Frage von Justaskingmanw, 135

Kann Meditation schlaf ersetzen?

Habe mal irgendwo gelesen, dass Meditation 8 mal so erholend sein soll wie Schlaf, aus meiner Sicht absoluter Schwachsinn aber was haltet ihr davon ? Und würde das nicht heißen man müsste nicht mehr schlafen wenn man 1 Stunde meditiert ?

Antwort
von KatiS4YI, 135

Das kommt vermutlich auf den Alltag an, den man hat. Wenn man zurückgezogen lebt, wie z.B. im Kloster, und abgesehen von wenigen notwendigen Arbeiten keinen belastenden Situationen ausgesetzt ist, dann ist es vielleicht möglich. Für Menschen mitten im Leben wird das vermutlich nicht funktionieren. Die haben zu viel Stress, essen ungesund und müssen irgendwann das ganze Altagsdrama verarbeiten. In der Regel kann man so auch nicht tief genug meditieren, um mehr als einen entspanneden und erfrischenden Effekt zu erzielen.(Ich meditiere selbst schon seit Jahren - meinen Alltag schaffe ich trotzdem nur mit 8h Schlaf)

Antwort
von Valeriushans, 117

meditation ersetzt keinen schlaf, dass ist pipifax und der mönch in thailand, der nie schläft gibt es auch nicht, dein körper braucht schlaf, wie viel haengt von vielen anderen dingen ab, es gibt catnapping, das heisst ganz kurze schlafintervalle, die die gesamtzeit schlaf reduzieren, aber ein minimum stundenanzahl schlaf solltest du schon haben, würde mal um die 7-8 stunden sagen, es gibt leute, die brauchen 6 stunden aber alles andere darunter ist nicht gut. haelt dich keiner davon ab, es zu versuchen, du schadest dir aber nur und beachte auch mal die organuhr deines körpers, wann welche organe zeitlich betroffen sind, kannst du im internet finden.

Antwort
von purushajan, 107

meditation führt zu tieferer entspannung als schlaf, kann ihn aber nicht ersetzen. in der meditation lösen sich tiefverwurzelte verspannungen auf, im schlaf dagegen regenerieren sich die glieder von der täglichen müdigkeit. allerdings kann sich die schlafdauer und schlaftiefe bei regelmäßiger meditation im laufe der jahre verändern, weil das nervensystem dann weniger verspanngen hat und besser funktioniert, siehe: https://meditation.de/schlafstoerungen/

Antwort
von webschamane, 109

Ja, das ist schon mehrfach versucht worden, der Plan war alle 4 Stunden 30 min zu meditieren, nach angeblich 14 Tagen ist die "Umstellung" dann geschafft. Ungefähr ab Tag 3 waren die Leute nudelfertig und sind einfach eingeschlafen. Auch gut sind die Leute die sich von Lichtnahrung "Prana" ernähren, die trifft man dann immer 2 Stunden nach der Yoga-Klasse beim Türken.

Antwort
von dhammo, 84

Ich habe mal einen längeren Meditation s Kurs ichbesucht.  und dann habe ich festgestellt, dass ich nach einiger Zeit statt 7-8 Stunden nur noch 4-5 Std. Schlaf brauchte. Das ist mittlerweile auch wohl erforscht, Nicht das Meditation Schlaf ersetzt, Sondern dass man einfach nur noch weniger schlafen muss. Ich habe von einem Mönch in Thailand gehört, den noch niemand schlafen gesehen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community