Frage von Santuraa, 67

Kann man wirklich ohne Abi studieren?

Hey Community, Im Internet hatte ich danach gesucht, für welche Studiengänge(richtig so?) man ein 1,0 Abi haben muss. Nur weil es mich interessiert. Stattdessen kamen da aber so Websites mit dem Titel: Wie kann man ohne Abitur studieren, und noch mehr. 1. Kann man das wirklich? Und wenn ja ist das trotzdem nicht so vorteilhaft wie wenn man es mit Abi macht oder? 2. Kann man an JEDER Uni ohne Abitur studieren? Auch an guten, wie z.B. Harvard University oder Stanford University. 3. Und zuletzt wollte ich wissen bei welchen Studiengängen man 1,0 braucht. Die antwort hab ich ja nicht gefunden :>

Danke schonmal, und beachtet die Rechtschreibfehler nicht.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 14

Dass man eine 1,0 braucht ist wirklich extrem selten. Der Klassiker hierbei ist aber inzwischen das Medizinstudium, bei dem es tatsächlich öfter zu solchen harten Zulassungsbeschränkungen kommt.

Gelegentlich taucht ein Numerus Clausus von 1,0 auch in anderen Studiengängen auf, aber dann nur vereinzelt. Denn der NC ist keine feste Größe, sondern ändert sich jedes Jahr. Denn der NC gibt die Note wieder, mit der der letzte Bewerber in diesem Semester den letzten Platz erhalten hat. Da sich das natürlich jedes Semester etwas anders gestaltet, ändert sich auch der NC in gewissem Umfang.

Du musst aber auch wissen, dass die Abi-Note nicht das alleinige Auswahlkriterium für Studienplätze ist, sondern nur zu einem gewissen Teil in die Bewertungskriterien eingeht. Die Unis haben individuelle, zum Teil recht verschiedene Verfahren, in denen sie ermitteln, ob ein Bewerber geeignet ist. Und es werden in der Regel auch nicht alle Plätze nach NC vergeben.

Kurzum: Die Abinote ist sicher wichtig, aber nicht allein ausschlaggebend.

Zum Studium ohne Abitur noch so viel: Das geht an Universitäten in der Regel nur unter bestimmten Voraussetzungen - und jede Uni bzw. jedes Bundelsand hat dafür eigene Bestimmungen. Entweder benötigt man eine Fachhochschulreife mit abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger Arbeitspraxis, einen Meistertitel oder ähnliches. Der Weg an die Universität ohne ein Abitur ist also möglich, aber etwas komplizierter.

Man kann mit einer Fachhochschulreife natürlich an einer Fachhochschule studieren, was durchaus nicht weniger sinnvoll ist. Zudem kann man mit einem FH-Bachelor für den Master an eine Universität wechseln.

Antwort
von FouLou, 33

1.0 sicherlich bei gar keinen studiengängen. Such Mal nach nummerus clausus. Meist werden noten genutzt um den zugang zu beschränken weils sonst zuviele wären. Üblicherwiese kann man das aber mit wartesemester ausgleichen.

Ja. Es gibt die fachhochschulreife. Die erlaubt das studieren an fachhochschulen und man hat diese meistens in einem teilbereich. Z.B. Soziales oder witachaft/technick

die fachhochschulreife erlang man durch besuch eimer fachoberschule. Die darf man beauchen wenn man die fachoberschulreife hat was zu gut deutsch oft den erweiterten realschulabschluss entspricht.

Wie das ganze dann in bezug auf die usa ist weiss ich nicht. Aber für elite unis dort braucht man vorallem geld. Nen ganzen haufen davon.

Fachhochschulen unterscheiden sich von unis da die studiengänge oft praktischer ausgelegt sind als die an der uni.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 5

Richtig eng mit dem N.C. wird es eigentlich nur in den medizinischen Fächern und in Psychologie.

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und 3 Jahren Berufserfahrung hat theoritsch jeder einen Universitätszugang. Nur haben die Uni da einen Riegel vorgeschoben, indem sie zunächst mal eine Eignungprüfung verlangen.

Diese kann man nur umgehen, indem man eine sogenannte Aufstiegsweiterbildung nachweisen kann, also z.B. einen Meister, Techniker oder Fachwirt. Selbst dann kann man aber nur innerhalb einer kleinen Sonderquote zugelassen werden, aus welcher die Unis frei auswählen können, z.B. nach passender Vorbildung.

Ich kann nur davon abraten, einen solchen Weg von vornherein einzuplanen ! Das ist nur was für Leute die das schon haben und nun noch gerne studieren möchten.

Im Ausland wird ausser Abitur oder einem Hochschulabschluss eh' nichts anerkannt.

Man kann ja auch Externenabitur versuchen, z.B. mit den Lehrbücher aus stark-verlag.de und gleichzeitig an den Unis mit dem Wissen die Zulassungsprüfung für Nichtabiturienten versuchen. Irgendwo und irgendwann könnte es ja mal funktionieren.

Antwort
von Kuhlmann26, 23

Es gibt einen Unterschied zwischen dem Aus- und dem Inland. In einigen Ländern gibt es Aufnahmeprüfungen an einzelnen Unis. Wenn Du die bestehst, ist es egal, ob und was Du für einen Abschluss hast.

Die Harvard und Stanford University sind private Unis. Die haben ihre eigenen Aufnahmebedingungen. Da kommt es neben Wissen vor allem auf's Geld an; auf viel Geld.

Nein, an JEDER Uni kannst Du nicht ohne Abi studieren. Auf der anderen Seite gibt es die Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Die vergibt jedes Jahr einige Stipendien an Menschen, die in Ihrem Leben schon mal gescheitert sind: Sitzenbleiber, Schul- und Studienabbrecher, Menschen, die ihr Unternehmen an die Wand gefahren haben usw. Der Uni kommt es hier auf Fähigkeiten an, nicht auf Abschlüsse.

Gruß Matti

Kommentar von Santuraa ,

aber Harvard usw. geben doch Stipendien oder?

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ja, ganz bestimmt. Ich habe noch nicht gefragt, aber ein Blick auf deren Internetseite gibt sicher darüber Auskunft, was man für ein Stipendium tun muss.

Ich könnte mir vorstellen, dass es mehr Bewerber als Stipendien gibt und das ein Los oder anderes Auswahlverfahren darüber entscheidet, wer das Stipendium bekommt.

Antwort
von lifefree, 6

Dafür solltest Du googeln : ,,studieren ohne abitur".Diese Regelungen gelten nur für Deutschland.Für diesen Personenkreis gibt es aber nur eine beschränkte Zahl von Studienplätzen .Zusätzlich müssen diese Bewerber  den Notenschnitt aus ihrem letzten Zeugnis -z.B. aus der Meisterprüfung- vorlegen, wenn es sich um ein Studium mit einem bestimmten Notenschnitt handelt, außerdem wird ein Aufnahmegespräch oder eine Aufnahmeprüfung verlangt.

Antwort
von ErnaDieGrosse, 7

Ohne Abi geht an Unis nichts. Aber du kannst an eine Fachhochschule gehen, die praktischer ausgelegt ist. Studiengänge mit NC 1,0 sind oftmals Psychologie, Medizin oder Bioingenieurwesen. VG

Antwort
von FrozenSoul234, 21

An Fachhochschulen ist es möglich mit bestimmten Berufsabschlüssen auch ohne Abitur zu studieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community