Frage von Apfelbaeumchen5, 67

Kann man zum Hausarzt gehen und sagen man möchte Blutbild kontrollieren auf vitaminmangel?

Hallo,

ich habe zu wenig Thrombozyten seit 5 jahren ( bin erst 18 ).

Im Internet steht das könne von einem vitaminmangel kommen.

So wie ich mich ernähre wäre es eigentlich kein wunder und ich mein Vitamin b12 oder Folsäure werden ja in einem normalen Blutbild nicht kontrolliert oder?

kann man also zum Hausarzt gehen und sagen man möchte Blutbild machen lassen von Vitaminen?

Oder kostet das was?

PS. ich weiß leider nicht mehr ob dies mal irgendwann gemacht worden ist oder nicht, ich weiß nur dass ich auf lebensmittelunverträglichkeiten getestet worden bin.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Midgarden, 38

Es gibt mehrere Gründe für zu wenig Thrombozyten, aber für ein großes Blutbild braucht es i.d.R. schon mehr als Auslöser als eine Vermutung,

Einfach mal mit dem Hausarzt besprechen, das normale Blutbild wird er kaum verweigern und vielleicht ergibt sich daraus Einiges zum Nachhaken

Das "kleine" zahlt die Krankenkasse, das "große" nur bei konkretem Anlaß


 

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Was gehört alles zum großen Blutbild?

ich hab immer welche gemacht bekommen die zwei seiten lang waren, war dies nun das kleine oder große?

Kann aber auch sein dass die das schonmal gemacht haben wenn ich mich so zurückerinnere, man was kann nur die Ursache sein.

ich hab in meinen ganzen leben bestimmt schon 2 Monate nur damit verbracht rauszufinden was die Ursache ist.

Kommentar von Midgarden ,

2 Seiten sind das große Blutbild - das Kleine ist nicht ganz eine Seite

Immer neue bringen aber keine neuen Erkenntnisse - Du wirst Deine Einstellung dazu überprüfen und ggf ändern müssen

Antwort
von Damenikus, 41

Zunächst mal sei gesagt, dass die Krankenkasse nur das medizinisch notwendige bezahlt. Die Laboruntersuchung auf einen evtl. Vitaminmangel muß der behandelnde Arzt also bei der Krankenkasse begründen können, was er auch machen wird, sofern er es für notwendig hält. Ansonsten gilt ja wie immer- Krankenkassen übernehmen viele Untersuchungen nicht, da sie eben sparsam wirtschaften müssen. Für uns als Patienten nicht immer nachvollziehbar.

Antwort
von Barbdoc, 21

Was hältst du davon, dich mal vernünftig zu ernähren?

Antwort
von AskiMenzil25, 33

Ne vitamin b12 spritze kostet ca 50€.
Kannst eigentlich deine blutwerte ganz normal abchecken lassen. Erzaehl halt deinem arzt was fuer sorgen du hast diesbezueglich. Mein arzt hat dafuer nie auch nur nen cent verlangt. Aber b12 kostet wie gesagt ca 50€, falls dein arzt nur fuer die spritze was verlangt. Mein arzt zb meinte ich muesste mir die b12 spritze selbst kaufen aus der apotheke, spritzen wuerden sies dann

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Was will ich mit ner spritze? ich will doch nur wissen ob ich einen vitaminmangel habe!!!

Außerdem spritzen kann man sich selber geben xD da kenn ich nichts aber ich brauch ja keine!!!!!!

Kommentar von AskiMenzil25 ,

Ok!!!!!!!!!!!!

Antwort
von oppenriederhaus, 22

wenn Du Dein Blutbild auf Vitaminmangel testen lassen willst, dann musst Du das privat bezahlen.


Antwort
von Nikita1839, 36

Ja kann man, und das zahlt meist die Krankenkasse

Kommentar von AskiMenzil25 ,

Die b12 spritze zahlt die krankenkasse net

Kommentar von Midgarden ,

Für B12 brauchst Du auch keine Spritze - da reicht nämlich normale Ernährung oder ersatzweise ein Vitaminpräparat auf Pillenbasis aus dem Supermarkt

Besser und gesünder ist aber eine ausgewogene Ernährung

Kommentar von Nikita1839 ,

Ich spreche auch von dem Blutbild

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

@askimenzikl25 was wilklst du mit deiner blöden spritze, die kann nauch nicht herrausfinden ob ich einen mangel habe oder nicht!?!?!?!!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten