Kann mein Arbeitgeber was unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Chef kann, wenn er das Ausbildungsziel gefährdet sieht, Deinen Ausbildungsvertrag kündigen. Das wäre die härteste Maßnahme. Wie Deine Leistungen aussehen wissen wir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ausbildungsbetrieb muss Dir innerhalb Deiner Ausbildung alle praktischen Fertigkeiten vermitteln können, damit Du Deine Abschlussprüfung schaffst. Hast Du zu viele Fehlzeiten, kann das der Betrieb nicht mehr. Und dann hast Du ein Problem, Deine Ausbildung fortzusetzen. Jedoch ist das nicht Sache Deines Chefs, sondern Vorgabe der IHK bzw. Handwerkskammer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hueppel
04.08.2016, 22:35

Ich lerne Fachkraft für Lagerlogistik und seit dem 1 Lehrjahr ( bin jetzt im 3 ) haben sie mir nix mehr beigebracht 

0

Nun ja - er könnte die Fortsetzung Deiner Ausbildung davon abhängig machen, daß Du die Finger vom Motorrad läßt und bekäme damit auch vermutlich vor Gericht Recht

Eine solche Häufung von Ausfällen durch Hobbys oder gefährliche Sportarten muß kein Betrieb ertragen, denn es entstehen ihm dadurch ja auch im Prinzip vermeidbare Kosten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal ist es sehr schwer den Ausbildungsplatz zu verlieren, da müssen schon schwerwiegende Gründe zusammenkommen wie Diebstahl, Veruntreuung oder extrem miese Arbeitsleistung. Und es müssen erst alle pädagogischen Mittel ausgereizt werden bevor eine Kündigung erfolgen kann.

In deinem konkreten Fall kann der Chef den mDK (medizinischer Dienst der Krankenkasse) beauftragen, deinen Gesundheitszustand zu prüfen. Und wenn der zu dem Urteil kommt dass du gesund bist und nur simulierst dann könnte dein Chef zu einer Abmahnung greifen.

Mich wundert allerdings dass du schon 3 Motorradunfälle hattest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hueppel
04.08.2016, 22:37

Das kommt daher das ich Motocross Fahre 

0

Mutmaßung: Dein Chef könnte von dir verlangen, dass du das Motorradfahren einstellst. Gefährliche Hobbys  muss der Chef nicht tolerieren. Die Ausbildung wirst du wohl so schnell nicht verlieren, aber es kann sein, dass du die Ausbildung verlängern musst, wenn du wg vielen Krankschreiben nicht alle Ausbildungsinhalte zur Zwischenprüfung drin hast. 

Tipp: verzichte freiwillig aus Motorradfahren, wenn du ernsthaft deine Ausbildung in Angriff nehmen willst. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung