Frage von saniiis, 171

kann man zahnverschiebung stoppen?

Guten Abend!

Ich habe vor 3 jahren eine Zahnspange getragen,, knappe 2 jahre waren das.

jetzt merke ich, das oben ein zahn neben dem Schneidezahn, sich nich hinten bewegt hat. Was sind so die Alternativen? funktioniert das mit Zunge dagegendrücken? oder muss ich wieder eine spange tragen um das zurechtzubiegen ? und um das dann auch so beizubehalten, gibt es ja so Schienen, die aber voll nerven und mir eig nicht viel helfen weil die Zähne ihre Position iwie ändern und die nicht mehr passt, wäre da dann so ein draufgeklebter Draht auf der Innenseite eine kluge Entscheidung?

hattet ihr auch so ein Problem? Wie seid ihr vorgegangen?

LG und gute nacht, saniis

Antwort
von kleinerhelfer97, 130

Das Procedere nennt man Retention. Die Zähne wollen zurück in ihre Ausgangsposition. Da hilft es natürlich nicht mit der Zunge dagegenzudrücken, weil du keinen konstanten Kraftaufwand erzielen kannst.
Vermutlich müsstest du wieder zum Kieferorthopäden um eine neue lose Spange machen zu lassen. Regelmäßiges Tragen ist obligatorisch. Wenn die Zähne wieder gerade sind, bekommst du einen Lingualretainer (den dünnen Draht), der hinter deine Schneidezähne geklebt wird und dort mehrere Jahre, wenn nicht sogar für immer, verbleibt. Der verhindert, dass die Zähne sich wieder verschieben.
Die lose Spange musst du trotzdem tragen, um die anderen Zähne vor dem Verschieben zu hindern, da der Draht nur die vorderen Zähne zusammenhält.

Antwort
von Mariechen11, 110

Also die Spange die man dann für die Nacht bekommt, am besten 1x die Woche weiter tragen, da deine nicht mehr passt musst du nochmal zum Kieferorthopäden.

Wenn das wieder i. O. ist, wird ja auch wieder etwas dauern, dann lasse dir an die Innenseite der Zähne Retainer (Stabislatoren) "einbauen"

Die Kosten zwar etwas, aber das hat sich bei meinem Sohn rentiert.

Und wie gesagt, weiterhin 1x pro Woche, auch wenn das Jahr rum ist, die Spange in der Nacht.

Die Zähne werden sich immer wieder in den Urzustand verschieben wollen. Das ist der einzige Weg

Kommentar von Mariechen11 ,

Ach ja, und danke für die Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community