecht, 16


Meine Frage jetzt: Wenn ich ab Monatg eine AU einreiche, kann er mich fristlos kündigen????

Und du kannst dich nicht einmal dagegen wehren, aber warum willst das ganze auf die Spitze treiben?

Geh ganz normal arbeiten, wie üblich, und vergesse deine Androhung einer Arbeitsunfähigkeit, denn dein Chef hat mit seiner Aussage vollkommen recht ( fristlose Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit mit Ansage).




Kommentar von Knoedelkopf123 ,

Hallo, ich will das ganze ja nicht auf die Spitze treiben, aber sie können sich nicht vorstellen wie schlimm das für mich da ist 😦Wenn ich eine fristlose Kündigung bekommen würde und ich nehme diese an, darf  mein Chef das in meinen Zeugnis irgendwie reinschreiben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten