Frage von Eidolon150, 55

Kann man(n) lernen, wie man(n) richtig streitet in einer Beziehung?

Wie kann man Auseinandersetzungen führen, ohne dass jemand in einer Beziehung ernsthaft Schaden nimmt? Wenn ich mich als Kind mit meiner jüngeren Schwester gestritten habe, bekam sie automatisch Unterstützung "von oben", weil sie das Lieblingskind von Oma und Vater war. Ich dagegen war nur zweite Wahl. Damit bin ich nie wirklich fertiggeworden, und habe Probleme, wenn es um Streit in der Beziehung geht. Meistens ist meine Reaktion dann Schweigen. Ich renne nicht gleich davon, wenn mir etwas nicht passt, aber ich schweige eben. Ich weiß, das ist auch nicht OK, aber - was kann ich sonst noch tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von habakuk63, 21

Streiten - Konflikte- Meinungsverschiedenheiten sind für eine Beziehung überlebenswichtig!

Es gibt Möglichkeiten "Streiten" zu lernen. Es gibt die Möglichkeit Workshops zu besuchen. Du kannst dich im Internet informieren. Stichwort "gewaltfreie Kommunikation" oder "streiten aber richtig".

Die Grundlagen legst du, mit deiner Einstellung. Wichtig sind einige Punkte.

1. Streiten - Konflikte- Meinungsverschiedenheiten sind KEIN Grund zur Aggression oder gar Gewalt

2. Die Streitpartner sollten sich mit Wertschätzung behandeln.

3. Es ist wichtig dem Streitpartner eine Reflexion zu geben. "Ich habe verstanden, dass dich XY stört, ist das richtig?" Wenn ja, kann es weitergehen, wenn nein, dann muss nochmal nachgefragt werden. "Was möchtest du mir damit sagen, ich habe es nicht verstanden." 

Warum so "gestelzt und kompliziert"? Weil dadurch jede Streitpartei gezwungen ist richtig zuzuhören UND jeweils bestätigt wird, dass das was einer verstanden hat auch das ist was der/die andere gesagt hat.

Es ist normal, das Partner zu verschiedenen Situationen und Erlebnissen eine andere, abweichende Meinung oder Empfindung haben. Die Probleme fangen an, wenn man sich durch die Art und Weise der jeweiligen Äußerung angegriffen fühlt oder fühlen muss.

Kommentar von Eidolon150 ,

Gewalt ist sowieso kein Thema für mich. Und angeschrien habe ich auch noch keine. Danke für Deine Antwort!

Kommentar von habakuk63 ,

Gewaltfreie Kommunikation ist mehr, als nicht schlagen.

Kommentar von habakuk63 ,

Danke, für den Stern.

Antwort
von N3kr0One, 21

Du solltest dir gar nicht so viele Gedanken um das "verletzen" machen. Das passiert was unweigerlich, denn sonst würde es gar keine Streitthemen geben. Wichtig finde ich ist, dass man
a) zu seinem Wort steht
b) sachlich argumentiert anstatt lauter zu werden oder gar handgreiflich
c) dass man die gesagten Sachen nicht als Angriff auffasst, sondern als Bemühung, dass beide sich wohler fühlen
d) dass man Streits nie lange nach trägt und
e) dass die Versöhnung beiden das Gefühl gibt, dass alles wieder in Ordnung ist

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 30

Hallo!

Auseinandersetzungen so führen, dass niemand Schaden nimmt? Gar nicht so einfach.

Ich persönlich verfolge allerdings die Devise, dass jeder den anderen ausreden lässt, jeder den anderen ernstnimmt, jeder seine Bedenken und Meinungen ausführlich erklärt & keiner den anderen beschimpft. Der Ton macht die Musik. Man sollte auch nicht schweigen & Probleme aussitzen. Du solltest einfach versuchen, dir vllt. rhethorische Kenntnisse anzueignen.. und da ist "learning by doing" am besten :)

Alles Gute!

Kommentar von Eidolon150 ,

Zur Zeit bin ich allein. Ich weiß aber, dass ich in dieser Hinsicht Defizite habe, vor allem wegen meiner Erziehung, die -an dieser Stelle, wie so oft- leider kein Maßstab sein kann.
Danke für Deine Antwort!

Antwort
von Feuerwehrmann2, 40

Disskutieren und ja richtig Streiten kann man lernen

Antwort
von safilove96, 16

Schweigen ist was für die feigen. deine Meinung sagen und nach der Wahrheit und Gerechtigkeit streben, ist aber gefährlich. ich hab mich immer für zweites entschieden.. dafür auch ordentliche schellen kassiert. ist also dir also überlassen, für was du dich entscheidest :*

Antwort
von murksi1, 4

Aus Urheberrechtsgründen nur der Link: Gutes Streiten in der Partnerschaft http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/KOMMUNIKATION/Gutes-Streiten.shtml
und

Schlechtes Streiten in der Partnerschaft
http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/KOMMUNIKATION/SchlechtesStreiten.shtml
Antwort
von Healzlolrofl, 11

Das musste ich ebenfalls lernen und ich gebe dir einen Ernstgemeinten Tipp:

Schweig erst mal, wenn deine Partnerin dann ruhiger geworden ist, dann versuch ruhig mit ihr darüber zu reden.

Versuche ihr deinen Standpunkt bei zu bringen. Ganz ruhig und ganz Sachlich.

Du musst dir immer vor Augen führen das du mit der Frau, mit der du deinen Lebensabend verbringen willst, streitest. Mit ihr musst du reden.

Wenn du nicht mit ihr redest, hat eine Beziehung keinen Sinn.

Sie weiss nicht was in dir vorgeht wenn du schweigst. Erkläre es ihr.

Wenn du dich 1x überwunden hast, wirst du merken das es dir besser geht danach. Nicht nur dir, auch ihr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community