Frage von IraXXX, 54

Kann man zur Zerstörung des ersten Tempels noch mehr rausholen?

Ich muss in Bibel (Fach an meiner Schule) ein Referat halten und in diesem Referat geht es auch zum Teil um die Zerstörung des 1.Tempels. Ich weiß nicht wie ich dieses Thema gut ausweiten kann da es nur ziemlich kurz ist. Ich hab Fakten zum Tempel rausgesucht (z.B Erbauer,Baujahr,Ausstattung) und dann komm ich schon zur Zerstörung wo ich sage Wer was gemacht hat , wann es geschah , wo es geschah. Allerdings ist das nicht wirklich viel sondern nur ein par Sätze. Fällt euch ein wie man noch Sinnvoll was zur Zerstörung sagen kann ?

Antwort
von Yosoy, 29

du könntest darauf eingehen, woher man das eigentlich weiß...also darauf, was archäologisch nachgewiesen ist. Ob man da entsprechende Zerstörungen nachweisen konnte und wenn ja, wie sie sich gezeigt haben. Ich weiß zwar nicht, wieviel es dazu gibt, aber das wäre eine Möglichkeit.

Antwort
von Augsburgblick, 32

Bring einfach noch mehr Basics, als Grundlage dazu auch dieser Link.

http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/themenkapitel-at/der-tempel/

Die einzelnen Fakten lassen sich leicht weiter ausschmücken und jeweils statt in einem Satz in 4-5 vortragen.

Geh auch mehr auf die geschichtliche Bedeutung des 1. Tempels und die von Salomon ein, auch auf die beiden im grunde zwei mnachfolgetempel und den heutigen Konflikt und die Bedeutung für die drei monotheistischen Religionen.

Antwort
von Luuke777, 21

Parallelstellen suchen und vergleichen. Die Bedeutung der Zerstörung im gesamtheilsgeschichtlichen Kontext.

Antwort
von kdd1945, 15


Hallo IraXXX,

jetzt hoffe ich nur, dass Du Dich nicht mit Stoff überschüttet fühlst, wenn Du die Links ganz unten anklickst.

Sonst empfehle ich Dir noch - für die dramatische Einleitung - einige Verse aus der Ballade "Belsazar" von Heinrich Heine:

... 

...Die Mitternacht zog näher schon;
In stiller Ruh' lag Babylon. 

Nur oben in des Königs Schloß,
Da flackert's, da lärmt des Königs Troß.

Dort oben in dem Königssaal
Belsazar hielt sein Königsmahl.

Der König rief mit stolzem Blick;
Der Diener eilt und kehrt zurück.

Er trug viel gülden Gerät auf dem Haupt;
Das war aus dem Tempel Jehovas geraubt.

Und der König ergriff mit frevler Hand
Einen heiligen Becher, gefüllt bis am Rand.

Und er leert ihn hastig bis auf den Grund,
Und rufet laut mit schäumendem Mund:

»Jehova! dir künd ich auf ewig Hohn -
Ich bin der König von Babylon!


Hier noch die Links (mit Bildern):                                                                     

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1013550#h=1:0-17:26 

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200004359


Wenn Du Rat bei der Auswahl des Stoffs möchtest, müsste ich wissen wieviel Zeit Du für das Vortragen des Referats hast.


Grüße, kdd



Kommentar von kdd1945 ,

Noch ein interessanter Link!  

 http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1102003126

Antwort
von MarkusGenervt, 25

Was hatte es für eine Bedeutung?

Was bezweckten die Zerstörer damit?

Wie hat es auf die Juden gewirkt?

Was ergab sich daraus?

Welche Konsequenzen zogen die Juden daraus?

Was bedeutet die Zerstörung heute noch?

Kommentar von IraXXX ,

Danke :) vor allem der letzte Punkt ist sehr interessant.

Antwort
von Ente222, 15

jw.org Tempel in Jerusalem Zerstörung

Antwort
von mrauscher, 24

Das habe ich im Wikipedia gefunden: Unter dem Jerusalemer Tempel (hebr. בֵּית־הַמִּקְדָּשׁ, Bet HaMikdasch) versteht man zum einen den Tempel Salomos, welcher Anfang des 6. Jh. v. Chr. durch die Babylonier zerstört wurde, zum anderen den sogenannten zweiten Tempel (vollendet 515 v. Chr.) bis zu seiner Zerstörung 70 n. Chr. durch die Römer. Der erste Jerusalemer Tempel ist nach biblischer Darstellung von Salomo auf dem Berg Moria gebaut worden (2 Chr 3,1 EU). Archäologen nehmen allerdings an, dass dieser Tempel genauso wie die „salomonischen“ Paläste erst etwa zweihundert Jahre nach der Herrschaft Salomos errichtet wurde.[1] Dieser Tempel wurde wie die gesamte Stadt Jerusalem bei der Eroberung durch die Babylonier unter Nebukadnezar II. 586 v. Chr.[2][3] zerstört. Nach dem babylonischen Exil wurde in Jerusalem ein zweiter Tempel erbaut, nach biblischer Darstellung während der Herrschaft des persischen Königs Dareios I. Dieser Tempel diente um 170 v. Chr. zeitweilig als Zeusheiligtum und wurde ab 21 v. Chr. unter Herodes dem Großen grundlegend umgebaut und erweitert und schließlich bei der Niederschlagung des Jüdischen Krieges durch die Römer im Jahr 70 n. Chr. zerstört. Die Westmauer dieses zweiten Tempels, auch als Klagemauer bekannt, ist bis heute erhalten. Auf dem Tempelberg selbst stehen der Felsendom und die al-Aqsa-Moschee, die nach den heiligen Stätten in Mekka und Medina bedeutendsten Heiligtümer für Muslime.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community