Frage von Ideenlos227, 41

Kann man wenn man in Deutschland wohnt überhaupt zu UFC oder zu mindestens zu The Ultimate Fighter kommen?

Ich interessiere mich sehr fürs boxen,kickboxen Judo usw. Ich will auch demnächst zum kickboxen gehen da mein Sportlehrer mir solch einen Sport sehr empfehlen würde da ich in so ziemlich jeder kraftübung außergewöhnliche Ergebnisse schaffe zum Beispiel kann ich ohne grosse Probleme 50 perfekt ausgeführte liegestütze also ca 2cm mit dem ganzen Körper über den Boden. (ich trainiere zu Hause auch recht intensiv) aber da mir kickboxen an sich relativ einseitig ist würde ich gerne mehr so etwas wie freefighting machen. Ich interessiere mich auch sehr für diesen Sport und bin mehr auch der Verletzungen bewusst usw. Aber kann man das eigentlich in Deutschland trainieren geschweige denn mit 12(fast 13) ?

Antwort
von f2C89, 33

Naja:/ Ich kenne keinen Deutschen UFC fighter, aber natürlich kommt man mit viel Training in die UFC. Davor würde ich erst in der MMA kämpfen, wobei du dafür auch gut trainiert sein solltest, damit du Aufmerksamkeit bekommst zum aufsteigend

LG

Kommentar von f2C89 ,

EDIT: Mit 16 kannst du mit MMA anfangen. und zu den Verletzung bei der MMA ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dichverletzt viel höher als bei der UFC, da bei mma jeder kämpfen kann und bei der UFC kämpfen nur sehr erfahrene Leute.

Antwort
von ZIzIZakg, 26

"Aber kann man das eigentlich in Deutschland trainieren geschweige denn mit 12(fast 13) ?"

Ja, kann man.

"Kann man wenn man in Deutschland wohnt überhaupt zu UFC oder zu mindestens zu The Ultimate Fighter kommen?"

Ja, siehe Dennis Siver, Nick Hein, Pascal Krauss sowie den Deutschen in TuF Europe vs USA.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten