Frage von Jecki1, 47

Kann mein Chef meinen festen Home Office Tag streichen?

Ich habe seit Februar 2016 eine schriftliche Vereinbarung mit meinem Arbeitgeber, dass ich immer dienstags zu einer festen Zeit im Home Office bin. Vor kurzem hat mein Chef gesagt, dass ich ab sofort dienstags ins Büro kommen muss, wenn am Montag ein Feiertag ist. Kann er das machen? Ich muss dazu sagen, dass ich 2 Kinder habe und ich sie dienstags schon früher vom Hort hole. Und von 8:00-8:30 bin ich "Lesemama" in der Schule. Ich habe also an diesem Tag Verpflichtungen... Danke

Antwort
von Girschdien, 34

Es betrifft ja nicht alle Dienstage, sondern nur die, bei denen der Montag ein Feiertag ist. Also Dienstag nach Ostern und nach Pfingsten und falls ein beweglicher Feiertag auf einen Montag fällt, so wie in diesem Jahr der 3.Oktober. Zur Not reichst Du für diese Dienstage einfach Urlaub ein.

Andererseits kannst Du Dich ggü. Deinem Chef auf die schriftlich getroffene Vereinbarung berufen und darauf bestehen, Dienstags im Homeoffice zu arbeiten.

Deine privaten Verpflichtungen spielen dabei allerdings für den Arbeitgeber keine Rolle, da musst Du selbst sehen, wie Du das ggf. organisierst.

Antwort
von Nordseefan, 15

So ohne nähere Angaben schwer zu sagen. Man müsste schon den geneauen Wortlaut der Vereinbarung kennen.

Und die Verpflichtungen? Ich kenne mich mit Home Office nicht so aus, denke mal aber der Sinn ist auch, das du die Zeit frei einteilen kannst, und das mit der Lesemami so in Ordnung geht.

Auf der anderen Seite: Wie oft im Jahr ist Montag Feiertag? Mir fällt da als feste Feiertage nur Ostern und Pfingsten ein, da ist eh schulfrei.

Eventuell wie heuer noch Tag der deutschen Einheit. Und halt, je nach dem wie es kommt die beweglichen Feiertage wie Neujahr, Weihnachten, Allerheiligen( wenns bei euch überhaupt einer ist). Also eine überschaubare Anzahl.

Und Ferien sind da oft auch. Überleg mal ob das so schlimm ist. 

Wenn wirklich hieb- und stichfest ohne Ausnahme oder bis auf Widerruf im Vertrag steht, dann kannst du natrürlich darauf bestehen.

Ob es sich wirklich lohnt, das (gute) Verhätltnis wegen ein paar Tage aufs Spiel zu setzen musst du selber wissen.

Antwort
von bobcar, 13

Naja, es ist Dein Arbeitgeber. Und dem musst Du Deine Arbeitskraft zur Verfügung stellen. Ich weiß nicht, wie Deine Arbeitszeit im Home Office sind. Zumindest darf sich diese nicht mit Deinen "anderen" Verpflichtungen überschneiden da es sich um Arbeitszeit handelt. Es geht nicht hervor ob es einen bestimmten Grund dafür gibt, dass Du einen Home Office Tag hast, aber grundsätzlich kann Dein Chef diesen streichen, wenn aus Sicht des Unternehmens dafür kein Bedarf gegeben ist.

Antwort
von TheAllisons, 23

Das musst du mit deinem Chef ausmachen, er kann dich natürlich jederzeit wenn du im Betrieb gebraucht wirst, hereinholen.

Aber sprich mit ihm und erkläre ihm deine Lage, vielleicht hat er ein Einsehen. Anspruch hast du allerdings nicht.

Antwort
von Gerneso, 15

Es geht um weniger als eine Handvoll Tage im Jahr!

Aber wenn Du lieber kündigen willst, mach das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten