Frage von Skurrt, 65

Kann man wirklich mit Musik lernen?

Funktioniert das wirklich, weil ich den Eindruck hab das es klappt!

Antwort
von geronimobosch, 21

Manchmal lerne bzw. lese ich sogar lieber mit Musik, da ist es nicht so still :-) Am Besten kann ich das mit Klassischer Musik. Das ist eine Musikart, die ich normalerweise "pur" höre, aber gelegentlich kombiniere ich das. Was ich dabei am meisten höre, ist dieses Werk:

  • Richard Strauss - Der Bürger als Edelmann

Antwort
von Zezenia, 8

Klar geht das obwohl manche Menschen auch nicht damit klar kommen.
Aber es ist sogar vorteilhaft und ziemlich leicht zu erklären warum.
Dein Gehirn besteht aus zwei Hemisphären.
Dabei ist die linke Hemisphäre für Einzelheiten, Logik, Gesetze und Regeln, Zeitempfinden, Mathematik und Sprache etc zuständig - kurz: für die Logik
Deine rechte Hemispähre ist der Gegenpol. Und zwar findet man hier die Zusammenhänge, Musik, Kunst, Raumempfinden, Kreativität, Intuition, Instinkt und Gefühle.
Meistens verwendet der Mensch nur eine Hälfte dieser beiden. Vorallem beim Lernen ist ganz klar die linke aktiv.
Aber hört man Musik oder verwendet man bei Zusammenfassungen Farben und Skizzen so wird auch die Rechte aktiv.
In dem Fall--- doppelt hält besser.
Die Informationen sind durch beide Hemisphären eingeprägt worden und verankern sich stärker im Gedächtnis.

:)

Antwort
von mze123, 40

Bei mir funktioniert das sehr gut, wirkt aber bei jedem Menschen anders. Ich kann beispielsweise niemals in einer Bibliothek lernen. Andere hassen es, wenn es "laut" ist und können so niemals lernen.

Antwort
von flupi385, 36

Das ist bei jedem Menschen anders. Ich würde aber am besten ohne Kopfhörer sondern mit den Lautsprecher hören

Antwort
von Cupcake4444, 18

Bei mir geht es fast nicht ohne :D Sonst ist mir das zu langweilig 🙈

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Musik, 11

Wenn man sich wirklich auf eine Aufgabe konzentrieren will und muss, dann ist jede gesungene Musik störend und ablenkend.

Ruhige, instrumentale klassische Musik (alternativ: ruhiger Jazz in Kleinbesetzung: z.B. Trio,  Klavier, Bass, Jazz-Schlagzeug)   kann beim Lernen helfen (oder zumindest nicht stören)  - alle anderen Arten Musik  definitiv NICHT.

Tipps:

Flötenkonzert von W.A. Mozart KV 313.

Oboenkonzert von Mozart (KV 314)

Gymnopédies von E. Satie

E.S.T (Esbjörn Svensson Trio)

Tomasz Stanko Quartet

Antwort
von frischling15, 27

Ja weiter so , denn dass  es klappt ,ist doch der beste Beweis ?

Antwort
von frankeeys, 31

Bei dem einen klappt das wunderbar, während der andere mit Musik im Hintergrund nicht lernen kann. Da ist jeder unterschiedlich "talentiert".

Antwort
von Verdii, 30

Musik empfindet jeder anders. Lernen funktioniert am besten mit einer Kombination, wenn Freude dabei ist. Und wenn dir die Musik sehr gefällt, dann ist es ein Faktor, der diese Freude beim Lernen erzeigt und dich dabei unterstützt.

Antwort
von xrobin94, 23

Kann ich nicht, lenkt ab

Antwort
von 2015Lala, 35

Das ist bei jedem anderes...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community