Frage von TheDyingWalker, 107

Kann man wirklich mit einem Realschulabschluss Helicopter Pilot werden?

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Pilot, 17

JA, natürlich ist das möglich! 

Der Gesetzgeber, also die EU, macht ja für eine Pilotenausbildung, egal, ob Fläche oder Hubi, keinerlei Vorgaben bezüglich Schulabschluss. 

Willst Du privat fliegen, ist es sowieso egal; willst Du beruflich fliegen, musst Du natürlich die Voraussetzungen des Unternehmens erfüllen. 

Da Du aber mit einer Lizenz nicht auf Deutschland festgelegt bist, kannst Du auch im (europäischen) Ausland fliegen und musst dann die dortigen Vorgaben der Unternehmen erfüllen. Und da spielen deutsche Schulabschlüsse nicht unbedingt eine Rolle. 

Antwort
von Othetaler, 59

Du kannst auch ohne Schulabschluss Pilot werden - sofern du das nötige Kleingeld für die Ausbildung hast.

Falls du dich bei einer Firma bewerben willst, die dir die Ausbildung bezahlt, dürftest du einige Zusatzqualifikationen benötigen. Bei der Bundeswehr dürftest du ohne Abi keine Chance haben.

Kommentar von TheDyingWalker ,

Naja ich habs bei der Bundeswehr Beratung erfahren das man. nur real braucht.

Kommentar von Othetaler ,

Kann ich mir nicht vorstellen, da du als Pilot Offizier sein musst und ein Studium an der BW-Uni nötig ist.

Antwort
von DinoMath, 71

Kommt drauf an ob du dich bei einer Firma bewirbst, die dir Flugstunden, Praxiserfahrung, Führerschein etc pp bezahlt, damit du für sie arbeitest oder ob du alles selbst bezahlst um dann selbstständig oder freiberiflich oder einfach hobbymässig dies tun willst.

Bei dem einen brauchst du bessere Argumente, bei dem anderen brauchst du mehr Geld...

Theoretisch geht alles, es ist nur schwerer.
Ich glaube ich würde eher erstmal Abitur machen.

Kommentar von TheDyingWalker ,

Ok. Naja ich kann ja Abi machen.

Kommentar von DinoMath ,

schätze das ist der einfachere Weg.

Alternativ: bewirb dich jetzt bei einer Firma mit der Rückfrage entweder jetzt angenommen zu werden, oder ob die gerne hätten dass du ein Abitur mit irgendnem Schnitt vielleicht sogar machen sollst ehe du dich nochmal bewerben darfst. Glaube manche Firmen werden dir dazu sogar diese Rückmeldung geben, zeigt es doch dein Engagement. Das dann aber besser nicht bei ner Firma die schon auf ihre Homepage oder so schreiben, dass sie Abitur verlangen, da ist die Frage dann sinnlos.

Kommentar von TheDyingWalker ,

Ok. Glaubst du die Bundeswehr würde die Flugstunden bezahlen?

Kommentar von DinoMath ,

wenn du dich lange genug verpflichtest machen die ziemlich alles^^

Kommt dann aber darauf an was du für körperliche Voraussetzungen mitbringst, vllt auch wie du bisher auf der Realschule bist

Kommentar von ramay1418 ,

Bei der Bundeswehr und der Polizei ist die fliegerische Ausbildung immer kostenlos (außer für den Steuerzahler, also z. B. für mich). 

Es gibt sogar ein Gehalt - und beide Institutionen sind meines Wissens die einzigen, die eine Ausbildung anbieten UND ihre Leute übernehmen. 

Zwei Dinge noch dazu: 

1) Bei der Bw beträgt die Mindestverpflichtungszeit 16 Jahre - mit der Möglichkeit vieler Auslandsreisen. Wirst Du kein Berufssoldat, kannst Du Dir nach heutigem Stand der EU-Rechtslage, die Militärlizenz in eine zivile umschreiben lassen. Dazu sind aber bestimmte Voraussetzungen nötig, die in der entsprechenden EU-Verordnung aufgeführt sind. 

 2) Bei der Polizei musst Du schon Polizist sein, kannst Dich also nur aus dem Polizeidienst heraus bewerben. Die Feinheiten kann Dir die Fliegerschule der Bundespolizei in St. Augustin bei Bonn nennen, die für sich und die Länderpolizeien die Hubschrauberpilotenausbildung macht. 

Es gibt, glaube ich, in DE kein privates Hubschrauberunternehmen, welches - ähnlich einer Airline - eine "ab-initio"-Ausbildung anbietet. 

Kommentar von TheDyingWalker ,

ok xD

Antwort
von DeFlowerPower69, 56

wenn du einen entsprechenden flugschein hast und einen guten eindruck machst stört das keinen, höherer abschluss hilft natürluich, mit 15-16 nimmt dich eh keiner als piloten, also mach lieber weiter

Kommentar von TheDyingWalker ,

Ok. Naja ich finde Helicopter und Flugzeuge cool. Aber ich würde sonst auch eine Ausbildung zum Elektroniker machen bei der Bundeswehr mit einer Ausbildung zum Soldat. Aber irgend wie will ich so ein Flugzeug Steuern.. Aber dazu braucht man Abi.... Hab ich aber nicht...

Kommentar von TheDyingWalker ,

Also aktuell ich kann ihn ja jetzt machen nach der 10. Klasse.

Kommentar von DinoMath ,

ist aber extrem teuer. glaube das kann auch sechsstellig werden mit allem drum und dran.

Kommentar von TheDyingWalker ,

Ok ja das ist mir klar das ist auch ein Problem. Kann man das nicht irgendwie wie mit dem Arbeitgeber so machen das der die Summe zahlt? ^^

Kommentar von DinoMath ,

sicher. Musst ihn nur überzeugen, dass es sich für ihn auch lohnt...

Kommentar von Matermace ,

Das Ding ist dass außerhalb der Bundeswehr kaum jemand Bedarf an Helikopterpiloten hat. Zivile Stellen gibt es vor allem in der Rettungsfliegerei, und da sind die Stellen rar gesät und beliebt bei Ex-Militärpiloten.

Kommentar von Luftkutscher ,

Es gibt schon einen Bedarf an zivilen Hubschrauberpiloten, allerdings sehen die Arbeitgeber lieber erfahrene Berufspiloten mit einigen tausend Flugstunden. Frisch gebackene Berufspiloten haben es sehr schwer einen adäquaten Job zu finden und wenn, dann fliegen viele für einen Hungerlohn. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten