Frage von BrinJan, 80

Kann mann sein Geld zurück bekommt im Fall Betrug?

Servus Leute , ich habe vor zwei Tagen ein Handy auf Facebook gesehen, zum Verkaufen . Das Angebot war richtig günstig ,und ich habe mich mit dem Besetzer geeignet ,es mir zu senden . Ich habe ihn das Geld schon vorgestern überwiesen ,und seitdem sagt er ,das Geld ist noch nicht da . Falls er mich btrügen wird ,könnte ich mein Geld ber der Bank zurück bekommen . ( zurück buchen ) . ?

Danke für Hilfe

Antwort
von Mignon4, 42

Nein, bei einer Überweisung kannst du das Geld nicht zurückbuchen. Es kann aber in der Tat so sein, dass der Verkäufer das Geld erst morgen auf seinem Kontoauszug sieht.

Bei besonders günstigen Angeboten im Internet solltest du immer misstrauisch sein. Warum verkauft jemand freiwillig einen Gegenstand für wenig Geld, wenn er mehr Geld dafür erzielen könnte? Häufig handelt es sich tatsächlich um Lockangebote von Betrügern, auf die die Leute hereinfallen. Manchmal ist es sogar Hehlerware.

Ich wünsche es dir nicht. Noch steht nicht fest, dass der Verkäufer ein Betrüger ist. Warte ab, was passiert. Im Augenblick ist noch alles im grünen Bereich. Wenn du aber betrogen wurdest, gehe davon aus, dass dein Geld weg ist.

Kommentar von BrinJan ,

und wenn der Verkäufer ein Betrüger ist ,könnte ich ihn in diesem Fall anzeigen und durch die Polizei mein Geld zurück habe ?

Kommentar von Mignon4 ,

Ja, du kannst ihn anzeigen. Ob die Anzeige etwas bringt, ist allerdings eine andere Frage. Wenn der Verkäufer beispielsweise im Ausland sitzt, wird eine Anzeige nichts bringen.

Nein, die Polizei holt dir nicht dein Geld zurück. Das ist auch nicht ihre Aufgabe. Sie und die Staatsanwaltschaft sind dafür da, dass Straftäter wie Betrüger bestraft werden. Das findet in einem Strafverfahren statt.

Du müßtest dann in einem separaten Zivilgerichtsverfahren den Betrüger auf Rückzahlung des Geldes verklagen. Wenn er kein Geld hat, wirst du nichts bekommen.

Antwort
von Biberchen, 45

bei meiner Bank geht es, kostet aber so um die 40,- € Bearbeitungsgebühr.

Kommentar von Mignon4 ,

Nein, eine Überweisung kann nicht rückgängig gemacht werden.

Kommentar von Biberchen ,

ich habe ja auch geschrieben "bei meiner Bank" und nicht bei jeder Bank.

Kommentar von dandy100 ,

Das geht aber nur, wenn nachweislich ein Fehler vorliegt, es gibt gesetzliche Vorschriften für die Rückholung einer Überweisung, nur weil man sich das mal eben anders überlegt hat, geht es jedenfalls nicht

http://www.verivox.de/ratgeber/ueberweisung-zurueckholen-104069.aspx

Kommentar von Mignon4 ,

@ Biberchen

Nein, auch deine Bank kann keine Überweisung rückgängig machen. Die Bank des Empfängers dürfte das Geld gar nicht "herausrücken".

Ich glaube, du verwechselst Lastschrift und Überweisung.

Kommentar von BrinJan ,

welche Bank hast du denn ?

Kommentar von BrinJan ,

aber was bedeutet eigentlich Zurück buchen ?

Kommentar von dandy100 ,

Zurückbuchen heißt, dass man das Geld wieder auf das eigene Konto zurückbekommt.

Wenn man jemandem schriftlich die Erlaubnis gibt, Geld vom eigenen Konto abzubuchen, nennt man das eine Lastschrift. - das ist

Derjenige, dem sie erteilt wird, muss sie bei der Bank vorweisen, damit die Bank den Betrag überweist - es ist also ein Auftrag für die Bank, Geld zu überweisen.

Das kann man wieder rückgängig machen und die Lastschrift jederzeit widerrufen. Man geht zur Bank und das Geld wird wieder zurückgeholt.

Wenn man aber selbst überweist, kann man das nicht

Kommentar von Mignon4 ,

Richtig! Man muß zwischen Lastschrift und Überweisung unterscheiden.

Antwort
von dandy100, 41

Nein, zurückbuchen kann man nur eine Lastschrift - wenn Du überwiesen hast, ist das Geld unwiderbringlich weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten