Kann man wenn man einen Drogendealer dabei beobachtet, wie er gerade jemandem etwas verkauft, ihn festhalten und die Polizei rufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo darkfront12,

rein juristisch betrachtet bist Du durchaus berechtigt Jemanden der eine Straftat, hier Verstoß gegen das BTMG, begangen hat festzuhalten und die Polizei zu rufen.

Das ganze ist durch folgenden Paragraphen zulässig:

***************************************************************************************

§ 127 StPO - Vorläufige Festnahme

(1) Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen. Die Feststellung der Identität einer Person durch die Staatsanwaltschaft oder die Beamten des Polizeidienstes bestimmt sich nach § 163b Abs. 1.

(2) Die Staatsanwaltschaft und die Beamten des Polizeidienstes sind bei Gefahr im Verzug auch dann zur vorläufigen Festnahme befugt, wenn die Voraussetzungen eines Haftbefehls oder eines Unterbringungsbefehls vorliegen.

(3) Ist eine Straftat nur auf Antrag verfolgbar, so ist die vorläufige Festnahme auch dann zulässig, wenn ein Antrag noch nicht gestellt ist. Dies gilt entsprechend, wenn eine Straftat nur mit Ermächtigung oder auf Strafverlangen verfolgbar ist.

(4) Für die vorläufige Festnahme durch die Staatsanwaltschaft und die Beamten des Polizeidienstes gelten die §§ 114a bis 114c entsprechend

***************************************************************************************

Allerdings aus Praktischer Sicht stellt sich die Frage, wie Du beweisen willst, dass es sich bei der Übergabe der Ware um eine verbotene Substanz handelte?

Und im übrigen gehst Du ein unkalkulierbares Risiko ein, wenn Du versuchst so eine Person festzuhalten. Das dieser nicht wehrlos und gewaltlos auf Deinen Versuch ihn festzuhalten reagiert dürfte ja wohl klar sein.

Schöne Grüße        

TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es sollte § 127 Vorläufige Festnahme StPO zum tragen kommen.

Details/Vorrausetzungen:

http://www.juraforum.de/ratgeber/strafrecht/jedermanns-gesetz-darf-eine-privatperson-einen-anderen-festnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkfront12
10.10.2016, 17:53

Das bedeutet, dass jedermann, der ein Verbrechen beobachtet, den Beschuldigten solange 'vorläufig festnehmen' darf, bis die Polizei eintrifft? Könnte mich der Dealer dann nicht wegen Freiheitsberaubung anzeigen?

0

Kann man schon. Ich würd es dir nur nicht empfehlen. Eigensicherung sollte ggf. an erster Stelle stehen.   Beobachte ihn, mach ggf. mit dem Smartphone Aufnahmen (auch wenn die nicht als Beweise gelten) und ruf die Polizei. Wenn er wen ist, ist er weg.  Drogendealer sind häufig immer wieder an den gleichen Plätzen. Die Chance, dass er wiederkommt ist groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du kannst die Polizei rufen und versuchen ihn nicht aus den AUgen zu verlieren. In seiner Freiheit darfst du ihn nicht einschränken.

Aber lass es doch einfach sein. Das ist nichts als Steuergeldverschwendung. Am Ende werden eh nur die Laufburschen und Kosnumenten geschnappt, die richtigen Dealer bleiben aber unerreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DelilahGirl
10.10.2016, 17:55

Wenn du keine Ahnung hast, sei besser still. Klar darf er ihn festhalten....ist nur nicht empfehlenswert, da er nicht wissen kann ob der Typ nicht bewaffnet ist oder sowas

0

Warum nicht, besser ist es, ihn im Visier zu behalten und die Polizei zu rufen, könntest Dich ja selbst gefährden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du das tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würd ich nicht zu hohes risiko (waffen). lenk ihn lieber ab nach dem du die polizei kontaktiert hast dass er dort bleibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung