Frage von FCBvsBVB, 61

Kann man wenn man die Eltern nicht mag zur Pflegeeltern aufgenommen werden?

Antwort
von SaraWarHier, 29

Nein, da müssen schon schwerwiegendere Gründe vorliegen, etwa psychische oder physische Gewalt, Vernachlässigung, Alkoholismus, solche Dinge. Ein simples "Meine Eltern gehen mir auf den Zeiger, weil ich gerade in der Pubertät bin und sie mir keine 50€ Taschengeld im Monat geben wollen" reicht da NIEMALS aus.

Sollte eine Sache von oben auf dein Leben zutreffen, dann geh zum Jugendamt, die kümmern sich darum. Aber sicherlich werden die dich nicht auf deinen Wunsch hin einfach so aus der Familie nehmen, sondern erst einmal nach Lösungsvorschlägen suchen, damit du dort bleiben kannst, wo du bist.

Jetzt stellt sich mir noch die Frage: Warum hast du Lehrer oben getaggt?

Kommentar von FCBvsBVB ,

So halt

Antwort
von turnmami, 8

Nur weil man seine Eltern - oder deren Entscheidungen - nicht mag, kommt man nicht zu Pflegeeltern.

Wenn du glaubst, dass ein Leben zuhause nicht mehr machbar ist, weil du misshandelt oder vernachlässigt wirst, dann geh zum Jugendamt. 

Antwort
von FreetoPlay444, 19

ohaa wie kann man seine Eltern nicht mögen. Aber in der heutigen Zeit gibt es natürlich schrekliche Eltern. Du wirst diese entscheidung vllt bereuen oder es ist nur eine Phase. Es kommt immer darauf an was deine Eltern machen. Trinken die? schlagen die dich? etc. , wenn sowas derartiges passiert bei dir Zuhause ruf die Polizei und sag den du willst weg.die klären, dass schon.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 27

"Einfach so" kann man nicht zu Pflegeeltern, nein. Da gehört schon etwas mehr zu, als dass man seine Eltern "nicht mag". Was soll das überhaupt heißen...?

Theoretisch können deine Eltern dich aber zur Adoption freigeben.

Antwort
von onetop0, 20

Ja, du kannst um Inobhutnahme beim Jugendamt bitten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten