Kann man z.B. als Mann Transexuell sein aber trotzdem auf Frauen stehen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich geht das. Das Eine hat doch mit dem Anderen nichts zu tun. Es gibt viele transsexuelle Männer, die auch nach der Geschlechtsangleichung weiterhin auf Frauen stehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saravxw
17.11.2016, 12:05

Danke für deine Antwort :)

1

Natürlich.

Ein Freund (ursprünglich Freundin) von mir macht auch gerade eine Geschlechtsumwandlung zum Mann und steht dennoch auf Männer.

Man ist dann sozusagen homosexuell.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saravxw
17.11.2016, 12:06

Das ist eine gute Antwort. Danke viel mal.

2

Ein Mann, der sich als Frau fühlt, ist eine Transidente Frau oder eine Transsexuelle Frau.
Kein Transsexueller Mann.
Ab der Hormoneinnahme kann sich die Neigung verändern.
Als Frau kann er dann entweder lesbisch sein oder hetero.
Beides ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Ausschlußkriterium für Hormone und OPs, falls du das meinst. Und was du privat machst ist ja sowieso dir selber überlassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat ja nichts miteinander zu tun. Ein Trans*mensch kann genauso hetero-, homo-, bi-, pan- oder asexuell sein wie jeder andere Mensch auch.

Was oftmals vorkommt, ist dass ein Trans*mensch sich aber nicht oder nicht mehr in eine dieser Kategorie einteilen mag. Vielleicht ist das, weil er eben versteht, dass diese Einteilungen nur Schubladen sind, die eben die ganze menschliche Sexualität nicht erfassen können.

Aber generell ist es schon so: Ob nun ein Trans*mensch auf Männer oder Frauen, auf beides, anderes oder nichts davon steht, das hat überhaupt nichts damit zu tun, dass er/sie in einem Körper mit den falschen Geschlechtsmerkmalen geboren worden ist.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es soll auch biologische Männer geben die auf Männer stehen und bei Frauen genauso. Das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun. Die Sexualität ist unabhängig davon in welchem Körper man sich wohler fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Person, die in einem bei der Geburt als männlich deklarierten
Körper steckt und sich als Frau identifiziert, ist eine Frau. Manche nehmen gerne
einen zusatz davor, wie transsexuell oder transident.

ob und in welchem maße das mit körperlichen angleichungsmaßnahmen verbunden ist, ist sehr sehr individuell.


im laufe des lebens ändern sich sexuelle orientierungen oft. Das steht in keinem kausalen Zusammenhang mit Transsexualität oder einem besseren passing.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich geht das. Die ist dann wohl lesbisch, wenn man das dann auch so bezeichnen kann.

Es gibt ja viele Schattierungen von homo über bi bis hetero, egal ob Männlein oder Weiblein oder etwas dazwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte das nicht gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ein Mann der eine Frau sein will)

Allein bei dieser Ausdrucksweise sträuben sich mir alle Nackenhaare: er/sie will es nicht sein, sondern er/sie ist das gegenteilige Geschlecht - nur in den falschen Körper hineingeboren.

Die meisten Transidenten (transsexuell ist veraltet) Männer bezeichnen sich selbst gerne als "lesbisch". Nachdem sie allerdings ihre GA und Hormontherapie hatten, wendet sich das und die meisten stehen auf Männer.

Bei transidenten Frauen wird es umgekehrt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodaway
17.11.2016, 14:57

die sexuelle orientierung hat nichts aber auch gar nichts damit zu tun! da irgendwelche aussagen treffen zu wollen ist haarsträubend.

0

Hallo saravxw!

Möglich ist alles, ob es auch gut ist, ist was anderes.

MfG Müller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung